GOLDENE KAMERA 2019 für "Zeig mir Deine Welt" mit Kai Pflaume

Der zweite Überraschungspreis der GOLDENEN KAMERA 2019 ging in der Kategorie "Beste Doku-Reihe" an "Zeig mir dein Leben" mit Kai Pflaume.

"Der Nachwuchs ist abgefrühstückt. Jetzt dürfen die Über 30-Jährigen wieder mitspielen!" Mit diesen Worten leitete Co-Moderatorin Jeannine Michaelsen zur zweiten großen Überraschung des Abends über. Denn dass in diesem Jahr auch eine GOLDENE KAMERA in der Kategorie "Beste Doku-Reihe" verliehen wurde, war im Vorfeld geheim gehalten worden. Dementsprechend war auch Moderator Kai Pflaume völlig von den Socken, als Steven Gätjen in einer eingespielten MAZ Personen aus Pflaumes Doku-Reihe "Zeig mir deine Welt" besuchte.

"Ich hätte mich gerne etwas vorbereitet." Der völlig überraschte Preisträger freute sich besonders, dass er seine erste GOLDENE KAMERA speziell für dieses Projekt bekommen hat.

Video-Highlights | GOLDENE KAMERA 2019

Über Kai Pflaumes Doku-Reihe "Zeig mir deine Welt"

Man kennt Kai Pflaume als TV-Liebling aller Schwiegermütter und charmanten Showmoderator von Erfolgsformaten wie "Nur die Liebe zählt", "Star Search", "Klein gegen groß" oder dem aktuellen Vorabend-Hit "Wer weiß denn sowas?". Doch abseits der großen Unterhaltungsmaschinerie schlägt das Herz des gebürtigen Hallensers für ein Projekt, das auf unterhaltsame Weise informiert und dabei Menschen eine Bühne gibt, die ansonsten nicht auf dem Radar der medialen Aufmerksamkeit auftauchen.

Pflaume, der 2005 seine eigene Stiftung "Sehsucht" für Suchtprävention für Jugendliche ins Leben rief, präsentierte erstmals 2013 das Doku-Format "Zeig mir deine Welt". In den vier Episoden der ersten Staffel besuchte der zweifache Familienvater Menschen mit Down-Syndrom und ließ mit so einfühlsamen wie lockeren Interviews das Publikum an ihrem Arbeits- und Privatleben teilhaben.

2016 folgte nach gleichem Muster die zweite Staffel, in der Pflaume unheilbar Kranke besuchte. Im Winterprogramm 2018 folgte dann die dritte Staffel, in der Über-Hundertjährige im Zentrum standen. Zum Erfolgsgeheimnis des von Günther Jauchs Produktionsfirma i&u TV realisierten NDR-Formats sagt der 51-jährige Gastgeber: "'Zeig mir deine Welt' ist anders. Diese kleine aber feine Reihe ist kein Programmnachschub für vorgefertigte Sendeplätze. Ich möchte mit den Menschen sprechen und nicht über sie." Und dabei gelingen Kai Pflaume und seinen Gesprächspartnern unverfälschte und herzerwärmende Fernsehmomente, die in unserer Medienlandschaft zur Ausnahme geworden sind.