Must-See-TV: Die 15 besten Serienstarts im Mai 2018

Mit einem Hollywood-Staraufgebot von Benedict Cumberbatch ("Patrick Melrose") über Donald Sutherland und Hilary Swank ("Trust") bis zu "Dexter"-Star Michael C. Hall ("Safe") wetteifern in den nächsten vier Wochen vor allem Streaming-Primus Netflix und die deutschen Pay-TV-Sender um die Neustart-Gunst der Serienfans.

Must-See-TV: Die besten Serienstarts im Mai 2018

"Timeless" (ab 1. Mai auf Netflix)
Nachdem der skrupellose Schurke Garcia Flynn (Goran Visnjic) mit einer gestohlenen Zeitmaschine beginnt, die Geschichte der USA zu verändern, reisen ihm Historikerin Lucy Preston (Abigail Spencer), Wissenschaftler Rufus Carlin (Malcolm Barrett) und Kriegsveteran Wyatt Logan (Matt Lanter) hinterher, um das schlimmste Zeitchaos zu verhindern. Als NBC die Sci-Fi-Serie aus der Showrunner-Schmiede von Eric Kripke ("Supernatural") und Shawn Ryan ("The Shield") nach den 16 Folgen der ersten Staffel einstellen wollte, sorgten wütende Fanproteste dafür, dass derzeit in den USA eine zweite Staffel läuft.

Trailer zu "Timeless" (VoD-Start: 1.5.2018)

"Save Me" (1. Episode: 4. Mai um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD)
In der von "Walking Dead"-Star Lennie James geschriebenen Miniserie spielt er selbst, den versoffenen Lebemann Nelson "Nelly" Rowe, dessen von Affären und Pub-Besuchen dominierter Alltag aus den Fugen gerät, als er von der Polizei beschuldigt wird, seine 13-jährige Tochter entführt zu haben, die seine alte Liebschaft Claire (Suranne Jones) vor ihm geheim gehalten hat. Die sechs Episoden, in denen Nelly auf eigene Faust ermittelt und mit den Fehlern seines Lebens konfrontiert wird, stammt von der Produktionsfirma World Productions, die für die gefeierte Brit-Crime-Serie "Line of Duty" verantwortlich zeichnet.

Originalteaser zu "Save Me" (Pay-TV-Start: 4.5.2018)

"The Rain" (ab 4. Mai auf Netflix)
Die erste "Netflix Original"-Produktion aus Dänemark entführt den Zuschauer für acht Episoden in eine postapokalyptische Zukunft, in der nach einer biologischen Katastrophe ein Großteil der skandinavischen Bevölkerung ausgelöscht wurde. Im Zentrum stehen die beiden Geschwister Simone (Alba August) und Rasmus (Lucas Lynggaard Tønnesen), die auf ihrer Suche nach einem Refugium auf eine Gruppe junger Überlebender unter Führung von Martin ("Die Erbschaft"-Star Mikkel Boe Følsgaard) treffen und feststellen, dass beim Kampf ums Überleben nicht die lebensfeindliche Umwelt das größte Problem darstellt.

Trailer zu "The Rain" (VoD-Start: 4.5.2018)

"Barry" (1. Episode: 8. Mai um 23 Uhr auf Sky Atlantic HD)
Nach seinem Ausstieg aus dem Militär verdingt sich Barry Berkman (Bill Hader) in der amerikanischen Provinz als Auftragsmörder. Bis er in Los Angeles einen Schauspiellehrer umlegen soll und in dessen motivierten Theatergruppe die Antwort auf sein frustriertes Leben findet. Die schwarzhumorige HBO-Serie in acht Episoden, für die gerade eine zweite Staffel geordert wurde, entwickelte "Saturday Night Live"-Comedian Hader zusammen mit "Seinfeld"- und "Lass es, Larry!"-Autor Alec Berg.

Originaltrailer zu "Barry" (Pay-TV-Start: 8.5.2018)

"Trust" (1. Episode: 9. Mai um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD)
Nach Ridley Scotts Biopic "Alles Geld der Welt" wird die Entführung des 16-jährigen Enkels vom zunächst zu keiner Lösegeldzahlung bereiten Öl-Milliardär John Paul Getty im Jahr 1973 zum 10 Episoden umfassenden Serienstoff, der wegen seines satirischen Tons und spekulativer Behauptungen von den Getty-Erben juristisch geprüft wird. In der von Oscar-Gewinner Danny Boyle und seinem "Slumdog Millionär"-Autor Simon Beaufoy realisierten Auftaktstaffel einer geplanten Anthologie-Serie über den Getty-Clan wird der Patriarch von Donald Sutherland verkörpert. Als seine Entführung selbst initiierender John Paul Getty III und um die Freilassung ihres Sohnes kämpfende Mutter Gail sind Harris Dickinson und Hilary Swank zu sehen.

Originaltrailer zu "Trust" (Pay-TV-Start: 9.5.2018)

"Marvel’s Runaways" (1. Episode: 9. Mai um 21 Uhr auf SyFy)
Neuzugänge im Marvel-Serien-Universum: Als sie entdecken, dass ihre Eltern die führenden Köpfe der Superschurken-Organisation "Pride" sind, müssen sich die grundverschiedenen Teenager Alex (Rhenzy Feliz), Nico (Lyrica Okano), Karolina (Virginia Gardner), Gert (Ariela Barer), Chase (Gregg Sulkin) und Molly (Allegra Barer) zusammenraufen, um Los Angeles vor der Kontrolle ihrer Erzeuger zu bewahren. Für die 10-teilige Adaption der Comic-Vorlage von Brian K. Vaughan zeichnen die "Gossip Girl"- und "Denver Clan"-Showrunner Stephanie Savage und Josh Schwarz verantwortlich. Eine zweite Staffel ist in Arbeit.

Originaltrailer zu "Marvel's Runaways" (Pay-TV-Start: 9.5.2018)

"Picnic at Hanging Rock" (ab 10. Mai auf Entertain TV)
43 Jahre nach Peter Weirs Romanverfilmung "Picknick am Valentinstag" hat sich die australische Erfolgsproduzentin Jo Porter ("Wentworth") der Buchvorlage von Joan Lindsay angenommen. In ihrer sechsteiligen Miniserie mit neuer Gruselausrichtung steht die von "Game of Thrones"-Star Natalie Dormer gespielte Rektorin Mrs. Appleyeard im Zentrum, die nach dem mysteriösen Verschwinden von drei ihrer Schülerinnen anno 1900 versucht, die Ordnung an ihrem von dunklen Geheimnissen heimgesuchten Mädcheninternat aufrechtzuerhalten.

Originalteaser zu "Picnic at Hanging Rock" (VoD-Start: 10.5.2018)

"Safe" (ab 10. Mai auf Netflix)
In dieser acht Episoden umfassenden Co-Produktion von Netflix und dem französischen Sender Canal+ gibt Michael C. Hall alias "Dexter" sein Serien-Comeback. Er spielt den Kinderchirurgen Tom, der nach dem Tod seiner Frau die beiden Töchter alleine großzieht. Als seine Ältere nach einer Party in der Nachbarschaft spurlos verschwindet, macht sich Tom mit Kumpel Pete (Marc Warren) auf Spurensuche und muss nach und nach erkennen, dass hinter der Fassade seiner Sicherheit suggerierenden Gated Community düstere Geheimnisse schlummern. Entwickelt wurde der Serienstoff von Bestseller-Thrillerautor Harlan Coben ("Kein Sterbenswort").

Originaltrailer zu "Safe" (VoD-Start: 10.5.2018)

"Sieben Seiten der Wahrheit" (1. Episode: 10. Mai um 20.15 Uhr auf arte)
Als der siebenjährige Sohn des erfolgreichen Ehepaars Joe (Alex Dimitriades) und Anna Marin (Leeanna Walsman) vom Schulgelände verschwindet und später unversehrt von der Polizei bei Annas altem Studienfreund Simon (Xavier Samuel) aufgefunden wird, versucht dessen Psychiater Dr. Klima ("Matrix"- und "Herr der Ringe"-Star Hugo Weaving), die persönlichen Beziehungen hinter der mysteriösen Entführung zu entschlüsseln. Arte zeigt die sechsteilige Miniserie, die auf dem gleichnamigen Roman von Elliot Perlman basiert, am 10. und 11. Mai in zwei Blöcken.

Originaltrailer zu "Sieben Seiten der Wahrheit" (TV-Start: 10.5.2018)

"Falk" (1. Episode: 15. Mai um 20.15 Uhr in Das Erste)
In der neuen Anwaltsserie der ARD schlüpft Fritz Karl in das Samtsakko des titelgebenden Dandy-Juristen, der mit seiner exzentrischen Assistentin Trulla (Alessija Lause) vom Gründer der Düsseldorfer Kanzlei "Offergeld & Partner" für die besonders skurrilen Fälle eingestellt wird und mit seiner eigenwilligen Art die Kanzlei führende Offergeld-Tochter Sophie (Mira Bartuschek) in den Wahnsinn treibt. Entwickelt wurde die zunächst sechs Episoden umfassende Dramedy von Grimme-Preisträger Jan Hinter ("Der Fahnder", "Tatort: Moltke").

"Final Space" (1. Episode: 15. Mai um 22.45 Uhr auf TNT Comedy)
Astronaut Gary will mit seinem knuffigen Alien-Sidekick Mooncake, der sich als Planetenzerstörer entpuppt, an den Rand des Universums reisen, und muss auf dem Weg mit Hilfe des Kopfgeldjägers Avocato verhindern, dass Mooncake in die Hände des diabolischen Lord Commander gerät. Die Idee für den bislang 10 Episoden umfassenden und von Late-Night-Star Conan O’Brien produzierten Zeichentrickspaß für Erwachsene stammt von Indie-Filmemacher Olan Rogers, der Gary und Mooncake im Original seine Stimme leiht und beim Schreiben von David Sacks ("Hinterm Mond gleich links") unterstützt wurde.

Originaltrailer zu "Final Space" (Pay-TV-Start: 15.5.2018)

"Strike" (1. Episode: 17. Mai um 21.20 Uhr auf Sky Atlantic HD)
Immer wenn die Londoner Polizei nicht weiter weiß, schaltet sich der von seinen Kriegserlebnissen gezeichnete Privatdetektiv Cormoran Strike (Tom Burke) und seine forensisch geschulte Assistentin Robin Ellacott (Holliday Grainger) ein. Die siebenteilige BBC-Serie basiert auf den "Cormoran Strike"-Romanen "Der Ruf des Kuckucks", "Der Seidenspinner" und "Die Ernte des Bösen", die "Harry Potter"-Autorin unter dem Pseudonym Robert Galbraith zwischen 2013 und 2015 veröffentlicht hat. Ein vierter Roman ist derzeit in Arbeit.

Originalteaser zu "Strike" (Pay-TV-Start: 17.5.2018)

"Midnight Sun" (1. Episode: 27. Mai um 22 Uhr im ZDF)
Im neuen Streich der Erfolgs-Showrunner Måns Mårlind und Björn Stein ("Die Brücke - Transit in den Tod") wird die Pariser Polizistin Kahina Zadi (Leila Bekhti) in eine nordschwedisches Kleinstadt geschickt, als dort die übel zugerichtete Leiche eines Franzosen gefunden wird. Mit dem zum Volk der Samen gehörenden Staatsanwalt Anders Harnek (Gustaf Hammarsten) und Kommissar Burlin (Peter Stormare) kommt die unter der dauerscheinenden Mitternachtssonne leidende Ermittlerin einem blutrünstigen Serienkiller und einem vertuschten Verbrechen auf die Spur. Die achtteilige Thrillerserie wird vom ZDF in vier Blöcken ausgestrahlt.

Originaltrailer zu "Midnight Sun" (TV-Start: 27.5.2018)

"False Flag" (1. Episode: 28. Mai um 21 Uhr auf FOX)
Fünf unbescholtene Israelis werden aus ihrem Alltag gerissen, als ihnen der russische Geheimdienst vorwirft, unter falscher Identität nach Moskau gereist zu sein und dort den iranischen Verteidigungsminister entführt zu haben. Während die israelische Regierung nichts dafür tut, die Vorwürfe zu entkräften, beginnen Freunde und Familien der Verdächtigen an ihrer Glaubwürdigkeit zu zweifeln. Das acht Episoden umfassende Thriller-Drama, das vom vermutlichen Mossad-Mord am Hamas-Vertreter Mahmoud al-Mabhouh 2010 in Dubai inspiriert wurde, stammt aus dem Hause Keshet International, dem wir bereits das "Homeland"-Original "Hatufim - In der Hand des Feindes" verdanken.

Originaltrailer zu "False Flag" (Pay-TV-Start: 28.5.2018)

"Patrick Melrose" (1. Episode: 29. Mai um 20.15 Uhr auf Sky 1)
"Sherlock"- und "Doctor Strange"-Star Benedict Cumberbatch schlüpft in die Haut des titelgebenden Aristokraten, der mit seinem wilden Playboyleben vergeblich versucht, seine von der ignoranten Mutter (Jennifer Jason Leigh) und dem brutalen Vater (Hugo Weaving) zugefügten Seelennarben zu betäuben. Für die in fünf unterschiedlichen Dekaden und mondänen Orten spielende Dramedy-Adaption der autobiographischen "Melrose"-Saga von Edward St. Aubyn zeichnet Drehbuchautor David Nicholls ("Große Erwartungen") verantwortlich. Die Inszenierung übernahm "Deutschland 83"-Regisseur Edward Berger.

Originaltrailer zu "Patrick Melrose" (Pay-TV-Start: 29.5.2018)

Ebenfalls Pflichtprogramm im Mai: Kultserien in Fortsetzung und als Free-TV-Premiere

Staffel 3 von "Blindspot" (ab 1. Mai auf ProSieben FUN)

Staffel 7 von "Parks and Recreation" (ab 1. Mai auf Sky 1)

Staffel 2 von "Riverdale" (ab 3. Mai auf Netflix)

Staffel 1 von "The Blacklist: Redemption" (ab 5. Mai Free-TV-Premiere auf Nitro)

Staffel 2 von "Jerks" (ab 8. Mai Free-TV-Premiere auf ProSieben)

Staffel 4 von "Weissensee" (ab. 8. Mai in Das Erste)

Staffel 2 von "Baskets" (ab 9. Mai auf ProSieben FUN)

Staffel 2 von "Call My Agent" (ab 9. Mai im SONY Channel)

Staffel 9 von "Will & Grace" (ab 9. Mai auf ProSieben)

Staffel 7 von "New Girl" (ab 16. Mai auf ProSieben)

Staffel 1 von "American Gods" (ab 18. Mai TV-Premiere auf RTL Crime)

Staffel 2 von "Tote Mädchen lügen nicht" (ab 18. Mai auf Netflix)

Staffel 2 von "You Are Wanted" (ab 18. Mai auf Amazon Video)

Staffel 1 von "The Oath" (ab 29. Mai synchronisiert auf AXN)

Staffel 4 von "Unbreakable Kimmy Schmidt" (ab 30. Mai auf Netlix)