Serien-Event der Woche: "The Rain"

Nach dem Zusammenbruch der Zivilisation kämpft ein Geschwisterpaar in der neuen Netflix-Serie ums nackte Überleben.

Es ist das erste dänische Netflix-Original: "The Rain" (acht Folgen ab dem 4. Mai als Stream auf Netflix). Die Dänen haben schon oft bewiesen, dass sie etwas von spannender Unterhaltung verstehen, entsprechend hoch sind die Erwartungen an diese Endzeitserie. Das Szenario ist auf jeden Fall einzigartig: Auf der Flucht vor dem Regen, der den Killervirus verbreitet, überleben nur die Starken – und das auf Kosten der Schwächeren.

Trailer zu "The Rain" (VoD-Start: 4.5.2018)

Darum geht's in "The Rain"

Gerade noch schien die Welt für das Geschwisterpaar Simone (Alba August) und Rasmus (Lucas Lynggaard Tønnesen) völlig in Ordnung zu sein. Doch plötzlich ist nichts mehr so, wie es war: Ein tödlicher Virus verbreitet sich über Dänemark, alle Infizierten sterben einen qualvollen Tod. Die Krankheit überträgt sich über den Regen und in Kopenhagen herrscht völliger Ausnahmezustand und totale Verwüstung. Simone und Rasmus schaffen es gerade noch rechtzeitig, Zuflucht in einen Bunker zu finden.

Sechs Jahre später wagt sich das Geschwisterpaar auf der Suche nach ihrem Vater, der mehr über den tödlichen Virus zu wissen scheint, wieder an die Oberfläche. Doch was sie vorfinden, erschüttert sie zutiefst. Der Großteil der Bevölkerung von Skandinavien wurde ausgelöscht und die paar Überlebenden töten, nur um etwas zu Essen zu bekommen. Regeln gelten nicht mehr, es herrscht Anarchie. Simone und Rasmus schließen sich einer Gruppe Jugendlicher, die unter der Führung von Martin (Mikkel Boe Følsgaard) steht, an. Auf der Suche nach einem sicheren Ort müssen sie feststellen, dass selbst in der postapokalyptischen Welt der größte Feind des Menschen immer noch der Mensch ist.

Hintergrund

Dänemark kann bereits auf eine ganze Reihe von Serienhits zurückblicken: "Die Brücke – Transit in den Tod" (seit 2012 im ZDF), "Borgen – Gefährliche Seilschaften" (2011-2013, 2012 auf Arte) "Kommissarin Lund" (2007-2012, ZDF) oder "Rita" (seit 2012, Netflix) haben auch hierzulande eine große Fangemeinde gewonnen. Und unser Nachbarland aus dem Norden liefert ständig Nachschub: Ende letzten Jahres lief "Countdown Copenhagen" auf ZDFneo und auf der Berlinale feierte dieses Jahr "Liberty" Premiere.

Für "The Rain" konnten sehr vielversprechende junge Schauspieler gewonnen werden. In der Rolle der Simone ist Alba August zu sehen. Sie war ebenfalls bei der diesjährigen Berlinale, in der Hauptrolle als Astrid Lidgren in dem von Kritikern sehr geschätzten Biopic "Becoming Astrid", zu sehen. Zudem hatte die 24-Jährige bereits 2013 eine Serienhauptrolle in "Förtroligheten".

Die Rolle ihres kleinen Bruders Ramus übernimmt der gerade mal 17-jährige Lucas Lynggaard Tønnesen, der neben den Dreharbeiten noch die Schulbank drücken musste. Er steht schon seit sechs Jahren vor der Kamera und spielte u.a. schon in "Die Zeitfälscherin" (KIKA) und im Jussi Adler-Olsen-Krimi "Erbarmen" (2013) mit.

Ein Film, in dem auch schon Mikkel Boe Følsgaard (34, Rolle Martin) mitwirkte. Ihn kennen die deutschen Zuschauer vor allem aus "Die Erbschaft" (2014-2015). Aber auch schon mit seinem Filmdebüt "Die Königin und der Leibarzt", welches im Jahr 2012 auf der Berlinale uraufgeführt wurde, konnte der Schauspieler hierzulande an Bekanntheit gewinnen: Følsgaard bekam als bester Darsteller den Silbernen Bären.

GOKA-Wertung

Die Skandinavier verstehen ihr Handwerk, wenn es um gute Film- und TV-Unterhaltung geht. Auch in dieser Serie wird der Zuschauer von dem typisch skandinavischen Produktionsstil gefesselt. Detailverliebt und düster entwickelt sich dieses Endzeitszenario zu einem Mysteriethriller, bei dem die Weiterentwicklung der starken Charaktere spannend zu beobachten ist. Wer ist man, wenn es keine Regeln und Zwänge mehr gibt und es nur noch um das nackte Überleben geht? Dazu die spannende ständige Bedrohung durch den verseuchten Regen. Es drängt sich gerade zu auf, alle acht Folgen hintereinander zu gucken.

Muss ich sehen, weil...

es so etwas noch nie gab: ein postapokalyptischer Thriller gemischt mit einer Mysterie- und Coming of Age-Geschichte aus Dänemark!

Für Fans von...

"Dark", "Lost", "The Walking Dead"

Neue RTL-Arztserie: "Lifelines" mit Jan Hartmann als Arzt mit Superkräften

Jan Hartmann als knallharter Ex-Bundeswehrarzt Alex Rode, der für mehr Menschlichkeit im Krankenhaus kämpft.
Mehr lesen