Alexander Lambriev: "Gegenstände aus den 20ern sind selten zu finden"

Schauspielerin Severija Janusauškaité vor den Requisiten aus den 20er Jahren.
Schauspielerin Severija Janusauškaité vor den Requisiten aus den 20er Jahren.
Foto: © ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier
Der sogenannte Prop Master der Serie. In dieser Funktion beschafft er sämtliche Requisiten, die von den Darstellern angefasst und benutzt werden.

"Eine große Herausforderung war 'Baby­lon Berlin' schon allein, weil Gegenstände aus den 20ern seltener zu finden sind als etwa sol­che aus den 30ern oder 40ern. Ein professionel­ler Requisitenfundus wie jener der Defa oder von Huber ist stets eine wichtige Anlaufstelle für uns. Wir haben aber auch einige Originale gekauft. Bei Ebay oder auf einem Leipziger Trödelmarkt fanden wir Requisiten wie alte Feuerzeuge, Stifte, Taschen und auch den Koffer der Hauptfigur Rath. Meine besondere Aufmerksamkeit verlangten Raths Medizinfläschchen: Wie kann er diese stets bei sich tragen? Letztlich musste ich die Lösung selbst erfinden. Inspi­riert von einem alten Tischzigarettenspender bauten wir ein auf­ klappbares Etui, das beim Öffnen die kleinen Ampullen auffächert.“