Must-See-TV: Die spannendsten Serienstarts im November

Das Serien-Sequel zum Filmklassiker "Das Boot" ist nur eines von 17 neuen Highlights, die im November 2018 das Serienfanherz höher schlagen lassen.

Must-See-TV: Die spannendsten Serienstarts im November 2018

"Deutsch-Les-Landes" (ab 1. November bei EntertainTV)
Um die drohende Pleite abzuwenden, verkauft Bürgermeisterin Martine (Marie-Anne Chazel) einen Teil ihrer französischen Kleinstadt an den bayrischen Unternehmer Gerhard Jäger (Rufus Beck), der kurzerhand seine gesamte Belegschaft nach Jiscalosse auslagert – was nicht nur Abteilungsleiter Manfred (Chistoph Maria Herbst) sauer aufstößt. Als Hauptautoren der ersten Telekom-Eigenproduktion mit dem ursprünglichen Arbeitstitel "Germanized" fungieren die Culture-Clash-Experten Alexandre Charlot und Franck Magnier ("Willkommen bei den Sch'tis").

Trailer zu "Deutsch-Les-Landes"

"Homecoming" (ab 2. November bei Amazon Prime Video)
Als Fallanalytikerin war es die Aufgabe von Heidi Bergman (Julia Roberts), kriegsheimkehrenden Soldaten den Weg zurück ins Zivilleben zu erleichtern. Doch Jahre später muss Heidi erkennen, dass es bei ihrem alten Arbeitgeber nicht mit rechten Dingen zuging. Bei "Homecoming" handelt es sich um das erste Serienprojekt von Julia Roberts, deren Mutter von Oscar-Preisträgerin Sissy Spacek ("Nashville Lady") gespielt wird. Das Amazon-Original von "Mr. Robot"-Schöpfer Sam Esmail wird zunächst im englischen Original angeboten, die synchronisierte Fassung folgt Anfang 2019.

Originaltrailer zu "Homecoming"

"Life in Pieces" (1. Episode: 5. November um 18.45 Uhr bei TNT Comedy)
In der seit 2015 laufenden CBS-Sitcom stehen die chaotischen Alltagsabenteuer der Großfamilie Short im Zentrum. Neben James Brolin als Patriarch John und der zweifachen Oscar-Preisträgerin Dianne Wiest ("Bullets Over Broadway", "Hannah und ihre Schwestern") als dessen resolute Gattin Joan ist Tom-Hanks-Filius Colin Hanks als jüngster Spross Greg zu sehen, der mit seiner taffen Anwaltsgattin Jen (Zoe Lister-Jones) das erste Baby bekommt. In den USA wurde im Mai eine vierte Staffel des Serienerfolgs von Justin Adler ("Better off Ted - Die Chaos AG") in Auftrag gegeben.

Originaltrailer zu "Life in Pieces"

"Die purpurnen Flüsse" (1. Episode: 5. November um 22.15 Uhr im ZDF)
Die Pariser Kommissare Pierre Niémans (Olivier Marchal) und Camille Delauney (Erika Sainte) werden immer dann hinzugerufen, wenn die örtlichen Ermittler in der Provinz bei besonders mysteriösen Mordfällen nicht weiterwissen. Die vom ZDF co-produzierte Miniserie mit bislang vier Episoden in Spielfilmlänge basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Jean-Christophe Grangé, der erstmals 2000 von Mathieu Kassovitz mit Jean Reno fürs Kino verfilmt wurde. In der finalen Episode "Die letzte Jagd" geben sich Ken Duken und Nora Waldstätten die schauspielerische Ehre.

Trailer zu "Die purpurnen Flüsse" (2000)

"Houdini and Doyle" (1. Episode: 7. November um 20.15 Uhr bei RTL Crime)
Als sich New Scotland Yard Anfang des 20. Jahrhunderts mit übersinnlichen Phänomenen konfrontiert sieht, nehmen sich die "Experten" Harry Houdini (Michael Weston) und Arthur Conan Doyle (Stephen Mangan) der unlösbaren Fälle an. Für die Verwandlung der realen Freundschaft zwischen dem legendären Illusionskünstler und dem gefeierten Sherlock-Holmes-Autoren in eine 10 Episoden umfassende Mystery-Crime-Serie zeichnen David N. Titcher und "Dr. House"-Produzent David Hoselton verantwortlich.

Originaltrailer zu "Houdini and Doyle"

"Ad Vitam" (1. Episode: 8. November um 20.15 Uhr bei arte)
In der nahen Zukunft gehört der Alterungsprozess der Vergangenheit an. Der 119-jährige Polizist Darius (Yvan Attal) muss trotzdem in mehreren Fällen von kollektivem Selbstmord ermitteln und schleust dafür bei der mysteriösen Jugendsekte SAUL die 24-jährige Strafgefangene Christa (Garance Marillier) ein, die sich selbst schon einmal das unendliche Leben nehmen wollte. Der Sechsteiler von Thomas Cailley ("Liebe auf den ersten Schlag") wurde beim diesjährigen Festival Séries Mania als "Beste französische Serie" ausgezeichnet.

Internationaler Trailer zu "Ad Vitam"

"Hackerville" (1. Episode: 8. November um 21.50 Uhr bei TNT Serie)
Nach einem Hackerangriff auf eine Großbank führen die Spuren ins rumänische Timisoara. Dort soll BKA-Beamtin Lisa Metz (Anna Schumacher) mit Unterstützung des örtlichen Kommissars Adam Sandor (Andi Vasluianu) ermitteln und stößt dabei nicht nur auf das junge Computergenie Cipi (Voicu Dumitras), sondern auch auf ihre eigene Vergangenheit. Hinter der sechsteiligen Co-Produktion von TNT Serie und HBO Europe, in der als sinisterer Gegenspieler "Ku'damm 59"-Star Sabin Tambrea auftrumpft, steht Erfolgsproduzent Jörg Winger ("Deutschland 86").

Trailer zu "Hackerville"

"Beat" (ab 9. November bei Amazon Prime Video)
Robert Schlag alias "Beat" (Jannis Niewöhner) ist nicht nur ein gefeierter Club-Promoter, sondern auch eingefleischter Experte für das exzessive Berliner Nachtleben. In dieser Funktion wird er vom europäischen Geheimdienst als Spitzel angeworben, der einen skrupellosen Organhandelring auffliegen lassen soll. Beim mit Karoline Herfurth, Christian Berkel, Claudia Michelsen, Kostja Ullmann und Alexander Fehling starbesetzten Amazon-Original aus dem Hause Pantaleon Films ("You Are Wanted") führte Marco Kreuzpaintner ("Krabat") Regie.

Trailer zu "Beat"

"Super Drags" (ab 9. November bei Netflix)
Dieses "Netflix Original für ein sehr reifes Publikum" stammt aus Brasilien und handelt von den drei Kaufhausangestellten Patrick, Donizete und Ralph, die insgeheim als Super-Drag-Queens namens Lemon Chifon, Scarlet Carmesim und Safira Cyan vor allem die Rechte der LGBT-Community verteidigen. Der politisch unkorrekte Spaß löste in seinem Entstehungsland eine Kontroverse aus, weil die Gesellschaft für Kindermedizin noch vor Ausstrahlung der rein für Erwachsene konzipierten Miniserie Homosexualität glorifizierende und damit "jugendgefährdende" Inhalte anprangerte.

Trailer zu "Super Drags"

"Meiberger – Im Kopf des Täters" (1. Episode: 9. November um 20.15 Uhr bei ServusTV)
Gerichtspsychologe Thomas Meiberger (Fritz Karl) lebt im beschaulichen St. Gilgen am Wolfgangsee und ist als Hobby-Zauberkünstler wie kein Zweiter in der Lage, in die menschliche Psyche einzudringen – wovon Kripo-Chef Wallner (Cornelius Obonya) und Staatsanwältin Barbara Simma (Ulrike C. Tscharre) bei ihren Ermittlungen im Salzburger Land profitieren. Die zweite Eigenproduktion von ServusTV von Maja und Wolfgang Brandstetter wurde von Marcus Ulbricht ("Der Bozen-Krimi") sowie Soleen Yusef ("SOKO Leipzig") inszeniert.