Must-See-TV: Die spannendsten Serienstarts im April 2019

Im Schatten des großen "Game of Thrones"-Finales schlummern 14 Serien-Neuheiten, die sich Fans serieller Unterhaltung in den nächsten vier Wochen ebenfalls nicht entgehen lassen sollten.

Der April 2019 steht natürlich ganz im Zeichen des großen "Game of Thrones"-Finales (ab 15. April, 20.15 Uhr bei Sky Atlantic HD). Doch was erwartet uns in der achten und letzten Staffel? Wir haben Drachenkönigin Daenerys (Emilia Clarke), Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau), Bronn (Jerome Flynn), Samwell Tarly (John Bradley) und Gilly (Hannah Murray) auf den Zahn gefühlt...

Was passiert im "Game of Thrones"-Finale?

Doch der alles entscheidende Kampf um den eisernen Thron ist bei weitem nicht das einzige Highlight im Serienmonat April...

Must-See-TV: Die spannendsten Serienstarts im April 2019

"Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" (ab 1. April bei TV Now)
Als auf dem Grundstück des einstigen Bestsellerautoren Harry Quebert (Patrick Dempsey) die Leiche einer 15-Jährigen gefunden wurde, mit der er vor Jahren eine Affäre hatte, glauben alle an seine Schuld – bis auf Queberts ehemaligen Schüler Marcus Goldman (Ben Schnetzer), der auf eigene Faust ermittelt. Bei der 10-teiligen Adaption des gleichnamigen Romans von Joel Dicker führte der französische Regisseur Jean-Jacques Annaud ("Der Name der Rose").

Originaltrailer zu "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert"

"Ohne Schnitzel geht es nicht" (1. Episode: 1. April um 20.15 Uhr im WDR)
Nach den TV-Filmkomödien "Ein Schnitzel für drei" (2009), "Ein Schnitzel für alle" (2013), "Schnitzel geht immer" (2017) und "Schnitzel de Luxe" (2019) dürfen Armin Rohde und Ludger Pistor als findige Langzeitarbeitslose Günther Kuballa und Wolfgang Krettek jetzt in Miniserien-Form ran. Während die ersten vier Episoden komplett neue Job-Abenteuer erzählen, handelt es sich bei den Episoden 5 und 6 um eine Doppelfolgen-Version von "Schnitzel de Luxe".

"Il cacciatore – The Hunter" (ab 4. April bei MagentaTV)
Anfang der 1990er Jahre legt sich der junge Staatsanwalt Saverio Barone (Francesco Montanari) mit der übermächtigen Cosa Nostra an. Doch je mehr Mafiosi er zur Strecke bringt, desto mehr gerät Barone ins Visier der Verbrecherorganisation aber auch des Generalstaatsanwalts von Palermo Andre Elia (Roberto Citran). Der 12-teilige Serienerfolg aus Bella Italia basiert auf dem Sachbuch "Cacciatore die Mafiosi" des Mafiarichters Alfonso Sabella.

Originaltrailer zu "Il cacciatore - The Hunter"

"Akte Lansing" (1. Episode: 4. April um 22.45 Uhr im BR)
Seit 2007 gehört die Daily-Soap "Dahoam is dahoam" zu den Quotenhits im BR Fernsehen. Im selbstironischen Miniserien-Ableger mit Mystery-Touch häufen sich hinter den Setkulissen des fiktiven Städtchens Lansing die rätselhaften Vorkommnisse, denen der örtliche Kommissar (Sebastian Bezzel) keinerlei Beachtung schenkt. Also schaltet sich BR-Sonderermittler Dr. Dr. Georg Spiess (Stefan Murr) ein und kommt im Verlauf von sechs Episoden einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur.

Trailer zu "Akte Lansing"

"Quicksand – Im Traum kannst Du nicht lügen" (ab 5. April bei Netflix)
Im ersten Netflix-Serienoriginal aus Schweden veranstaltet der psychisch gestörte Sebastian (Felix Sandman) an einer Privatschule in Stockholm einen Amoklauf. Unter Mordverdacht wird auch seine Freundin Maja (Hanna Ardéhn) festgenommen – doch handelt es sich bei der 18-jährigen Schülerin wirklich um eine Komplizin oder ein weiteres Opfer? Für die sechs Episoden umfassende Adaption des Thriller-Bestsellers "Im Traum kannst Du nicht lügen" von Malin Persson Giolito zeichnet Drehbuchautorin Camilla Ahlgren ("Die Brücke") verantwortlich.

Teaser-Trailer zu "Quicksand - Im Traum kannst Du nicht lügen"

"Shakespeare & Hathaway" (1. Episode: 5. April um 20.15 Uhr in ZDFneo)
In der BBC-Crime-Comedy zweifelt Luella Shakespeare (Jo Joyner) an der Treue ihres Verlobten Clive. Die Ermittlungen des Privatdetektivs Frank Hathaway bringen Luella allerdings nicht von ihren Hochzeitsplänen ab. Erst als Clive bei ihrer Hochzeitsfeier zu Tode kommt und sie selber unter Mordverdacht gerät, wechselt die frisch gebackene Witwe die Seiten und kauft sich als Partner in die marode Detektei des ehemaligen Inspektors ein. Der bislang 20 Episoden umfassende Krimispaß stammt aus der Feder des Autorenduos Paul Matthew Thompson und Jude Tindall ("Father Brown").

Originaltrailer zu "Shakespeare & Hathaway"

"Keeping Faith" (1. Episode: 9. April um 21.45 Uhr im FOX Channel)
Die walisische Anwältin Faith Howells (Eve Myles) befindet sich im Mutterschutz, als ihr Ehemann Evan (Bradley Freegard) spurlos verschwindet. Als Faith feststellen muss, dass ihr vermeintlicher Göttergatte nicht nur die gemeinsame Kanzlei in den Bankrott getrieben, sondern auch ein Doppelleben geführt hat, verwandelt sich die dreifache Mutter zur rastlosen Detektivin in eigener Sache. Eine zweite Staffel der bislang acht Episoden umfassenden Thriller-Serie ist derzeit in Arbeit.

Originaltrailer zu "Keeping Faith"

"Black Summer" (ab 11. April bei Netflix)
Während des Ausbruchs einer Zombie-Epidemie wird Rose (Jamie King) von ihrer Tochter getrennt. Um ihr Kind wieder zu finden, schließt sie sich einer durch die postapokalyptischen Lande ziehenden Gruppe von Flüchtlingen an. Beim achtteiligen Netflix-Original von Craig Engler und Karl Schaefer handelt es sich um das bewusst humorlose Horror-Prequel ihrer eigenen Comedyserie "Z Nation", die 2018 nach fünf Staffeln vom Sender SyFy eingestellt worden ist.

Originaltrailer zu "Black Summer"

"Huge in France" (ab 12. April bei Netflix)
In Frankreich ist Gad eine ganz große Nummer. In Los Angeles, wohin der Pariser Starkomiker gezogen ist, um seinem bei Gads einstiger Lebensgefährtin Vivian (Erinn Hayes) aufgewachsenem Teenagersohn Luke (Jordan Ver Hoeve) nahe zu sein, ist er hingegen ein Niemand. Der semi-biografische Culture-Clash-Spaß von und mit Gad Elmaleh umfasst acht Episoden und wurde vom Autorenteam Jarrad Paul und Andrew Mogel ("Der Ja-Sager") umgesetzt.

Trailer zu "Huge in France"

"Magnum P.I." (1. Episode: 17. April um 20.15 Uhr bei VOX)
Von 1980 bis 1988 schrieb Tom Selleck als smarter Privatdetektiv Thomas "Magnum" Fernsehgeschichte. In der Neuauflage wird der auf Hawaii ermittelnde Lebenskünstler und Ex-Soldat von Jay Hernandez verkörpert. Bei seinen Fällen stehen ihm seine Kumpel TC (Stephen Hill) und Rick (Zachary Knighton) sowie die in Ungnade gefallene MI-6-Agentin Juliet Higgins (Perdita Weeks) zur Seite. In der 18. von bislang 20 Episoden gibt es auch ein Wiedersehen mit dem originalen "TC"-Darsteller Roger E. Mosley. Eine zweite "Magnum P.I."-Staffel ist bereits in Arbeit.

Originaltrailer zum Serien-Remake "Magnum P.I."

"Nur ein Bankraub" (1. Episode: 18. April um 20.15 Uhr bei arte)
Kurz vor dem Ruhestand geraten Lehrerin Jenny (Lotta Tejle) und Ärztin Cecilia (Sissela Kyle) in finanzielle Schwierigkeiten. Also fassen die beiden langjährigen Freundinnen einen kriminellen Plan. Bei der sechsteiligen Miniserie unter der Regie von Felix Herngren ("Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand") handelt es sich um die "weibliche" Neuauflage des 1976 geschriebenen und 1980 erstmals verfilmten schwedischen Krimi-Bestsellers "Enkelstöten" von Tomas Arvidsson.

"Jäger – Tödliche Gier" (1. Episode: 18. April um 21.45 Uhr im Ersten)
Die Thriller "Die Spur der Jäger" (1996) und "Die Nacht der Jäger" (2011) um den zurück nach Nordschweden gezogenen Kommissar Erik Bäckström (Rolf Lassgård) zählen zu den Klassikern des Scandic Noir-Genres. In der Miniserien-Fortsetzung genießt Bäckström seinen Ruhestand – bis der Konflikt zwischen Umweltschützern und dem Unternehmer-Bruder seines Schwagers eskaliert und sein als Polizeianwärter ermittelnder Neffe Peter (Johan Marenius Nordahl) in Gefahr gerät. Das ZDF zeigt die sechs Episoden in drei Teilen in Spielfilmlänge (Teil 2 folgt am 21. April, Teil 3 am 22. April).

Trailer zum Filmvorgänger "Die Spur der Jäger" (1996)

"Merz gegen Merz" (1. Episode: 18. April um 22.15 Uhr im ZDF)
Als sich kabbelnde Nachwuchspreis-Laudatoren bei der GOLDENEN KAMERA 2019 gaben Annette Frier und Christoph Maria Herbst einen Vorgeschmack auf ihre neue ZDF-Comedy, die aus der Feder von "Stromberg"-Erfinder Ralf Husmann stammt. Als Ehepaar Anne und Erik Merz versuchen sich die beiden wegen des gemeinsamen Sohnes und der Familienfirma im Guten zu trennen, doch trotz der Bemühungen von Paartherapeutin Dr. Heller (Lena Dörrie) eskaliert die Situation acht Episoden lang.

Trailer zu "Merz gegen Merz"

"A Discovery of Witches" (1. Episode: 26. April um 20.15 Uhr bei Sky 1)
Die junge Historikerin Diana Bishop (Teresa Palmer) ist eine Nachfahrin mächtiger Hexen, die ihr magisches Erbe verleugnet. Erst als sie bei ihren Studien in Oxford ein verzaubertes Manuskript entdeckt und ihr Herz an den 1500 Jahre alten Vampir Matthew (Matthew Goode) verliert, taucht sie in eine übernatürliche Parallelwelt ein, deren Frieden durch ihre Beziehung in Gefahr gerät. Bei der achtteiligen Sky-Produktion handelt es sich um die Verfilmung des Fantasy-Bestsellers "Die Seelen der Nacht" aus der "Verwandte Seelen"-Trilogie von Deborah Harkness.

Originaltrailer zu "A Discovery of Witches"

Ebenfalls Pflichtprogramm im April: Kultserien in Fortsetzung und als Free-TV-Premiere

Staffel 1 von "Absentia" (ab 4. April Pay-TV-Premiere bei 13th Street)

Staffel 2 von "Chilling Adventures of Sabrina" (ab 5. April bei Netflix)

Staffel 4 von "Supergirl" (ab 5. April bei ProSieben FUN)

Staffel 1 von "The Handmaid's Tale" (ab 9. April Pay-TV-Premiere bei RTL Passion)

Staffel 1 von "Baskets" (ab 10. April Free-TV-Premiere bei ProSieben MAXX)

Staffel 8 von "Game of Thrones" (ab 15. April bei Sky Atlantic HD)

Staffel 5 von "Bosch" (ab 19. April bei Amazon Prime Video)

Staffel 1 von "McMafia" (ab 20. April Free-TV-Premiere im RBB)

Staffel 3 von "The Good Fight" (ab 24. April im FOX Channel)

Staffel 2 von "The Protector" (ab 26. April bei Netflix)