Must-See-TV: Die spannendsten Serienstarts im Mai 2019

Die im wahrsten Sinne göttliche Komödie "Miracle Workers" mit "Harry Potter" Daniel Radcliffe und Golden Globe-Gewinner Steve Buscemi ("Boardwalk Empire") ist nur eine von 15 Neuheiten, die den Wonnemonat Mai in einen aufregenden Serienmonat verwandeln.

Die spannendsten Serienstarts im Mai 2019

"Die Morde des Herrn ABC" (ab 1. Mai bei TVNOW)
Zwei Jahre nachdem Kenneth Branagh im Kino-Reboot von "Mord im Orient-Express" als Hercule Poirot auftrumpfte, ist jetzt Ausnahmeschauspieler John Malkovich für die BBC in die Rolle des belgischen Meisterdetektivs geschlüpft. In der dreiteiligen Adaption des Agatha-Christie-Klassikers "Die Morde des Herrn ABC" muss Poirot 1933 einen Serienmörder überführen, der seine Opfer nach dem Alphabet aussucht. Ihm zur Seite steht Ex-"Harry Potter"-Sidekick Rupert Grint als Inspector Crome.

Trailer zur Miniserie "Die Morde des Herrn ABC"

"Meine geniale Freundin" (ab 2. Mai bei Magenta TV)
Im italienischen Serienerfolg kompensiert eine alte Dame das rätselhafte Verschwinden ihrer besten Freundin, indem sie die turbulenten Geschichten ihres gemeinsamen Lebens in Neapel niederschreibt. Die Teenager-Versionen der Autorin Elena Greco und Freundin Lila Cerullo in den 1950er Jahren werden von Margherita Mazzucco und Gaia Girace verkörpert. Regie bei der 8 Episoden umfassenden Adaption des ersten Bands von Elena Ferrantes "Neapolitanische Saga" führte Saverio Constanzo ("Die Einsamkeit der Primzahlen").

"Eden" (1. Episode: 2. Mai um 20.15 Uhr bei arte)
In der deutsch-französischen Koproduktion wird die Flüchtlingskrise aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Dazu gehören die am Mittelmeer urlaubende deutsche Familie Henning (Wolfram Koch, Juliane Köhler, Bruno Alexander), der untergetauchte Amare aus Nigeria (Joshua Edoze) und die französische Flüchtlingslager-Unternehmerin Hélène (Sylvie Testud). Die sechsteilige Miniserie, die ins Kandidatenrennen für die GOLDENE KAMERA 2020 geht, wird von arte in zwei Blöcken ausgestrahlt.

"Dead to Me" (ab 3. Mai bei Netflix)
Serien-Ikone Christina Applegate ("Eine schrecklich nette Familie") schlüpft in dieser schwarzhumorigen Comedy-Serie in die Rolle der verschlossenen Witwe Jen, die von der freigeistigen Judy (Linda Cardellini) aus der Reserve gelockt wird – ohne zu ahnen, dass ihre neue Freundin ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt. Für das 10-teilige Netflix Original zeichnen "2 Broke Girls"-Autorin Liz Feldman als Showrunnerin und Hollywood-Star Will Ferrell ("Holmes & Watson") als Produzent verantwortlich.

Trailer zur Serie "Dead to Me"

"Undercover" (1. Episode: 8. Mai um 21.45 Uhr in ZDFneo)
Der im belgischen Limburg residierende Ferry Bouman (Frank Lammers) ist der Pate der europäischen Ecstasy-Produktion und entspannt wochenends mit seiner Frau Danielle (Elise Schaap) auf dem Campingplatz. Um sich sein Vertrauen zu erschleichen, quartieren sich die Undercover-Polizisten Kim De Rooij (Anna Drijver) und Bob Lemmens (Tom Waes) im benachbarten Wohnwagen als frischverliebtes Pärchen ein. Der 10-teilige Serienhit aus Belgien wird von ZDFneo in Doppelfolgen ausgestrahlt.

Internationaler Trailer zur Serie "Undercover"

"Chernobyl" (1. Episode: 14. Mai um 20.15 Uhr bei Sky Atlantic HD)
Die vom Hollywood-Drehbuchautoren Craig Mazin ("The Huntsman & the Ice Queen") entwickelte Miniserie schildert in fünf Episoden, wie es im April 1986 im ukrainischen Atomkraftwerk von Tschernobyl zur Kernschmelze kommen konnte und welche persönlichen Opfer nötig waren, eine noch größere Katastrophe zu verhindern. Jared Harris ("Mad Men") spielt den vom Kreml zur Aufklärung entsandten Wissenschaftler Valery Legasov. Weitere zentrale Rollen werden von Stellan Skarsgård ("Nymphomaniac") und Emily Watson ("Breaking the Waves") gespielt.