Neuer Scandic-Noir-Thrill aus Dänemark: "Follow the Money"

Thomas Hwan (r.) und Esben Smed (l.) sind die Hauptdarsteller bei „Follow the Money“.
Thomas Hwan (r.) und Esben Smed (l.) sind die Hauptdarsteller bei „Follow the Money“.
Foto: Danmarks Radio
Die dänische Thriller-Serie "Follow the Money - Spur des Geldes" feiert bei Arte Deutschlandpremiere. Zum Start gibt es ab Donnerstag (19. März, 21.05 Uhr) drei Folgen am Stück.

Alf Rybjerg ist Ermittler bei der Polizei von Kopenhagen und macht mit seiner Spezialeinheit "Task Force Nørrebro" eine grausige Entdeckung: In einem Lagerraum liegen mehrere tote Rumänen, darunter auch ein achtjähriges Mädchen. Ryberg verfolgt in "Follow the Money" eine Spur, die ihn in die düstere Drogenszene Kopenhagens führt.

Dänemark gilt ja gemeinhin als das Land mit den glücklichsten Menschen Europas und Kopenhagen als sympathische Metropole mit vielen Sehenswürdigkeiten, einem tollen Kulturangebot und schicken Cafés - "hygge" halt, was auf dänisch so viel wie Wohlbefinden heißt.

Doch die Dänen werden nicht müde, uns regelmäßig die dunkle Seite ihrer Hauptstadt und deren Einwohner zu zeigen: Die Thriller-Serie "Countdown Copenhagen" handelte zuletzt von einer Geiselnahme in der Kopenhagener U-Bahn, "Borgen" erzählte von den üblen Machenschaften in der dänischen Politik und "Kommissarin Lund" musste in Kopenhagen einen komplizierten Mordfall aufklären. "Follow the Money" läuft in Dänemark unter dem Originaltitel "Bedrag", wurde mehrfach ausgezeichnet und stammt von dem Serienschöpfer Jepp Gjervig Gram, der auch für "Borgen" die Drehbücher schrieb.

Darum geht's in "Follow the Money"

In Deutschland beginnt die Ausstrahlung der Serie bei Arte mit der dritten Staffel. Sie ist als Ableger der ersten beiden Staffeln angelegt und rückt Ermittler Alf Rybjerg in den Mittelpunkt.

Trailer: "Follow the Money"

Polizist Alf Rybjerg (Thomas Hwan) leidet wegen eines Traumas, das er im Einsatz erlitten hat, an Schlafstörungen und psychologischen Folgen. Bei dem Vorfall wurde er angeschossen und schwer verletzt. Er arbeitet nach seiner Versetzung bei der Taskforce Nørrebro und sucht nach Drogen. Bei der Ermittlung zu einem Drogenkurier stößt Alf auf einen Lagerraum, in dem sich mehrere Leichen befinden. Diese stellen sich als Rumänen heraus, die Geschäftsführer von millionenschweren Unternehmen sein sollen. Das behaupten zumindest die Dokumente.

Eine weitere Hauptperson ist der Kleinkriminelle Nicky (Esben Smed), der für den spanischen Drogenboss Marco (Fadi Darwiche Makki) in Dänemark einen Markt aufbauen soll. Von der Polizeit erfährt Nicky dann, dass seine Ex-Freundin den gemeinsamen Sohn in die Obhut von Pflegeeltern gegeben hat.

GOLDENE KAMERA Serien-Tipp, weil...

Ein spannendes Thriller-Puzzle aus Dänemark. Die Schicksale der beiden charismatischen Hauptakteure sind geschickt miteinander verbunden.

ARTE zeigt die drei ersten Episoden der Serie am Stück. Die weiteren Folgen sind jeweils donnerstags, 26. März, 21.10 Uhr, und 2. April, 21.05 Uhr, zu sehen.

Auch in der Arte-Mediathek:

Welcher ist der beste Skandinavienkrimi?