"Binge Reloaded": Die große Promi-Parodie

Stars und Sternchen, Macken und Eitelkeiten: In "Binge Reloaded" (ab Freitag, 4. Dezember, Amazon Prime Video) kennen Michael Kessler und seine Kollegen keine Gnade.

Dampfer in Not: Auf dem ZDF-"Traumschiff" kämpft Kapitän Florian Silbereisen gegen die "Pest an Bord" – in Gestalt von Helene Fischer. Auch bei "Die Höhle der Löwen" (Vox) gibt’s Probleme: Dort sind die Gesichtszüge von Carsten Maschmeyer nach einer Überdosis Botox eingefroren! Und bei RTL steht Jenke von Wilmsdorff vor seiner größten, selbst gewählten Herausforderung: Der selbstverliebte Reporter will wochenlang auf den Blick in den Spiegel verzichten.

Trailer: "Binge Reloaded"

Viel zu lange mussten wir auf neue Spitzen gegen eitle Promis, minder talentierte Schauspieler und aufgeblasene TV-Juroren warten. Doch jetzt heißt es endlich wieder "Licht aus – Spott an!" – denn die neue achtteilige Sketchreihe "Binge Reloaded" steht bei Amazon Prime in den Startlöchern (ab Freitag, 4. Dezember). "Fans der gepflegten Parodie kommen bei uns auf ihre Kosten", verrät Michael Kessler (53), der acht Jahre nach dem Aus von "Switch reloaded" endlich wieder spotten darf: "Wir hauen den Stars und Sternchen auf die Finger. Diesmal allerdings parodieren wir nicht nur TV-Formate, sondern auch Inhalte von Streamingplattformen." Insgesamt, so Kessler, würden über 30 Formate auf die Schippe genommen. "Vom ‚Sommerhaus der Stars‘ bis zu ‚The Handmaid’s Tale‘ ist nichts vor uns sicher."