Serien-Event der Woche: "Offscreen"

In der neuen Mockumentary-Webserie mit und über den einstigen "GZSZ"-Star Sila Sahin gilt das selbstironische Motto: Sei ganz Du selbst!

Die meisten werden sie als Ayla Höfer in der Kult-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" kennen, die Sila Sahin von 2009 bis 2014 verkörperte. Ab dem 21. Dezember ist die deutsch-türkische Berlinerin aber in der eigentlichen Rolle ihres Lebens zu bewundern, denn in der zunächst auf dem öffentlich-rechtlichen Onlineportal FUNK und dem angeschlossenen YouTube-Channel ausgestrahlten ZDF-Webserie mit selbstironischem Mockumentary-Touch spielt sich die 32-Jährige selbst...

Darum geht's in "Offscreen"

Für Schauspielerin Sila (Sila Sahin) sieht es düster aus. Denn nach ihrer Rolle in einer erfolgreichen Daily Soap ist jetzt auch noch ihr Fußballprofi-Verlobter und damit das zumindest finanziell unbeschwerte Leben futsch. Der mittlerweile als Celebrity-Manager tätige Ex-Schauspieler Ralf (Ralf Richter) will in Hoffnung auf fette Provisionen Silas Karriere wieder anheizen, doch das ist leichter gesagt als getan. Denn bestärkt durch ihren alten Kumpel Niklas (Niklas Löffler) träumt die frustrierte Aktrice mit dem Herzen auf der Zunge von seriösen Rollen und zeigt dem lukrativen Angebot, in der "Dschungelcamp"-Variante"Camp Desert" einzuchecken, die kalte Schulter...

Trailer zur Webserie "Offscreen" (VoD-Start: 21.12.2017)

GOKA-Wertung

Die Idee, aus ihren privaten Erfahrungen eine Serie über die Schattenseiten des Schauspielberufs zu stricken, entwickelte die Ex-Freundin von Nationalspieler Ilkay Gündogan zusammen mit Regisseur und "Offscreen"-Showrunner Carsten Vauth ("Radio Silence"). Ihr ambitioniertes Konzept haben die beiden in 18 kurzweilige 6-Minuten-Episoden verwandelt, die ihren besonderen Reiz daraus ziehen, dass sich außer der Hauptdarstellerin auch der übrige Cast selber spielt und lustvoll durch den Mockumentary-Kakao zieht. Besonderen Eindruck hinterlassen dabei Ralf Richter und Synchronsprecher Charles Rettinghaus (Robert Downey Jr.), der als Fitnessclub-Betreiber seine Rente sichert.

In der Serie, die zugunsten des selbstauferlegten Unterhaltungsauftrags den Finger in die Wunde gebeutelter Schauspieler-Seelen legt, ohne dabei besonders weh zu tun, kommt es auch zu einem Wiedersehen mit Sahins ehemaligen Soap-Kolleginnen Susan Sideropoulos und Isabell Horn sowie Mädchenschwarm Raúl Richter. Ein Revival, das "GZSZ"-Fans verzücken dürfte, aber "Offscreen" in letzter Konsequenz schauspielerisch einen schlichten Seifenoper-Anstrich verleiht.

Muss ich sehen, weil...
...der Blick hinter die Kulissen des Schauspieler-Daseins trotz inhaltlicher Harmlosigkeit und darstellerischer Schlichtheit Laune macht.

Für Fans von...
..."Die Mockridges - Eine Knallerfamilie" (2016) und der französischen Serie "Call My Agent"

Sendehinweis: Mit dem Start von "Offscreen" am Donnerstag, 21. Dezember 2017, 16.00 Uhr, gehen drei Folgen online. Danach wird bis Donnerstag, 29. März 2018, immer um 16.00 Uhr jeweils eine neue Folge zu sehen sein. Eine Ausstrahlung im TV-Programm von ZDF oder ZDFneo ist für 2018 geplant.

Serien-Event der Woche: "Valkyrien"

In der norwegischen Antwort auf "Breaking Bad" eröffnet ein verzweifelter Chirurg eine illegale Untergrund-Klinik und gerät durch seinen Geschäftspartner nicht nur moralisch in die Bredouille.
Mehr lesen