2. Staffel "Tote Mädchen Lügen nicht": Hannah war nicht die Einzige

Sie war erfolgreich, aber nicht kritiklos: die 1. Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" rund um den Suizid von Hannah Baker. Ab dem 18. Mai zeigt Netflix 13 neue Episoden von "13 Reasons Why", wie die Serie im Original heißt.

Das Rätselraten um Hannahs Selbstmord geht weiter: In der 2. Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" entdeckt ihr Freund Clay (Dylan Minnette) Polaroids, die ihn auf die Spur eines furchtbaren Vorfalls bringen. "Die Kassetten waren nur der Anfang", verrät eines der Fotos....

Trailer zur 2. Staffel "Tote Mädchen Lügen nicht"

Darum geht's in der 2. Staffel "Tote Mädchen Lügen nicht"

Fünf Monate sind vergangen, seit Hannah Baker (Katherine Langford) an ihre Schulkameraden Kassetten verteilen ließ, in denen sie gegen jeden einzelnen Vorwürfe erhob, sie in den Suizid getrieben zu haben. Auch in der 2. Staffel geht es um die Geschichte ihres Selbstmordes, aber diesmal wird sie aus einer anderen Perspektive erzählt. Katherine Langford verrät GOKA-Reporterin Anke Hofmann bei ihrem Setbesuch: "Es geht weniger um Hannah, als um die Nachwirkungen der Ereignisse der ersten Staffel - wie Hannahs Selbstmord die anderen Figuren beeinflusst hat, und wie sie jetzt weiterleben." Hauptdarsteller Dylan Minnette ergänzt: "Clay macht viel durch in dieser Staffel. Vor allem aber wird er Gerechtigkeit für Hannah fordern."