Für wen lohnt der neue Streamingdienst Disney+?

Pixar, Marvel und Star Wars: Disney+ startet am 24. März. Wie der Streamingdienst nun auch Deutschland erobern will.

Eines dürfe man nie vergessen, sagte Walt Disney gerne über den Erfolg seiner Firma: „Alles geht auf eine Maus zurück.“ Heutzutage mag man das kaum noch glauben. Aus der Micky-Maus-Firma ist ein Gigant mit den wertvollsten Entertainmentmarken der Welt geworden. Jüngster Meilenstein der langen Unternehmensgeschichte: die eigene Streamingplattform Disney+. Nach dem US-Start Ende 2019 wird sie ab 24. März nun in acht weiteren Ländern verfügbar sein – darunter auch in Deutschland.

Vielfältiges Film- und Serien-Angebot

Bei Disney+ gibt es nicht nur die Disney-Kinotrickfilme von „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ (1937) bis „Chaos im Netz“ (2018). Ebenfalls im Angebot sind die Produktionen der extrem erfolgreichen Disney-Töchter: also etwa die Pixar-Filme bis „Die Unglaublichen 2“, die „Star Wars“-Kinofilme bis „Die letzten Jedi“ sowie zahlreiche Filme des Marvel-Kinouniversums einschließlich „Avengers: Endgame“, dem erfolgreichsten Film der Geschichte.