Für wen lohnt der neue Streamingdienst Disney+?

Pixar, Marvel und Star Wars: Disney+ startet am 24. März. Wie der Streamingdienst nun auch Deutschland erobern will.

Eines dürfe man nie vergessen, sagte Walt Disney gerne über den Erfolg seiner Firma: „Alles geht auf eine Maus zurück.“ Heutzutage mag man das kaum noch glauben. Aus der Micky-Maus-Firma ist ein Gigant mit den wertvollsten Entertainmentmarken der Welt geworden. Jüngster Meilenstein der langen Unternehmensgeschichte: die eigene Streamingplattform Disney+. Nach dem US-Start Ende 2019 wird sie ab 24. März nun in acht weiteren Ländern verfügbar sein – darunter auch in Deutschland.

Vielfältiges Film- und Serien-Angebot

Bei Disney+ gibt es nicht nur die Disney-Kinotrickfilme von „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ (1937) bis „Chaos im Netz“ (2018). Ebenfalls im Angebot sind die Produktionen der extrem erfolgreichen Disney-Töchter: also etwa die Pixar-Filme bis „Die Unglaublichen 2“, die „Star Wars“-Kinofilme bis „Die letzten Jedi“ sowie zahlreiche Filme des Marvel-Kinouniversums einschließlich „Avengers: Endgame“, dem erfolgreichsten Film der Geschichte.

Dazu kommen Dokus aus dem Hause National Geographic. Abgerundet wird das Angebot durch Serien und Filme des Fox-Studios wie „Avatar“, die „Ice Age“-Reihe und 30 Staffeln von „Die Simpsons“. Insgesamt hält Disney+ zum Deutschland-Start über 500 Filme und mehr als 350 Serien zum Streamen bereit.

Star Wars-Serie „The Mandalorian“

Darunter sind auch komplett neue Highlights. Das größte davon ist „The Mandalorian“. Die achtteilige Serie stammt aus dem „Star Wars“-Kosmos und erzählt die Geschichte eines namenlosen, behelmten Kopfgeldjägers (Pedro Pascal). Dessen neuester Auftrag: eine rätselhafte Kreatur aufzuspüren und zurück zu seinem mindestens ebenso rätselhaften Auftraggeber (Regisseur und Teilzeitdarsteller Werner Herzog) zu bringen. Das allerdings läuft anders als geplant.

The Mandalorian- Trailer

Mastermind von „The Mandalorian“, deren Folgen wöchentlich erscheinen, ist Autor und Regisseur Jon Favreau („Iron Man“). „Mit dieser Serie wollen wir die zwielichtige Unterwelt der „Star Wars“-Galaxie erforschen“, verrät Favreau im Gespräch mit GOLDENE KAMERA. „Ich liebte schon immer den Anfang des ersten Kinofilms, als man Han Solo traf. Und ich war neugierig auf die Hintergrundgeschichten der Kopfgeldjäger aus ‚Das Imperium schlägt zurück‘.“

So spickt Jon Favreau seine stimmungsvolle, actionreiche erste Staffel mit vielen Anspielungen auf die alte Kinotrilogie: die legendäre Bar in Mos Eisley, die zwergenhaften Jawas oder die niedliche Zielperson des Kopfgeldjägers: Die nämlich sieht aus wie ein junger Meister Yoda.

Marvel-Serien geplant

Die anderen Neuheiten bei Disney+ gehen noch weiter in Richtung Kinder- und Familienunterhaltung. Zu sehen gibt es etwa eine Serie, die auf den populären „High School Musical“-Filmen basiert. Ebenfalls neu: ein Remake des Disney-Klassikers „Susi und Strolch“ – mit echten Hunden.

Marvel-Fans dagegen suchen exklusive neue Formate vergeblich – zumindest fürs Erste. Superheldenserien wie „WandaVision“, „The Falcon and the Winter Soldier“ oder „Loki“ mit Tom Hiddleston werden erst zwischen Spätsommer 2020 und Anfang 2021 starten. Auch weitere „Star Wars“-Serien sind bereits geplant.

Bis dahin kann Disney+ vor allem mit „The Mandalorian“ punkten und natürlich mit dem imposanten Disney-Filmarchiv – zumal der Konzern immer mehr Inhalte von anderen Anbietern abzieht. Mit Filmklassikern aus über 90 Jahren lassen sich gut einige Monate überbrücken. Natürlich auch abrufbar bei Disney+: „Steamboat Willie“, der erste Kurzfilmauftritt von Micky Maus – der Figur, mit der 1928 alles begann. Walt würde das gefallen.

Disney+ auf einen Blick

Am 24. März startet der werbefreie Streamingdienst in Deutschland. Verfügbar sind vor allem Filme und Serien von Marvel, Star Wars, Pixar, Disney und National Geographic.

KOSTEN 6,99 €/Monat. Kündigung monatlich möglich.

Bis 23.3. gilt ein Frühbucher-Rabatt: 59,99 €/Jahr.

TECHNIK Simultan sind vier Streams möglich. Es lassen sich bis zu sieben Zuschauerprofile anlegen.

DOWNLOADS Sämtliche Inhalte lassen sich downloaden. Sie sind dann zeitlich unbefristet verfügbar.

WEITERE INFOS www.disneyplus.com