Anja Kling als spirituelle Gräfin im historischen Psychothrill "Freud"

Anja Kling als ungarische Gräfin in "Freud".
Anja Kling als ungarische Gräfin in "Freud".
Foto: Netflix
Die neue Netflix-Serie "Freud" (ab 22. März) ist eine Serie Serie zum Staunen und Schaudern. Mittendrin: Anja Kling als ungarische "Psycho-Gräfin".

Wien im Jahr 1886: Die österreichische Hauptstadt pflegt fleißig ihr morbides Image. Im Schatten der untergehenden k.u.k. Monarchie ermorden hochdekorierte Offiziere unschuldige Dirnen und ein kleines Mädchen wurde entführt und ihm die abgeschnittenen eigenen Zehen in den Hals gesteckt.