Ferdinand von Schirach: "Das Spannende ist nie die Tat, sondern immer der Mensch"