Nicht verpassen: Die besten TV-Premieren diese Woche

Das Jahr 2018 startet mit sehenswerter, neuer TV-Ware in der Woche vom vom 2. bis 7. Januar.

"Im Wald - Ein Taunuskrimi"

Di, 2. + Mi, 3. Januar, 20.15 Uhr, ZDF: In seinem achten Fall, der mit dem Verdacht auf Brandstiftung beginnt, wird Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) mit düsteren Geschehnissen aus seiner Kindheit konfrontiert. Damals verschwand sein bester Freund Artur spurlos. Bei den Ermittlungen stoßen der Kommissar und seine Kollegin Pia Sander (Felicitas Woll) auf die trügerische Fassade des idyllischen Taunus-Dorfes Waldhain, in dem Hass, Intrigen und hartnäckiges Schweigen über Verbrechen regieren. Unbehagliches Puzzle voller Rückblenden

"Zur Hölle mit den anderen"

Mi, 3. Januar, 20.15 Uhr, Das Erste: Sandra und Katrin waren zu Studentenzeiten mal sehr gute Freundinnen, haben sich dann aber aus den Augen verloren. Nach einem zufälligen Wiedersehen laden Schätzles die Krämers am Wochenende zu sich nach Hause ein. Die Begegnung der alten Freundinnen ist sehr herzlich, doch hinter der Selbstsicherheit der vier Mittdreißiger bröckelt es und der anfangs idyllische gemeinsame Nachmittag im Garten läuft auf ein Fiasko zu. Lustvoll servierte Bosheiten

"Charlotte Link: Die Betrogene"

Do, 4. Januar, 20.15 Uhr, Das Erste: Mitten in der Nacht wird der pensionierte Polizeichef Richard Linville aus seinem Schlaf gerissen. Ein vermummter Mann ist in sein Haus eingedrungen: Er foltert Linville zu Tode. Nur wenig später reist seine Tochter, die Londoner Scotland-Yard-Beamtin Kate, an – nicht nur um die Beerdigung ihres verehrten Vaters zu organisieren, sondern auch um eigene Nachforschungen anzustellen. Gefühlige Adaption des Bestsellers

"Die Coopers - Schlimmer geht immer"

Trailer: Die Coopers - schlimmer geht's immer

Do, 4. Januar, 20.15 Uhr, VOX: Für den elfährigen Alexander ist es der schlimmste Tag seines Lebens: Erst klebt Kaugummi in seinen Haaren, dann blamiert er sich vor seiner heimlichen Liebe, stolpert von einer katastrophe in die nächste, aber weder seine Eltern noch seine Geschwister interessiert es. In seiner Wut wünscht er seiner Familie auch solch einen Tag - mit verherrenden Folgen. Turbulentes Slapstick-Abenteuer für die Familie

"Krügers Odyssee"

Freitag, 5. Januar, 20.15 Uhr, Das Erste: Der Rentner Paul Krüger freut sich, als stolzer Opa und Vaterersatz in Personalunion, seine hochschwangere Enkelin Annie zum Altar zu führen. Die dickköpfige Braut besteht darauf, dass ihr leiblicher Vater Harald unbedingt mit dabei ist. Krüger muss den leiblichen Vater seiner Enkelin ausfindig machen und überredet seine Freunde dazu, ihn nach Griechenland zu begleiten. Krüger lernt - und Vorurteil weicht Sympathie

"Wilsberg: Morderney"

Samstag, 6. Januar, 20.15 Uhr, ZDF: Wilsberg hat sich von Anna zu einem gemeinsamen Norderney-Urlaub überreden lassen. Die Begeisterung hält sich in Grenzen, erst recht, als er erfährt, dass Annas Patentochter Merle mitfährt. Während Alex und Ekki auf das Antiquariat aufpassen, soll Wilsberg also "Quality-Time" mit Anna verbringen und sich - trotz Merle - nach allen Regeln der Kunst entspannen. Doch alles kommt anders als gedacht. Dieser Wilsberg auf der Insel ist erfrischend anders

"Am grünen Rand der Welt"

Sonntag, 7. Januar, 14.45 Uhr, ZDF: Im England des 19. Jahrhunderts liebt Bathsheba Everdene ihre Unabhängigkeit. Dabei wird sie von drei Männern umgarnt: Der attraktive Schäfer Gabriel Oak schätzt ihren Eigensinn und macht ihr prompt einen Heiratsantrag, den sie jedoch ablehnt. Der wohlhabende Gutsbesitzer William Boldwood ist fasziniert von dieser modernen Frau, aber auch seinen Antrag lehnt sie ab. Und dann trifft Bathsheba auf den selbstbewussten Offizier Frank Troy und gerät in seinen gefährlichen Bann. Mulligan zeigt große Schauspielkunst

"Tatort: Kopper"

Sonntag, 7. Januar, 20.15 Uhr, Das Erste: Letzter Auftritt für Andreas Hoppe im Tatort Saarbrücken: Die Freude ist groß, als Mario Kopper auf der Straße Sandro wiedertrifft, seinen engsten Freund aus der Kindheit, den es später zurück nach Sizilien verschlagen hat. Die beiden sind gerade dabei, in einer Kneipe ihr Wiedersehen zu feiern, als Sandro plötzlich von einem Gast angegriffen wird, greift Kopper zur Waffe. Dieser Abgang hat Stil!

"Daddy's Home: Ein Vater zu viel"

Daddy's Home: Ein Vater zu Viel - Trailer

Sonntag, 7. Januar, 20.15 Uhr, ProSieben: Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr - Das würde Brad sofort unterschreiben. Er bemüht sich nach Kräften, ein guter Stiefvater für die zwei Kinder seiner neuen Frau Sarah zu sein. Doch die Kids mögen ihn nicht wirklich und lassen ihn bei jeder Gelegenheit auflaufen. Trotzdem gibt der tollpatschige Radiomitarbeiter, nicht gerade die hellste Leuchte im Kosmos, nicht auf. Hahnenkampf in bewährter Teamarbeit

"Rebecka Martinsson: Der schwarze Steg"

Sonntag, 7. Januar, 21.45 Uhr, Das Erste: Rebecka Martinsson beschließt, über den Winter in ihrer nordschwedischen Heimat zu bleiben. Übergangsweise nimmt sie eine Stelle als Staatsanwältin an. Schon bald landet der erste Mordfall, in dem Kommissarin Mella und Kollege Sven-Erik Ståhlnacke ermitteln, auf ihrem Schreibtisch. Die Leiche einer furchtbar misshandelten jungen Frau wurde in einem Camper gefunden. Schwärzer als Nordic noir

"The Cut"

Sonntag (Nacht), 8. Januar, 0.05 Uhr, Das Erste: Regisseur Fatih Akın erzählt den Leidens- und Überlebensweg eines jungen armenischen Familienvaters, der sich nach den Massakern auf der Suche nach seinen Töchtern von Aleppo bis in die USA durchschlägt. Wuchtige, leidenschaftliche Politanklage!

Skurriler Rachefeldzug in Weimar: "Tatort: Der wüste Gobi"

Der ""Würger von Weimar" ist aus der Psychiatrie geflohen. Für die Weimarer Kommissare beginnen 24 turbulente Stunden.
Mehr lesen