Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

"Solo für Weiss - Es ist nicht vorbei"

Montag, 5. März, 20.15 Uhr, ZDF: Patrick Landau, Ehemann einer bayerischen Landtagsabgeordneten, kam während eines Ostseeurlaubs ums Leben. Kein Segelunfall, sondern Mord. Weiss (Anna Maria Mühe, GOLDENE KAMERA 2006) und Brandt (Jan Krauter) stoßen auf Ungereimtheiten in Landaus Biografie: Zu DDR-Zeiten ging sein Freund Maik Wosniak in den Knast, während ihm selbst per Boot die Flucht in den Westen gelang. Wollte sich jemand für den Verrat rächen? Starke, wendungsreiche Story, stimmig besetzt.

GOKA-Kandidat "Gladbeck" (1)

Mittwoch, 7. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Bewaffneter Überfall in Rentfort-Nord, zwei Maskierte! Der Notruf ereilt die Polizei um 8:04 Uhr. Kurz darauf fährt ein Streifenwagen vor – und warnt damit die Gangster. Die verschanzen sich mit zwei Deutsche-Bank-Angestellten in der Filiale, fordern 300000 Mark in kleinen Scheinen sowie einen 7er BMW als Fluchtfahrzeug. Was darauf folgt, hat sich tief ins kollektive Gedächtnis der Republik gebrannt: eine über zwei Tage anhaltende Odyssee, die zur Mediensensation wurde.

GOKA-Kandidat "Gladbeck" (2)

Interview mit Sascha Alexander Geršak zu "Gladbeck"

Donnerstag, 8. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Aus zwei Geiseln werden Dutzende: Während NRW und Bremen Kompetenzfragen verhandeln, bringen die Bankräuber einen vollbesetzten Bremer Bus in ihre Gewalt! Verfolgt von Polizei und Medienschar, beginnt für die Businsassen eine Odyssee bis in die Niederlande. Unterwegs wird die erste Geisel ihr Leben verlieren... Behördenversagen und Fehlverhalten der Medien wurden ausgiebig diskutiert. Darüber geriet das Schicksal der Geiseln, Angehörigen und Freunde zur Nebensache. Nicht zu vergessen: Traumatisierte Einsatzkräfte, denen ihre Dienstherren Maulkörbe verpasst haben. Die persönlichen Perspektiven dieser Menschen thematisiert die Doku im Anschluss.

"Hotel Heidelberg - Vater sein dagegen sehr"

Freitag, 9. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Im Hotel Heidelberg checkt eine Gruppe von Anwälten ein, die sich als deutschnationale Organisation entpuppt und so den Hotelfrieden zu kippen droht. Und das ausgerechnet, als der 14-jährige Ole (Nico R. Kleemann) zur Probe bei Annette (Annette Frier) und Ingolf (Christoph M. Herbst) wohnt – und zwar unter den wachsamen Augen des Jugendamts. Die Streitereien mehren sich und schließlich stehen der gute Ruf des Hotels und Oles Adoption auf dem Spiel. Was für eine Sippe! Nervige Mütter, einsame Tanten, anstrengende Gäste und jetzt noch ein trauriger Teenager: Mit leisem Humor gemeisterter Alltag einer deutschen Großfamilie, der immer mal wieder mit einer Überraschung aufwartet.

"Küss die Hand, Krüger"

Samstag, 10. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Das traditionelle Eisbeinessen in seiner Stammkneipe ist in Gefahr, weil die frisch verliebte Wirtin in Österreich turtelt und, schlimmer noch, ihr Lokal verkaufen will. Gewohnheitstier Paul Krüger (Horst Krause) und Kumpel Bernd (Fritz Roth) reisen hinterher, um sie zur Räson zu bringen. Türkei, Griechenland, jetzt die Alpenrepublik: Die launige Reihe um Horst Krause zitiert wieder einmal Vorurteile und Klischees, die hier und da überdeutlich dekliniert werden. Trotzdem ist’s nett anzuschauen.

"Ein starkes Team: Tod einer Studentin"

Samstag, 10. März, 20.15 Uhr, ZDF: Eine Studentin wird auf dem Weg zum Prof erschlagen. Zeugen? Gibt’s keine. Otto Garber (Florian Martens) und Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck) hören sich bei den Kommilitonen der Toten um. Mitbewohnerin Claudia (Johanna Polley) kann nicht viel zur Klärung beitragen. Oder will sie nicht? Eine Leiche zum Dienst-Jubiläum: Florian Martens ermittelt seinen 75. Fall als Kommissar Garber.

"The Boy"

Trailer zu "The Boy"

Samstag, 10. März, 20.15 Uhr, RTL II: Greta (Lauren Cohan) soll als Aupair auf einen kleinen Jungen aufpassen. Doch der ist gar nicht echt, sondern ein Porzellanpüppchen! Leichter Job, denkt sie – und erlebt ein recht schauriges Sommermärchen. Grusel statt Horror! Die Spannungskurve steigt sanft, aber stetig und sorgt für Kopfkino.

"Tatort: Im toten Winkel"

Sonntag, 11. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Rentner Horst Claasen erstickt seine demente Frau, sein eigener Suizid misslingt. Angeblich konnte er sich die teure Pflege nicht mehr leisten. Hauptkommissarin Lürsen und Kollege Stedefreund befragen Gutachter Kühne (Peter H. Brix). Der wird kurze Zeit später erschlagen. Alzheimer, häusliche Betreuung, verzweifelte Angehörige, Abrechnungsbetrug, Korruption: In dem erschreckend realistischen Fall offenbart sich den beiden Bremer Ermittlern eine tödlich ungerechte Welt.

"Last Knights"

Trailer zu "Last Knights"

Sonntag, 11. März, 20.15 Uhr, ProSieben: Der edle Fürst Bartok (Morgan Freeman) weigert sich, an einen Minister des bösen Kaisers Bestechungsgeld zu zahlen. Sein bester Kämpfer Raiden (Clive Owen) muss Bartok daraufhin persönlich exekutieren. Ein Jahr später rekrutiert der gefallene Ritter Raiden alte Recken, um bildgewaltig Rache zu üben. Höfische Intrigen im Fantasy-Mittelalter: Packendes Ringen um Ruhm und Ehre.

"Dark Places - Gefährliche Erinnerung"

Trailer zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung"

Sonntag, 11. März, 22.00 Uhr, RTL II: Nach dem Krimi von Gillian Flynn, Autorin des von David Fincher verfilmten "Gone Girl": Als Achtjährige überlebte Libby (Charlize Theron) den Mord an ihrer Familie – und bezichtigte ihren Bruder der Tat. Düsterer, ziemlich verstörender Seelentrip.