Star der Woche: Sabin Tambrea

In "Ku'damm 59" und "Bella Block" glänzt Sabin Tambrea als Bösewicht. Doch unser Star der Woche kann so viel mehr, als nur den markanten Fiesling spielen.

In der vergangenen Woche war Sabin Tambrea im TV-Krimi "Neben der Spur" (in der ZDF-Mediathek) als einziger Zeuge zu sehen, am Samstag wechselt er die Seiten und macht Bella Block (Hannelore Hoger) das Leben schwer: In der Abschiedsfolge "Bella Block: Am Abgrund" (24. März, 20.15 Uhr, ZDF) ist er der dämonische Gegenspieler der Ermittlerin.

Und wer könnte das besser spielen, als der ruhig und geheimnisvoll wirkende Rumäne mit dem markanten Gesicht. Wie er im Interview mit GOKA-Reporter Mike Powelz verrät, ist dies seine erste Rolle, für die er ohne Casting engagiert wurde:

"Ku'damm 59"-Star Sabin Tambrea im Interview

Das Fiese liegt ihm

Kein Wunder, brilliert der 33-jährige Schauspieler doch in der Miniserie "Ku'damm 59" als Fabrikantensohn Joachim Franck. Nach dem Suizid seines Vater muss er das Unternehmen führen - und ist so gezwungen, seine Hoffnungen und Illusionen der Jugend zu begraben.