"Steirerkind": Zweiter Einsatz für Miriam Stein in den Alpen

"Steirerblut" war 2017 mit mehr als sieben Millionen Zuschauern ein großer Publikumserfolg. Das Erste zeigt nun den zweiten Film der Alpenkrimireihe aus der Steiermark.

Das "Steirerkind" (Samstag, 7. April 2018, 20:15 Uhr im Ersten) führt das ungleiche Duo Sandra Mohr (Miriam Stein) und Sascha Bergmann (Hary Prinz) diesmal in die Welt des Skisports: Um den Mord am österreichischen Nationaltrainer aufzuklären, blicken die Grazer Ermittler hinter die Hochglanzfassade des Skizirkus, hinter der durch Konkurrenz, Intrigen und Kommerz der Teamgeist ad absurdum geführt wird.

Unter der Regie von Wolfgang Murnberger verbindet die Verfilmung von Claudia Rossbachers gleichnamigem Erfolgsroman einen spannenden Kriminalfall mit pointierten Dialogen und witzigen Sticheleien der Ermittler untereinander. "Steirerkind" ist übrigens das dritte Buch der Romanreihe. Sandra Mohrs zweiter Fall "Steirerherz" ist auch bereits abgedreht, wurde bisher aber noch nicht vom ORF gezeigt. Miriam Stein (GOLDENE KAMERA 2014 mit "Unsere Mütter, unsere Väter“) hinterlässt auch im zweiten Fall einen markanten Eindruck und darf sich hier bei den köstlichen Dialogen auch mal als trockene Komikerin zeigen.

Gedreht wurde der österreichische TV-Krimi an Originalschauplätzen in Schladming und während des spektakulären Skirennens "Nightrace" vor mehr als 40.000 Zuschauern. In weiteren Rollen zu sehen: Marcus Mittermeier, David Rott, Johannes Zeiler, Johannes Nussbaum, Christopher Schärf, Eva Herzig, Martina Zinner, Liliane Zillner u.a.

GOKA-Wertung: "Steirerkind" ist ein authentisches Krimipuzzle aus Österreich, nicht nur für Skifans.

TV-Event der Woche: "Das deutsche Kind"

Dieser Film geht unter die Haut: Schlimm genug, dass eine 6-Jährige ihre Mutter verliert, aber dann ist sie auch noch einem Sorgerechtsstreit zwischen den christlichen Großeltern und ihren muslimischen Nachbarn ausgesetzt.
Mehr lesen