Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

In der TV-Woche vom 11. bis 17. Juni besticht Nicolette Krebitz dem ihrem natürlichen Charme in "Trauung mit Hindernissen" und zeigt das ZDF mit "Drachenjungfrau" das skurrile Langfilmdebüt der Michael-Haneke-Schülerin Catalina Molina.

"Drachenjungfrau"

Montag, 11. Juni, 20.15 Uhr, ZDF: Wieder mal fällt der Urlaub ins Wasser. Nach dem Leichenfund am Fuß der Krimmler Wasserfälle wird Kommissar Martin Merana (Manuel Rubey) an den Ort seiner Kindheit beordert. Getötet wurde eine 15-Jährige, in ihrer Hand liegt ein Stein, der auf die Sage von der Drachenjungfrau verweist. Merana stürzt sich mit Postenkommandantin Franziska Heilmayr (Stefanie Reinsperger) in die Ermittlungen. Skurriles Langfilmdebüt der Michael-Haneke-Schülerin Catalina Molina, die sich damit für die Inszenierung des neuen Wiener "Tatorts" "Glück allein" empfahl (Ausstrahlung 2019).

"Polder - Tokyo Heidi"

Dienstag, 12. Juni, 0.35 Uhr, Das Erste: Ryuko (Nina Fog), Witwe eines Spieleentwicklers, und ihr Sohn Walterli (Pascal Roelofse) erleben glückliche Momente. Doch dann loggt er sich in das von seinem Vater entwickelte Computerspiel ein, das die Grenze zwischen Realität und Game aufhebt. Die geheimsten Wünsche und Sehnsüchte der Gamer werden von der Engine gescannt und in fantastische Adventures verwandelt. Als er dem Spiel verfällt, verschwindet er in der digitalen Parallelwelt. Auf der Suche nach ihrem Sohn verirrt sich auch Ryuko darin... Das Filmexperiment erinnert an Chris Markers "Level Five" (1997).

"Trauung mit Hindernissen"

Mittwoch, 13. Juni, 20.15 Uhr, Das Erste: Nie wieder Ehe! Zu mies waren Katrins (Nicolette Krebitz) Erfahrungen mit dem "ewigen" Bund. Zu stressig ist das Patchwork-Leben mit den Kids und dem neuen Partner Philipp (Hary Prinz), selbst ein getrennter Dad. Nun zieht auch noch die Neue von Katrins Ex mitsamt Kindern temporär bei ihr ein – sowie die liebe Mama (Patricia Hirschbichler) mit ihren tollen Ratschlägen. Und was fällt Philipp zu dem Chaos ein? Der Spinner macht Katrin einen Antrag. Nein, nein und nochmals nein! Dann geschieht etwas Tragisches... Witzig, flott, romantisch – und mit dem natürlichen Charme von Nicolette Krebitz.

"April & die außergewöhnliche Welt"

Mittwoch, 13. Juni, 23.05 Uhr, Arte: 1870: Napoleon III. stirbt bei einem Unfall, Frankreichs Krieg mit Preußen fällt aus. Mysteriöserweise verschwinden immer mehr Forscher, weshalb die Welt in der Dampf-Ära stecken bleibt. Jung-Chemikerin Avril sucht 1941 nach einer rettenden Formel... Was wäre, wenn? Faszinierendes Retro-Animationsabenteuer in einem 20. Jahrhundert ohne Elektrizität.

"Tod eines Genossen"

Mittwoch, 13. Juni, 0.45 Uhr, Arte: 17. April 1950, in der französischen Hafenstadt Brest: Bei Protesten wird ein Arbeiter von der Polizei erschossen. Doku-Filmer René will den Vorfall aufklären. Politisch aktueller und berührender Animationsfilm (2017) über Freundschaft im sozialen Ausnahmezustand.

"Sisters"

Trailer zu "Sisters"

Donnerstag, 14. Juni, 20.15 Uhr, Vox: Schockschwerenot! Das Elternhaus von Maura (Amy Poehler) und Kate (Tina Fey) soll verkauft werden. Schnell ist die Idee geboren, sich von der Wiege ihrer Jugend mit einem rauschenden Fest zu verabschieden. Die Party entwickelt sich zu einer Orgie für Mittvierziger, die kein Stein auf dem anderen lässt... Zwei begnadete Komikerinnen und eine alberne Idee reichen aus, um knapp zwei Stunden Film zu einem ausgelassenen Spaß für Erwachsene zu machen – frivole bis vulgäre Gags inklusive.

"Geschwister"

Trailer zu "Geschwister"

Donnerstag, 14. Juni, 22.50 Uhr, Arte: Die Roma-Geschwister Bebe (Ada Condeescu) und Mikhail (Abdulkadir Tuncer) hoffen in Deutschland auf eine bessere Zukunft. Doch schon die von Schleusern organisierte Flucht wird zum Fiasko... Markus Mörth verfilmte seinen Roman, der auf den bewegenden Erlebnissen in einem Grazer Flüchtlingsheim basiert.

"Die 5. Welle"

Trailer zu "Die 5. Welle"

Sonntag, 17. Juni, 20.15 Uhr, RTL: In vier Angriffswellen – Vernichtung der Stromquellen, Tsunamis, Epidemie und Aliens in Menschenkörpern – zerstörten extraterrestrische Angreifer weite Teile der Erde und setzten Killerviren frei. Während die fünfte Welle bevorsteht, von der niemand weiß, wie sie sich gestalten würde, versucht die 16-jährige Cassie (Chloë Grace Moretz), inmitten des Chaos ihren Bruder Sammy (Zackary Arthur) in Sicherheit zu bringen. Gezwungenermaßen verbündet sie sich mit dem geheimnisvollen Evan Walker (Alex Roe). Doch sie kann sich nicht sicher sein, ob er nicht auch nur eine von den Aliens gesteuerte Hülle ist. Aber nicht nur er, auch Commander Vosch (Liev Schreiber) und seine Männer wirken alles andere als vertrauenswürdig. Fans starteten 2016 auf Twitter die Kampagne #WeWantTheInfiniteSeaMovie - bisher aber ohne Wirkung. Für Sony Pictures war das Franchise nicht lukrativ genug.

.