Drei Grandes Dames vor der Kamera

Hannelore Elsner, Uschi Glas und Jutta Speidel (v.l.) am Set von "Club der einsamen Herzen".
Hannelore Elsner, Uschi Glas und Jutta Speidel (v.l.) am Set von "Club der einsamen Herzen".
Foto: © ARD Degeto/API/Michael Tinnefeld
Hannelore Elsner, Uschi Glas und Jutta Speidel wollen in ihren Rollen im ARD-Degeto-Film "Club der einsamen Herzen" noch einmal die Hüften schwingen lassen.

Sie gehören noch lange nicht zum alten Eisen – diese drei Frauen im besten Alter (fast 70 Jahre) wollen sich ihren Jugendtraum von einem eigenem Tanzlokal verwirklichen. Am 24. Juli haben die Dreharbeiten zu dem ARD-Film "Club der einsamen Herzen" in Landshut, München und Umgebung begonnen. Als ehemals beste Freundinnen stehen dabei die beiden mehrfachen GOLDENE KAMERA-Preisträger Hannelore Elsner (1972) und Uschi Glas (1984, 1990 und 1995) vor der Kamera. Die dritte im Bunde, die sich schon immer ein Tanzcafé wünschte, wird von Jutta Speidel dargestellt.

Darum geht's in "Club der einsamen Herzen"

Mit fast 70 haben die beiden Witwen Helga (Jutta Speidel) und Maria (Uschi Glas) der Liebe abgeschworen. Der Jugendtraum von einem eigenem Tanzcafé ist längst vergessen und ihre Freundschaft ist auf der Strecke geblieben. Nur die Besuche der Kinder wecken in ihnen noch etwas Lebensfreude. Doch dann taucht die einstige Freundin Kikki (Hannelore Elsner) plötzlich wieder bei den beiden auf. Sie ist abgebrannt und lebt völlig unkonventionell. Zunächst sind sich die drei spinnefeind, doch je näher sie sich kommen, desto mehr werden die Erinnerungen von einst wieder real - noch einmal verliebt sein, leben und tanzen, das wäre schön. Kurzerhand beschließen sie ein Tanzcafé zu eröffnen – sehr zum Widerwillen ihrer Kinder.

In weiteren Rollen spielen u.a. Hansi Kraus, Billie Zöckler, Max Schmidt, Kathrin von Steinburg, Ina Lehmann, Tjark Bernau, Kathrin Anna Stahl und Eduardo Mulone mit.

Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 23. August an. Für Regie und Drehbuch zeichnet sich Christine Hartmann verantwortlich. Die Redaktion liegt bei Claudia Luzius und Sascha Schwingel (ARD Degeto).

Auch diese Formate entstehen gerade: