Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

In der TV-Woche vom 17. bis 23. September 2018 brillieren im GOLDENE KAMERA-Kandidat "Der große Rudolph" Thomas Schmauser als Moshammer und Hannelore Elsner als dessen Mutter Else.

"Wach"

Trailer zu "Wach"

Montag, 17. September, 0.05 Uhr, ZDF: Die zwei 17-jährigen Freundinnen Nike (Alli Neumann) und C. (Jana McKinnon) wollen raus, sich spüren, Grenzen ausloten – und wach bleiben, so lange das ohne Drogen geht. Sie filmen das Experiment, um auf YouTUbe berühmt zu werden. Ein Roadtrip beginnt, der ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt. Das Filmdebüt des Ex-Echt-Sängers Kim Frank läuft auf allen Kanälen.

"Kinderüberraschungen"

Dienstag, 18. September, 20.15 Uhr, Sat.1: Architektin Julia Fahrenheit (Mira Bartuschek) und Tussi Jessi Kuschinski (Lara Mandoki) werden Mütter dank künstlicher Befruchtung. Doch leider hat Dr. Niebling (Christoph M. Ohrt) ihre Embryonen vertauscht. Damit müssen die Frauen und ihre Männer erst einmal zurechtkommen. Auch Dr. Nieblings Gattin und Kollegin Kathrin (Bettina Zimmermann) erwartet ein Baby – mit 44. Und Liane (Pegah Ferydoni) sucht nach ihrer Trennung das Abenteuer... Gefühlige Alltagsschicksale zwischen Happy-Sounds und melancholischen Tönen. Genau das Richtige für einen entspannten TV-Abend auf der Couch!

"Unterwegs mit Jacqueline"

Trailer zu "Unterwegs mit Jacqueline"

Dienstag, 18. September, 20.15 Uhr, Servus TV: Der algerische Bauer Fatah (Fatsah Bouyahmed) wandert mit seiner Kuh vom Hafen in Marseille nach Paris zur Landwirtschaftsmesse. In der Fremde warten einige Abenteuer auf ihn... Französischer "Culture Clash"-Spaß à la "Willkommen bei den Sch'tis", "Monsieur Claude und seine Töchter".

GOLDENE KAMERA-Kandidat "Der große Rudolph"

Mittwoch, 19. September, 20.15 Uhr, Das Erste: Statt das Leben Rudolph Moshammers und seinen tragischen Tod 2005 nachzuerzählen, liefert der Grimme-Preisträger Alexander Adolph eine grelle Satire auf die Münchner Schickeria, die der exzentrische Modemacher in den 1980ern einkleidete. Im Zentrum steht dabei eine fiktive Episode um einen möglichen lukrativen Auftrag für den Paradiesvogel. Thomas Schmauser (hier im Interview) brilliert als "Mosi", genau wie Hannelore Elsner als dessen Mutter Else. Und Hündchen Daisy ist auch dabei.

"Mercuriales - Die Töchter des Merkur"

Mittwoch, 19. September, 22.45 Uhr, Arte: Joane (Philippine Stindel) freundet sich mit der Moldauerin Lisa (Ana Neborac) an. Gemeinsam ziehen die Frauen durch einen heruntergekommenen Pariser Vorort. Auf 16mm-Schmalfilm gedrehtes Großstadtmärchen voller hypnotischer Bilder.

"Zwischen den Jahren"

Trailer zu "Zwischen den Jahren"

Donnerstag, 20. September, 23.30 Uhr, Arte: Nach 18 Jahren Knast ringt Ex-Rocker Becker (großartig: Peter Kurth) um einen Neuanfang. Der Mörder wird Nachtwächter, lässt sich mit einer liebenswerten Putzkraft aus seiner Firma ein. Doch dann tritt Dahlmann (Karl Markovics ), der Angehörige von Beckers Opfern von damals, wieder in sein Leben. Was will er? Buße, Schuld und Vergeltung: expressiv gefilmte Charakterstudie über einen reumütigen Mörder.

"Verliebt in Masuren"

Freitag, 21. September, 20.15 Uhr, Das Erste: In leisen Tönen erzählter Neuanfang zweier Charakterköpfe: Der ewige Meckerpott Kurt (Hans Uwe Bauer) findet dank seiner resoluten polnischen Pflegerin Roza ("Füchsin" Lina Wendel hat sich hierfür intensiv mit der polnischen Sprache beschäftigt) zu sich selbst zurück... Gewitzter Schlagabtausch zwischen einem pensionierten Kapitän und einer resoluten Pflegekraft.

"München Mord: Die ganze Stadt ein Depp"

Samstag, 22. September, 20.15 Uhr, ZDF: Rentner Josef Kleint wird erschlagen. Der einsame alte Mann, ehemaliger Hausmeister der Musikhochschule, besaß ein Paul-Klee-Gemälde. Ist er deswegen ermordet worden? Und wie kam er zu diesem kostbaren Gegenstand? Die Spur führt die Ermittler Flierl (Bernadette Heerwagen), Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Schaller (Alexander Held) in den Münchner Untergrund des Nazi-Raubkunsthandels. Kniffliger Fall voller Atmosphäre und Lokalkolorit, wozu diesmal auch das Oktoberfest beiträgt. Heute beginnt übrigens die "Wiesn 2018".

"Polizeiruf 110: Crash"

Sonntag, 23. September, 20.15 Uhr, Das Erste: Seit 2017 können illegale Autorennen als Verbrechen geahndet werden. Als eine junge Frau mit 150 km/h in Magdeburg totgefahren wird, sind daher Mordermittler Brasch (Claudia Michelsen) und Köhler (Matthias Matschke) zuständig. Sie entdecken, dass das Opfer Kontakt zur Raserszene hatte, einer Clique aus wohlstandsverwahrlosten Soziopathen, Crystal-Meth-Dealern, überforderten Jungmachos. Die Obduktion ergibt, dass sie im zweiten Monat schwanger war. Motiv Eifersucht? Die lichtscheue, fatalistische Folge braucht etwas, um auf Touren zu kommen, entwickelt dann aber tragische Gravitas.