Serienmörderjagd in "Die Toten vom Bodensee - Die vierte Frau"

Für die Fans der Krimi-Reihe "Die Toten vom Bodensee": Exklusiver Ausschnitt aus der Folge "Die vierte Frau".

"Die Toten vom Bodensee - Die vierte Frau" (1. Oktober, 20.15 Uhr, ZDF) ist der bisher packendste Fall des Duos Zeiler und Oberländer. In eindrucksvoll-düsteren Bildern, die teilweise an US-Thrillerserien wie "True Detective" erinnern, gehen die Ermittler auf die Suche nach einem Serienmörder. Hier ein Exklusiver Ausschnitt:

Darum geht's in "Die Toten vom Bodensee - Die vierte Frau"

Ein Serienmörder, der seine Opfer in Hopfengärten aufhängt, hält die Bodenseeregion in Atem. Sein viertes Opfer fällt etwas aus dem Rahmen, gleichzeitig bleibt eine Frau verschwunden.

Oberländer (Matthias Koeberlin), der den Ehemann der Vermissten gut kennt, und seine Kollegin Zeiler (Nora Waldstätten) aber zweifeln: War dieser Mord die Tat eines Trittbrettfahrers? Oberländer sucht verzweifelt nach dem eigentlichen Opfer. Doch er stößt bei seinen österreichischen Kollegen auf Unglauben. Dann wird der Mörder gefunden: bei einem Motorbootunfall getötet. Eindeutig zu viele Zufälle...