Reif für die Insel: "Nord Nord Mord" mit Peter Heinrich Brix

Schweres Erbe für Peter Heinrich Brix: Er wird Nachfolger von Robert Atzorn in der Sylter Krimiserie „Nord Nord Mord“.

Damit hat auf Sylt niemand gerechnet: Hauptkommissar Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) übernimmt als Nachfolger von Theo Clüver die Dienststelle der Insel-Kripo. Ein wenig überrascht dürften auch die Zuschauer der Reihe „Nord Nord Mord“ sein: Sieben Jahre spielte Publikumsliebling Robert Atzorn den feingeistigen Theo Clüver, mit der letzten Folge im Januar verkündete der 73-Jährige jedoch seinen Abschied vom Schauspielerleben. Und hinterließ so eine Lücke.

Peter Heinrich Brix weiß, dass „die Erbschaft anspruchsvoll ist. Ich empfinde Respekt, aber auch große Freude über die Rolle.“ Zuletzt hatte „Nord Nord Mord“ neun Millionen Fans und ist damit eines der erfolgreichsten Formate unter den Krimireihen. Für Brix, der vor allem durch komische Rollen in den Serien „Pfarrer Braun“ und „Neues aus Büttenwarder“ bekannt wurde, eine Riesenchance.

Darum geht's in "Nord Nord Mord - Sievers und die Frau im Zug"

Nach dem ersten etwas frostigen Zusammentreffen von Sievers mit seinen neuen Mitarbeitern Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk), die sich beide Hoffnung auf den Posten gemacht hatten, wird bei den Dünen eine Leiche gefunden. Der Tote ist Gunnar Schneider, ein Oberkommissar der Kieler Schutzpolizei. Die Kommissare finden in Schneiders Hotelzimmer 30.000 Euro und eine Kamera mit Fotos des Gastronomen Oliver Kruse (Ralph Herforth). Kruse steht unter Verdacht, in seinen Lokalen auf Sylt und in Kiel mit Drogen zu dealen. Hat Schneider ihn erpresst? (Montag, 15. Oktober 2018, 20.15 Uhr im ZDF und bereits in der ZDF-Mediathek verfügbar) Wertung: Brix bringt frischen Wind auf die Insel. Der Mix aus Humor Thrill und Nordsee-Flair funktioniert auch mit Atzorns Nachfolger: