Von der Soap in die Prime Time

Mit "Der Vorname" feiert der bisherige "GZSZ"-Star Janina Uhse ihr Hauptrollendebüt im Kino. Wir präsentieren 15 aktuelle Film- und Fernsehlieblinge, die ihre schauspielerischen Anfänge im Seifenoper-Geschäft hatten.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Unter uns", "Marienhof", "Verbotene Liebe", "Lindenstraße" – die Liste der täglichen und wöchentlichen Seifenoper-Formate im deutschen Fernsehen ist fast ebenso lang wie die Liste der Schauspieler, die ihren Lebensunterhalt primär im seichten Soap-Geschäft verdienen. Doch dass ein langjähriges Engagement im Nachmittag- oder Vorabendprogramm auch das Verschwinden in einer der unteren Casting-Schubladen bedeutet, erweist sich immer wieder als falsches Branchen-Gerücht.

"GZSZ"-Aussteigerin Janina Uhse in "Der Vorname"

Den aktuellen Gegenbeweis tritt "GZSZ"-Aussteigerin Janina Uhse in Sönke Wortmanns Komödie "Der Vorname" an, die am 18. Oktober in unseren Kinos startet. Die 29-jährige Husumerin, die bereits Nebenrollen in den Kinokomödien "Unsere Zeit ist jetzt" (2016) und "High Society" (2017) bekleidete und im TV-Film "Leg dich nicht mit Klara an" ihr Hauptrollendebüt gab, spielt darin die schwangere Filmfreundin von Florian David Fitz, die Familie und Freunde vor den Kopf stoßen, weil sie ihr Kind Adolf nennen wollen...

Trailer zu "Der Vorname"

Karrieresprungbrett Seifenoper

Janina Uhse tritt mit ihrer ersten Kino-Hauptrolle in die Fußstapfen namhafter Filmstars, die im In- und Ausland die Fahnen der deutschen Schauspielkunst hochhalten. So feierte beispielsweise unser derzeit beliebtester Hollywood-Export Daniel Brühl seinen Schauspieleinstand als rebellischer Straßenjunge Benji in der ARD-Soap "Verbotene Liebe"...

Und Deutschlands führender Filmemacher Til Schweiger (GOLDENE KAMERA 1998), dessen letzte Produktion "Klassentreffen" gerade im Kino lief, absolvierte seine ersten schauspielerischen Gehversuche im ARD-Dauerbrenner "Lindenstraße"...

Doch auch in der Fernseh-Prime-Time blickt so mancher quotenträchtige TV-Protagonist auf eine Seifenoper-Vergangenheit zurück. So sorgte "Der Bergdoktor" Hans Sigl erstmals 2000 als serbischer Kriegsverbrecher Bogdan in der ARD-Soap "Marienhof" für Aufsehen. Und "Die Toten vom Bodensee"-Kommissar Matthias Koeberlin verdiente sich seine ersten Schauspielsporen 1998 in der Ärzte-Soap "In aller Freundschaft...

Gleiches gilt für TV-Liebling Annette Frier, die vor ihren Hauptrollen in der Erfolgsserie "Danni Lowinski" (2010-2014) und aktuell in den Filmen der "Ella Schön"-Reihe als Lustobjekt in der RTL-Soap "Hinter Gittern - Der Frauenknast" ihren Schauspieleinstand gab...

Soap-Einträge in der Filmographie können für Schauspieler also auch ihr Gutes haben. Denn neben der Möglichkeit, sich bei den Akkorddrehs schauspielerisch abzuhärten, gab Annette Frier gegenüber dem Spiegel eine Weisheit zum Besten, die sich auch auf einen "unbeschwerten" Karrierebeginn im Seifenoper-Segment übertragen lässt: "Ich bin oft aus der zweiten Reihe gestartet. Das ist ja auch wahnsinnig komfortabel. Je hauptrolliger das Leben wird, desto dünner wird die Luft."