TV-Comeback für Jörg Kachelmann beim MDR

Kim Fisher und Jörg Kachelmann moderieren künftig gemeinsam MDR-Talkshow RIVERBOATD
Kim Fisher und Jörg Kachelmann moderieren künftig gemeinsam MDR-Talkshow RIVERBOATD
Foto: MDR / Kirsten Nijhof
Ab 2019 wird Kachelmann an der Seite von Kim Fisher wieder die wöchentliche MDR-Talkshow RIVERBOAT moderieren.

Der Meteorologe und Moderator war mit Unterbrechungen bereits bis 2009 Talkmast bei Riverboat. "Jetzt wird alles gut! Isch gomm heeme. Nach so vielen Jahren Riverboat, Wetterstationseinweihungen und Verwandtschaftsbesuchen in der Metropole Borna ist Sachsen seit jeher mein häufigster Aufenthaltsort außerhalb der Schweiz gewesen", wird Kachelmann zu seiner TV-Rückkehr zitiert.

Eigentlich sah es nicht danach aus, dass Jörg Kachelmann nochmal für einen Sender der ARD vor die Kamera treten würde. Nachdem er sich 2010 wegen des Vergewaltigungsvorwurfs vor einem Gericht verantworten musste und später freigesprochen wurde, warf er der ARD mangelnde Loyalität vor: "Fuck the ARD", so damals sein Statement als Gast der SWR-Talkshow "Nachtcafé". Die ARD hatte den Wetter-Moderator gefeuert, obwohl im Prozess seine Unschuld bewiesen wurde.

Pilawa scheidet aus

Der MDR wird künftig nur noch auf ein festes Duo beim Riverboat setzen: Susan Link, Stephanie Stumph und Jörg Pilawa werden in Zukunft nicht mehr abwechselnd die Moderation übernehmen.

Kim Fisher begrüßt die Entscheidung, nach 10 Jahren Pause wieder gemeisam mit Kachelmann ein festes Team zu bilden : "Ich freue mich auf Jörg Kachelmann und darauf, in neuen Zeiten an alte Erfolge anknüpfen zu können. Ich denke, es wird nicht weniger überraschend und spannend werden, wie damals, nur eben ein paar Jahre später....."

Galerie: Wer hat das Zeug zum Late-Night-Talker?