Neue Krimireihe "Schwartz & Schwartz": Zwei ungleiche Brüder ermitteln

In der neuen ZDF-Krimireihe "Schwartz & Schwartz" wollen zwei Brüder einen Mordfall aufklären. Der eine an die Staatsmacht glaubend, der andere seinen eigenen Gesetzen vertrauend.

In der ersten Episode "Mein erster Mord" ermittelt Schwartz Nr. 1 gegen einen Arzt, bis ihm Schwartz Nr. 2 dazwischenfunkt: sein Bruder.

Darum geht's in "Schwartz & Schwartz: Mein erster Mord"

Mads Schwartz (Golo Euler) vom KDD wird überraschend in die Mordkommission versetzt. Er soll die Ermittlungen im Todesfall Giulia Jasper (Petra van de Voort) übernehmen. Die Frau des angesehenen Arztes Dr. Jasper (Ulrich Noethen) starb an einem allergischen Schock auf ihrer eigenen Party.

Könnte es auch Mord gewesen sein? Mads lässt zur Klärung die Leiche zur Obduktion bringen. Da Dr. Jasper bestens vernetzt ist, gestalten sich die Ermittlungen des Neulings allerdings schwierig.

Dann pfuscht ihm auch noch ein privater Security-Experte dazwischen - und das ist ausgerechnet Andi Schwartz (Devid Striesow), Mads älterer Bruder. Er spioniert seinen Bruder aus und mischt sich ständig in die Ermittlungen ein.

Zu allem Überfluss ist auch noch Mordkommissarin Iris Doppelbauer (Brigitte Hobmeier) wenig begeistert von ihrem neuen Kollegen Mads, denn sie hätte den Fall doch selbst gern übernommen.

Sendetermin und Streaming

Die erste Episode "Schwartz & Schwartz: Mein erster Mord" zeigt das ZDF am Samstag, dem 27. Oktober 2018 um 20.15 Uhr. Vorab gibt es die Episode schon jetzt in der ZDF-Mediathek auf Abruf.

Hintergrund

Erfolgs-Team: Idee und Drehbuch für die neue Krimireihe stammen von Alexander Adolph und Eva Wehrum. Dieses Gespann entwickelte 2014 für das ZDF bereits den quotenstarken Samstagskrimi "München Mord". Hinter der Kamera stand Rainer Kaufmann, der Erfahrung mit schrägen Krimis (z.B. "Kluftingerkrimi") hat. Hier hält er sich zurück, höchstens die Macken von Andi Schwartz passen ins Schema.

Wertung

Oh nein, schon wieder ein neuer Krimi? Ja - aber ein guter. Ein vielversprechender Start der neuen Reihe mit einer starken Story, die durch harte, aber auch komischen Szenen überzeigt. Neben Striesow mit Hallodri-Charme punktet unser Ulrich Noethen (GOLDENE KAMERA 2006) dank diabolischer Spielfreude als fieser Arzt.