Wer spielt wen? Schauspieler in historischen Rollen

Franka Potente als Beate Uhse, Florian David Fitz als Erich Kästner und Matthias Schweighöfer als Friedrich Schiller – erkenne Sie die Stars in ihren historischen Rollen?

Egal ob Schiller, Marlene Dietrich oder Genscher – eine große historische Persönlichkeit zu spielen, kann einem Schauspieler viel abverlangen. Schließlich haben fast alle Zuschauer schon ein Bild von dieser Person vor Augen, eine Erwartungshaltung, die es zu erfüllen gilt. GOLDENE KAMERA stellt deutsche Stars vor, denen es gelungen ist,verschiedenste Personen der Zeitgeschichte glaubhaft darzustellen.

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von Luther bis zu Udo Jürgens, von Sophie Scholl bis Helmut Kohl, von den Aldi-Brüdern bis zu den Sass-Brüdern – hätten Sie diese Stars in unserer Bildergalerie erkannt?

Historische Stoffe boomen

"Babylon Berlin", "3 Tage in Quiborn" und der Bully Herbigs Kinofilm "Ballon": Filmreisen in die Vergangenheit sind gefragt wie nie. Im Interview mit Alexa Maria Surholt, sagt die "In aller Freundschaft"-Hauptdarstellerin: "Was mich unglaublich reizt, ist historisch zu drehen. Es gibt derzeit großartige deutsche Produktionen, die zeitgeschichtlich erzählen. Da wäre mir auch egal, welche Dekade." Auch Mario Adorf, der an das Ende des Kapitalismuses glaubt, sagte bereits 2010, dass es sein größter Wunsch sei, Karl Marx zu spielen. 2017 ging für den 88-Jährigen der Traum in Erfüllung. Im ZDF-Dokudrama "Karl Marx − der deutsche Prophet" stellt er den großen Kommunisten dar.

Ein Gesicht für die verschiedensten Jahrzehnte

Martina Gedeck schafft es sowohl eine RAF-Terrroristin, eine Pianistin, eine berühmte Schriftstellerin und auch die Mutter von Anne Frank darzustellen. Heike Makatsch glänzt sowohl als Teddy-Herstellerin Margarete Steiff, als auch als Hildegard Knef. Schweighöfer macht als Friedrich Schiller eine genau so gute Figur macht, wie als Marcel Reich-Ranicki oder als roter Baron.

Schon kleine Mädchen träumen davon, ein Mal Sissi zu sein. Wenn für eine Schauspielerin dieser Traum wahr wird, trägt sie deshalb eine große Verantwortung. Romy Schneider (nicht in unserem in unserer Bildergalerie, da wir nur lebende Darsteller vorstellen) kennt man natürlich in dieser Rolle. Aber auch Hannah Herzsprung oder Cristiana Capotondi waren als Kaiserin Elisabeth zu sehen.

Es gibt aber auch historische Rollen, die unangenehm und gerade deshalb so schwer zu spielen sind: Bruno Ganz, Udo Schenk und Tobias Moretti gaben Adolf Hitler ein Gesicht.

Wer jetzt Lust auf Biopics bekommen hat: Am 31. Oktober läuft "Kaisersturz: Deutschland im Herbst 1918" (20.15 Uhr im ZDF und in der Mediathek) mit Sylvester Groth als deutscher Kaiser Wilhelm II. Und ein besonderer Leckerbissen: Der TV-Zweiteiler "Der Mordanschlag" (5. und 7. November 2018 im ZDF) mit den GOLDENENE KAMERA-Preisträgern Ulrich Tukur und Petra Schmidt-Schaller. Erzählt wird das RAF-Attentat auf den Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder als fiktionale Geschichte, orientiert sich aber eng an den realen Personen.