Show must go on - oder auch nicht!

Seichte Fernsehunterhaltung, Fremdschämen oder pures TV-Vergnügen? GOLDENE KAMERA verrät, welche Shows jetzt (wieder) angesagt sind.

An diesen Shows kommen Sie zum Anfang des Jahres nicht vorbei. Wir sagen, welche neuen und bekannten Formate unterhaltsam sind - und für welche es besser heißen sollte: Vielen Dank, die Show ist vobei!

"Der Bachelor" (ab Mittwoch, 2. Januar, 20.15, RTL)

Mexiko, Sonne und dazu ein Jungegeselle und 21 attraktive, leicht bekleidete Frauen. Es wird geflirtet bis der Arzt kommt, viel Zickenkrieg und am Ende darf das Traumpaar ins gemeinsame Glück starten. Dieses Jahr (9. Staffel) hat RTL zum ersten Mal die vollständigen Vor- und Nachnamen aller Kandidaten verraten - ist das DSGVO-konform?

Der Bachelor -Trailer

+ Lustige Mädelsabende mit Fremdschämen sind vorprogrammiert.

- Mit echten Emotionen hat das nichts zu tun, die Beziehungen halten selten.

"Deutschland sucht den Superstar" (dienstags und samstags, ab dem 5. Januar, 20.15 Uhr, RTL)

Der neue Sendeplatz ist gut für die Quote. Auch wenn "DSDS" insgesamt geschwächelt hat, mit den Dienstagen erreicht RTL deutlich bessere Zuschauerzahlen als wie bisher an den Mittwochen. Am 8. Januar erlangte der Sender bereits einen Marktanteil von über 12 Prozent und sogar über 22 Prozent in der werberelevanten Gruppe – da konnte kein anderer Sender mithalten. Auch wenn es kaum noch einen interessiert, wer der 16. Superstar wird, schalten die Zuschauer weiterhin zum Fremdschämen ein.

DSDS- Trailer

+ Trotz Ermüdungserscheinungen gibt es immer noch eine Fangemeinde, die sich an Bohlens Sprüche einfach nicht sattsehen kann.

- Insgesamt geht es immer weniger um die echten Gesangstalente, sondern um die Geschichten dahinter.

"Game of Clones – ein Klon zum Verlieben" (ab Donnerstag, 10. Januar, 20.15 Uhr, RTL II)

RTL II treibt die Datingshows auf die Spitze. Hier geht es zunächst nur um Äußerlichkeiten. Ein Single erstellt am Computer das Aussehen seines Traumpartners, Körbchengröße oder Sixpack inklusive. Es werden sechs Kandidaten gesucht, die diesem Schönheitsideal entsprechen und die dann fünf Tage Zeit haben, sich als potentieller neuer Partner durchzusetzen.

- Tinder kann einpacken, oberflächlicher geht es nicht.

+ Könnte schnell wieder vorbei sein!

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (ab Freitag, 11. Januar, 21.15 Uhr, RTL)

Und wie jedes Jahr im Januar wird jetzt bereits zum 13. Mal der Dschungelkönig gesucht. Ekelprogramm und zu intime Einblicke in die Welt der Z-Promis sind vorprogrammiert. Samstags und sonntags gibt es erstmals im Anschluss auf RTL die Aftershow "Die Stunde danach", in der die herausragenden Ereignisse im Regenwald diskutiert werden.

Ich bin ein Star.... Trailer

+ Wenn man in der Mittagspause mitreden will, muss diese Show einfach eingeschaltet werden, endlich kann der Dschungelkönig mit der Siegerprämie von 100.000 Euro auch wirklich seine Schulden bezahlen

- Jedes Jahr das gleiche "Kakerlakencatering"? Lasst Euch mal neue Prüfungen einfallen!

"My Hit. Your Song." (ab Donnerstag, 17. Januar, 20.15 Uhr, ProSieben)

Solo-Künstler und Musiker singen ihren Idolen ihre Lieblingssongs neu interpretiert vor. Jeannine Michaelsen übernimmt bei dieser neuen Show die Moderation.

My Hit. Your Song. -Trailer

+ Kleinere Bands/Sänger bekommen ihre große Bühne. Echte Emotionen!

- Der Trailer verspricht auch in dieser Show etwas zu viele Tränen.

The Voice Kids (ab Sonntag, 17. Februar, 20.15 Uhr, in SAT.1)

2019 ist die Jury besonders hochkarätig: Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß, The BossHoss Musiker Alec Völkel und Sascha Vollmer feiern ihr "The Voice Kids"-Debüt, Mark Forster ist bereits zum fünften Mal am Start und auch Lena Meyer-Landrut sitzt auch wieder im Sessel.

- Beste Jury seit langem, echte Gefühle, singende Kinder, die einen zu Tränen rühren können.

"Germany's Next Topmodel" (ab Donnerstag, 7. Februar, 20.15 Uhr, ProSieben)

Sexistisch? Frauenfeindlich? Vermittelt falsche Vorbilder und verleitet zu Essstörungen? Darüber streiten sich zig Experten. Fest steht, dass die Suche nach dem Topmodel natürlich oberflächlich ist, aber fest seht auch, dass dies die(teilweise sehr junge) Fangemeinde nicht stört. Vor allem, wenn man selbst genug Selbstbewusstsein hat, kann ein Ausflug in diese "Scheinwelt" auch Spaß machen. Dieses Jahr coachen u.a. Gisele Bündchen, Winnie Harlow, Toni Garrn, Lena Gercke und Stefanie Giesinger.

GNTM 2019- Trailer

+ Endlich wird das Konzept aufgebrochen – in der 14. Staffel gibt es abgesehen von Heidi Klum keine feste Jury. Als Gastjuroren werden u.a. Thomas Gottschalk, Wolfgang Joop und Michael Michalsky dabei sein

- Nach wie vor gilt: Wird hier jungen Mädchen nicht ein falsches Frauenbild vermittelt?

"Dancing on Ice" (ab Sonntag, 6. Januar, 20.15 Uhr, Sat.1)

2006 zeigte RTL zum ersten Mal "Dancing on Ice". Dieses Jahr kommt Sat.1 mit der Neuauflage dieser Show zurück. Acht Promis ohne Schlittschuh-Erfahrung werden von Profis trainiert.

Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice"

+ Spannend, welcher Laie auf dem Glatteis eine gute Figur macht.

- Kufen oder Knarre? – "Tatort" macht sich auf'm Sonntagabend einfach besser.

"Let's Dance" (im Frühjahr)

Die Mutter aller Tanzshows geht in diesem Frühjahr in die 12. Runde.

+ Auch ein 60-Jähriger wie Ingolf Lück kann hier eine gute Figur beweisen.

- Katarina Witt zeigt bei "Dancing on Ice", das schärfere Kritik einer Show guttun kann, hier werden die Kandidaten hingegen noch zu sehr mit Samthandschuhen angefasst.

Und sonst so? - Der Ausblick

Natürlich kommen "Bachlorette", "Promi Big Brother", "Höhle der Löwen", "Voice of Germany", "Das Supertalent" und "Bauer sucht Frau" im Laufe des Jahres mit neuen Folgen wieder. Und auch der GOLDENE KAMERA-Preisträger 2018 in der Kategorie Beste Show "Sing my Song" kommt für eine neue (sechste!) Staffel wieder. Der Gastgeber wird diesmal Michael Patrick Kelly sein und als Sänger nehmen Jeanette Biedermann, Jennifer Haben, Milow, Johannes Oerding, Wincent Weiss und Alvaro Soler teil.