Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

Die TV-Woche vom 26. August bis 1. September startet dramatisch mit der Schockdiagnose Multiple Sklerose für Julia Koschitz in "Balanceact". Beste Retro-Unterhaltung bietet "Vorwärts immer!" mit Jörg Schüttauf als Erich Honecker und in "Die dunkle Seite des Mondes" spielt Moritz Bleibtreu einen Anwalt auf Drogen.

"Balanceakt"

Montag, 26. August, 20.15 Uhr, ZDF: Marie (Julia Koschitz, hier im Interview) hat Erfolg im Beruf und in Partner Axel und Sohn Luis eine Bilderbuch-Familie. Wegen seltsamer Symptome lässt sich die Architektin vom Arzt durchchecken. Die Schock-Diagnose: MS! Plötzlich ist in Maries Leben nichts mehr im Gleichgewicht... Regisseurin Vivian Naefe, deren Mutter MS hatte, hält die Balance zwischen ehrlicher Härte und auflockernden Elementen.

"Vorwärts immer!"

Montag, 26. August, 20.15 Uhr, Das Erste: "Keiner spielt den Honecker so echt wie du!" Wenn Schauspieler Otto Wolf (Jörg Schüttauf) in einem provokanten Stück den Ober-Genossen gibt, sind die Kollegen baff. Dass es sich dabei tatsächlich um die Rolle seines Lebens handelt, wird Wolf klar, als der echte Honecker 1989 einen Schießbefehl gegen die "Wir sind das Volk"-Montags-Demonstranten erlässt. Ausgerechnet Wolfs Tochter droht vor die Kanonen des Regimes zu geraten. Um den Befehl zu widerrufen, marschiert Wolf als Honecker ins Polit-büro... Muntere Verwechslungskomödie, die sich unverblümt bei Ernst Lubitschs Klassiker "Sein oder Nicht-sein" (1942) bediente.

"Oray"

Trailer zu "Oray"

Montag, 26. August, 0.15 Uhr, ZDF: Wütend brüllt Oray (Zejhun Demirov) dreimal das Wo