Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

Mit dem spannenden 8. Fall für Heino Ferch als Richard Brock startet die TV-Woche vom 2. bis 8. September. Sebastian Bezzel hat gleich zwei Auftritte in "Echte Bauern singen besser" und "Tatort: Maleficius", frischen Wind ins TV-Programm bringt der Debütfilm "Es war einmal Indianerland".

"Spuren des Bösen: Sehnsucht"

Montag, 2. September, 20.15 Uhr, ZDF: Nach seinem letzten Einsatz sitzt Polizeipsychologe Brock (Heino Ferch) im Rollstuhl. Er ist mies drauf, trinkt, kifft und beobachtet aus lauter Langeweile seine Nachbarn mit dem Fernglas. Dabei wird er Zeuge eines Mordes. Doch das vermeintliche Opfer entpuppt sich als quicklebendig, die Polizeikollegen können keine Anzeichen für eine Straftat entdecken. Also geht Brock mithilfe der eigenwilligen Psychologin Brigitte Klein (Katrin Bauerfeind) der Sache nach. Gemeinsam kommen sie einer dramatischen Familiengeschichte auf die Spur. Nach einem etwas zähen Start geht's ab!

"The Big Sick"

Trailer zu "The Big Sick"

Dienstag, 3. September, 22.45 Uhr, Das Erste: Kumail Nanjiani (spielt sich selbst) ist der Sohn pakistanischer Einwanderer in Chicago. Weil seine schiitischen Eltern sehr traditionsbewusst sind, stößt ihnen Kumails Wunschtraum, ein Stand-up-Comedian zu werden, bitter auf. Was würde sie erst dazu sagen, dass er sich in die sympathische Emily (Zoe Kazan) verliebt? Eine wahre Story: Kumail, der Studienabschlüsse in Informatik und Philosophie hat, und Emily sind heute verheiratet. Sie schrieben das Drehbuch, das 2018 für den Drehbuch-Oscar nominiert war.

"Stephen Kings Big Driver"

Trailer zu "Stephen Kings Big Driver"

Dienstag, 3. September, 22.30 Uhr, TELE 5: Mystery-Autorin Tess Thorne (Maria Bello) ist auf einer einsamen Landstraße unterwegs, als ihr Wagen schlappmacht. Und wenn man schon mal Pech hat, dann richtig: Der nahende Retter Lester (Will Harris) wirkt wie ein freundlicher Riese, entpuppt sich aber als Vergewaltiger und Killer. Wer je einen Lehnenkraller im Kino sah, weiß: Nie eine Abkürzung nehmen, wenn man’s eilig hat!

"Nimm du ihn"

Mittwoch, 4. September, 20.15 Uhr, Das Erste: 50 Jahre haben Mareike (Andrea Sawatzki), Dietrich (Simon Schwarz) und Felicitas Reber (Jule Böwe) ihren Vater Xaver (Branko Samarovski) nicht mehr gesehen, glaubten, er sei in Argentinien verschollen. Jetzt ist er plötzlich wieder da, und das Sozialamt erklärt den perplexen Geschwistern, dass sie sich um den mittellosen Greis kümmern müssen. Darauf ist keiner der drei scharf, hatten sie doch zeitlebens unter der Abwesenheit des Vaters gelitten. Doch während sie sich noch zoffen, bei wem der Alte wohnen soll, wirbelt der ihr Leben bereits kräftig durcheinander... Die Geschichte ist nicht frei von Klischees, aber das gut gelaunte Ensemble und schön bissiger Humor sorgen für beste Unterhaltung.

"Stunden der Entscheidung – Angela Merkel und die Flüchtlinge"

Mittwoch, 4. September, 20.15 Uhr, ZDF: Mithilfe von Originalaufnahmen sowie Interviews mit Zeitzeugen und Politikern zeichnet Regisseur Christian Twente die Beweggründe der Bundeskanzlerin (Heike Reichenwallner) nach, 2015 die Grenze für Migranten zu öffnen. Angela Merkel selbst äußert sich im Film übrigens nicht. Zeitgeschichte, so fesselnd wie ein Krimi!

"Lena Lorenz: Ein neuer Anfang"

Donnerstag, 5. September, 20.15 Uhr, ZDF: Ihr Freund haut ab in die Stadt, Opa Leo (Fred Stillkrauth) verwandelt die Praxis in einen Hühnerstall – prima Tag für Hebamme Lena (JudithHoersch)! Zum Glück gibt’s Arbeit genug, da bleibt wenig Zeit, mit dem Schicksal zu hadern. Zumal die hochschwangere Melanie (Tessa Mittelstaedt) ihr ein unerhörtes Geheimnis anvertraut. Statt der nach 14 Folgen ausgeschiedenen Patricia Aulitzky schlüpft künftig Judith Hoersch ("Mein Leben und ich") in die Rolle der Geburtshelferin. Familie, Name und Beziehung übernimmt sie mit, umgewöhnen muss man sich kaum.

"Die Neue Zeit"

Set-Interview mit Anna Maria Mühe und August Diehl

Donnerstag, 5. September, 20.15 Uhr, Arte: Im Sommer 1919 öffnet das Bauhaus seine Pforten. Eine der ersten Studentinnen ist Dörte Helm (Anna Maria Mühe) – sehr zum Missfallen ihres konservativen Vaters, der dieser neuartigen Schule skeptisch gegenübersteht. Inmitten der politischen Unruhen der Weimarer Republik und der turbulenten ersten Jahre des Bauhauses, kommen sich Gropius (August Diehl) und Helm näher. Die ersten drei von sechs Folgen am Stück. Nächsten Donnerstag geht's dann weiter.

"Es war einmal Indianerland"

Trailer zu "Es war einmal Indianerland"

Donnerstag, 5. September, 22.35 Uhr, Arte: Eine illegale Poolparty, neun Tage vorm Wettkampf. Da verliebt sich Boxer Mauser (Leonard Scheicher) – und das gleich zweimal: In Tussi Jackie (Emilia Schüle) und kurz darauf in Briefeschreiberin Edda (Johanna Polley). Dabei hat ihm Papi Zöllner (Clemens Schick) doch von Frauengeschichten abgeraten. Debütfilm über das aufregende Abenteuer Jugend mit frischen Stars und außergewöhnlichen Einfällen.

"Helle Nächte"

Trailer zu "Helle Nächte"

Donnerstag, 5. September, 23.25 Uhr, WDR: Bauingenieur Michael (Georg Friedrich, erhielt für die Rolle den Silbernen Bären) hat schon lange den Draht zu seinem Sohn Luis (Tristan Göbel) verloren. Als Michaels Vater in Norwegen stirbt, reist er mit Luis zur Beerdigung. Doch der gemeinsame Roadtrip erweist sich zunächst als schwierig. Mit stiller Urgewalt erzählte Annäherung.

"Herr und Frau Bulle: Totentanz"

Samstag, 7. September, 20.15 Uhr, ZDF: Eine Bombe zerreißt den Wagen von Staatssekretär Görner (Tom Radisch). Am Tatort erfährt Kommissarin Yvonne Wills (Alice Dwyer), dass der gar nicht im Auto saß, jedoch sein Fahrer nun tot ist. Über nicht ganz legale Wege finden Yvonne und Kollege Kevin (Tim Kalkhof) heraus, dass Görner durch Erpressung Karriere gemacht hat. Ein Motiv? Doch Yvonnes Profiler-Gatte Heiko (Johann von Bülow) gibt dem Fall eine neue Richtung... Das etwas gegen den Strich gebürstete Berliner Ermittler-Paar gefällt auch im zweiten Einsatz, der diesmal etwas ernster gehalten ist als das leicht veralberte Debüt 2018.

"Echte Bauern singen besser"

Trailer zu "Echte Bauern singen besser"

Samstag, 7. September, 20.15 Uhr, Das Erste: Skandalsänger Alexander Gromberg (Sebastian Bezzel) landet nach einem Absturz in der Psychiatrie. Was wird nun aus seinem Comeback-Konzert? Als seine Agentin Franzi (Susanne Bormann) auf einem Zeitungs-Foto Bauer Sven (Bezzel) sieht, hat sie eine Idee... Bezzel doppelt lustig.

"Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2"

Samstag, 7. September, 21.45 Uhr, Das Erste: Der brüchige Frieden zwischen Ober- und Unterrieslingen ist wieder dahin. Doch nun erfordert das marode Kirchendach die erneute Kooperation der schwäbischen Sturköpfe (u. a. Natalia Wörner, l.). Weckt bei vielen Neu-Berlinern Heimweh.

"Tatort: Maleficius"

Sonntag, 8. September, 20.15 Uhr, Das Erste: Ein herrenloser Rollstuhl am Rhein vom Besitzer Lukas Pirchner (Igor Tjumenzev) keine Spur. Als kurz darauf die Leiche der Ärztin Marie Anzell (Jana Voosen) gefunden wird, fühlt Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) deren Boss Bordauer (Sebastian Bezzel) auf den Zahn. Der arbeitet in der Hirnforschung, um gelähmten Menschen ihre Bewegungsfähigkeit zurückzugeben. Interessante, sauber konstruierte Gedankenspiele um mögliche Menschheitsoptimierung.

"Pirates of the Caribbean: Salazars Rache"

Trailer zu "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache"

Sonntag, 8. September, 20.15 Uhr, ProSieben: Auf ewig verflucht im Teufelsdreieck? Schön wär’s. Geister-Käpt’n Salazar (Javier Bardem) will Jack (Johnny Depp) an den Kragen. Nur der Dreizack des Poseidon kann den Spuk beenden. Untoten-Alarm in Teil 5. Javier Bardem als verschimmelter Finsterling hält Sparrow auf Trab. Teil 6 kommt, aber wahrscheinlich ohne den bei Disney in Ungnade gefallenen Depp.