Udo Jürgens – Musiklegende mit vielen Gesichtern

Am 30. September wäre der 2014 an Herzversagen verstorbene Udo Jürgens 85 Jahre alt geworden. Eine vierstündige VOX-Doku blickt auf sein Leben.

Frauen himmelten ihn an, Männer bewunderten seine Lässigkeit, alle den großen Chansonnier, der sogar im Bademantel eine gute Figur abgab. Als Udo Jürgens am 21. Dezember 2014 an Herzversagen starb, saß der Schock tief. Sein Tod kam trotz seiner 80 Jahre völlig überraschend, riss ihn aus seiner Tour "Mitten im Leben". Mit ihm ging einer der größten deutschsprachigen Entertainer: 100 Millionen Tonträger hat er verkauft, zwei Mal die GOLDENE KAMERA gewonnen (1988 und 1995) und den Sieg beim Grand Prix 1966 für Österreich errungen.

Udo Jürgens gewinnt den ESC 1966 mit "Merci, Cherie!"

Mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern gehört er zu den erfolgreichsten Solokünstlern weltweit. Seine großen Hits wie "Merci Chérie", "Mit 66 Jahren" und "17 Jahr, blondes Haar" kennt jeder. Mit seinen Songs "Griechischer Wein" und "Ein ehrenwertes Haus" schrieb er Musikgeschichte.

Private Opfer für den Erfolg

"Ich war ein unglückliches Kind," sagte er einmal über seine jungen Jahren. Als Udo Jürgen Bockelmann kam er 1934 in Österreich zur Welt. Der kränkelnder Udo wächst behütet auf einem Gut in der Nähe von Klagenfurt in Österreich auf. Als er neun Jahre alt war, kam der Krieg nach Kärnten. Seitdem begleiteten ihn Ängste und Schlaflosigkeit. Die Musik half ihm – jedoch nicht bei der Bewältigung seiner Ängste.

Erfolg mit dem Titel "Jenny" 1960 beim Songfestival im belgischen Knokke

Er liebte das Rampenlicht. Doch für seinen Erfolg musste er auch Opfer bringen. Nur zwei Monate im Jahr konnte er bei seiner Familie in Kitzbühel sein. Seine Frau Erika Meier, genannt Panja, die er 1963 bereits schwanger geheiratet hat, musste sich alleine um die Kinder John (geboren am 20. Februar 1964) und Jenny (geboren am 22. Januar 1967) kümmern. 25 Jahre lang blieben sie verheiratet, obwohl 1966 seine uneheliche Tochter Sonja zur Welt kam. Panja hatte gelernt zu akzeptieren, dass sie für ihren Mann nicht an erster Stelle steht.

"Sag mir wie" (1966)

"Ich habe in dieser Zeit eigentlich nur für zwei Dinge gelebt: für den Beruf und für die Liebe", sagte Udo Jürgens in einem Interview. Er stürzt sich von einem Liebesabenteuer ins nächste und produziert Hits am laufenden Band. Es ist die Suche nach Anerkennung, ein Versuch, die Angst vor dem Alleinsein, vor der Leere nach seinen Konzerten zu bewältigen.

Durchbruch als Interpret mit "Siebzehn Jahr, blondes Haar" (1965)

Hits am laufenden Band

Im Jahr 1967, im Alter von 33 Jahren, ging er auf erste seine Deutschland-Tournee - sie wird ein Triumph. Drei Jahre später bricht er mit seiner Tournee "Udo 70" alle Rekorde: 266 Auftritte in nur 9 Monaten, über eine halbe Million verkaufter Tickets. Irgendwann reicht die Musik als Seelentröster nicht mehr. Sein Alkohol- und Zigarettenkonsum nimmt zu. Nach einem Konzert in Neapel bricht er wegen Kaliummangel zusammen. Er beginnt, mehr auf sich zu achten, hört auf zu trinken und macht erst einmal eine Bühnenpause.

Ein Mega-Hit: "Griechischer Wein" (1974)

1974 dann "Griechischer Wein". Der Song über griechische Gastarbeiter im Ruhrgebiet wurde einRriesenerfolg. Bing Crosby interpretierte das Lied auf seiner letzten LP. Es folgen Hits wie "Aber bitte mit Sahne" und "Buenos Dias Argentina". Seine Tournee "Udo 80" ist seine finanziell erfolgreichste. Von da an gelangen Udo Jürgens allerdings keine Top-10-Platzierungen in den bundesdeutschen Single-Charts mehr, dennoch produzierte er weiter Alben, die vor allem in Österreich ein Erfolg waren.

"Aber bitte mit Sahne" (1976)

Im November 1994 kommt seine zweite uneheliche Tochter Gloria zur Welt. Nach der Scheidung von Panja heiratete er 1999 ein zweites Mal, aber die Ehe mit Corinna Reinhold hält nur sieben Jahre.

"Ich weiß, was ich will" (1979)

Dann bekam er 2007 erneut große Aufmerksamkeit. Das Musical "Ich war noch niemals in New York" mit seinen Songs feierte Weltpremiere in Hamburg und wurde ein Riesenerfolg. Seit dem 17. Oktober 2019 läuft das Udo-Musical von "Nordwand"-Regisseur Philipp Stölzl mit Starbesetzung in den deutschen Kinos.

"Ich war noch niemals in New York" (1982)

"85 Jahre Udo Jürgens"

Am 30. September wäre Udo Jürgens 85 Jahre alt geworden. VOX erinnert mit der vierstündigen Doku "Ich wünsch Dir Liebe ohne Leiden - 85 Jahre Udo Jürgens" (19. Oktober, 20.15 Uhr, VOX) mit teils unveröffentlichtem Foto- und Filmmaterial an sein Leben im Spannungsfeld zwischen brillantem Künstler und eher tragischem Privatmenschen.

Mit seiner Tochter Jenny singt Udo Jürgens "Liebe ohne Leiden" (1984)