Märchenhafte Weihnachten im TV

Neue Märchenverfilmung: Nadeshda Brennicke als Königin in "Schneewittchen und der Zauber der Zwerge".
Neue Märchenverfilmung: Nadeshda Brennicke als Königin in "Schneewittchen und der Zauber der Zwerge".
Foto: © ZDF / Conny Klein
Märchen im TV erwärmen zur Weihnachtszeit die Herzen der ganzen Familie. Unsere Märchenhaften TV-Tipps.

Damit es wird wieder gemütlich wird vor dem Bildschirm im Wohnzimmer zur Weihnachtszeit, haben wir für Sie echte Märchenperlen gesammelt.

Neue Märchen im TV

"Schneewittchen und der Zauber der Zwerge"

Dienstag, 24. Dezember, 15.05 Uhr, ZDF: „Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Als die Königin ihren magischen Zauberspiegel fragt, beginnt das Unheil für Schneewittchen, die bei den Zwergen Schutz findet. Eine opulente Neuverfilmung des Klassikers mit überraschenden Wendungen. Tijan Marei als liebenswertes Schneewittchen und Nadeshda Brennicke als böse Königin sorgen für große Gefühle.

"Die drei Königskinder"

Mittwoch, 25. Dezember, 13.55 Uhr, Das Erste: „Neugierig, aufgeweckt, einfallsreich.“ So beschreibt Hedda Erlebach ihre Lotte, eines von drei Königskindern, die bei einer armen Pflegefamilie aufwachsen. Lotte will wissen, wer ihre Eltern sind, und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie ahnt nicht, dass ihre eigene Großmutter ein übles Spiel treibt. Starker Auftritt von Adele Neuhauser als böse Königin.

"Das Märchen von den 12 Monaten"

Donnerstag, 26. Dezember, 13.15 Uhr, Das Erste: Königin Klara (Marie Rönnebeck) herrscht über ihr Königreich und die zwölf Monate. Jeden Monat muss sie die Jahresuhr weiterstellen. Doch plötzlich scheinen ihre magischen Kräfte zu verfliegen. Der Frostige Fürst (Arndt Schwering-Sohnrey) hat offenbar seine Finger im Spiel. Der neue Film wurde nach Motiven von Josef Wenzig gedreht und behandelt das Gleichgewicht in der Natur.

Märchenklassiker im TV

  • "Tischlein deck dich" (DI. 24.12., 10.40 Uhr, Das Erste)

Der Film von 2008 punktet mit Starbesetzung. Mit dabei sind Dietmar Bär, Christine Neubauer, Ingo Naujoks u. a.

  • "Brüderchen und Schwesterchen" (DI. 24.12., 11.40 Uhr, Das Erste)

Andrea Sawatzki als böse Stiefmutter, die das Brüderchen in ein Reh verwandelt.

  • "Das Märchen von der Regentrude" (DI. 24.12., 12.40 Uhr, Das Erste)

Schöne Theodor-Storm-Verfilmung mit Axel Prahl als Vater, der dem Glück seiner Tochter im Wege steht.

  • "Aschenputtel" (DI. 24.12., 16.35 Uhr, ZDF)

Hinreißend: Emilia Schüle als armes Aschenputtel, das wie eine Magd behandelt wird.

  • "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (DI. 24.12., 17.05 Uhr, Das Erste)

13-mal ist die Märchenperle ab Heiligabend in verschiedenen ARD-Programmen und im KiKA zu sehen.

  • "Rapunzel" (MI. 25.12., 11.55 Uhr, Das Erste)

Jahrelang hält die böse Zauberin (Suzanne von Borsody) Rapunzel im Turm gefangen.

  • "König Drosselbart" (MI. 25.12., 12.55 Uhr, Das Erste)

Eine hochmütige Prinzessin (Jasmin Schwiers) bekommt eine Lektion. Mit Ken Duken.

  • "Prinzessin Fantaghiró" (DO. 26.12., 7.40 Uhr, ZDF Neo)

Italienisches Märchen um eine selbstbewusste Prinzessin, die gegen den Vater (Mario Adorf) rebelliert. Sechs Teile am Stück.

  • "Aschenputtel" (DO. 26.12., 11.15 Uhr, Das Erste)

Die Zuschauer wählten diese Verfilmung 2012 zum beliebtesten Märchenfilm der ARD – nicht zu verwechseln mit dem ZDF-Film (siehe oben).

  • "Frau Holle" (DO. 26.12., 12.15 Uhr, Das Erste)

In der ARD-Märchenverfilmung von 2008 lässt Marianne Sägebrecht die Flocken tanzen.

Bildergalerie: Die schönsten deutschen Märchen und ihre berühmten Darsteller