Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

Die TV-Woche vom 3. bis 9. Februar beginnt mit tragischen Verwicklungen in "Tage des letzten Schnees" und endet mit der guten Superheldin "Wonder Woman". Dazwischen: Heiße Liebhaber in "How To Be A Latin Lover", obzessive Geschwisterliebe in "Die Vierhändige" und Gerard Depardieu als triebgesteuerter Machtmensch in "Welcome to New York".

"Tage des letzten Schnees"

Montag, 3. Februar, 20.15 Uhr, ZDF: Von einem zweiten Wagen abgelenkt? Weder Ehefrau Kirsten (Victoria Mayer) noch die Polizei glauben Lars Eckerts (Barnaby Metschurat) Version des Unfalls, bei dem Tochter Anna ums Leben kam. Kommissar Johannes Fischer (Henry Hübchen) kennt die Familie und zieht die Ermittlungen an sich. Als einen Tag nach dem Unfall eine junge Frau erschossen in einem Park aufgefunden wird, ergibt sich eine unerwartete Verbindung zum Tod von Anna. In drei ineinander verwobenen Familiendramen geht es um Verlust, Trauerarbeit, Sehnsucht und Schuld.

"How to Be a Latin Lover"

Mittwoch, 5. Februar, 20.15 Uhr, TELE 5: Maximo (Eugenio Derbez) hat wenige Talente, aber Schlag bei den Damen: Der Gigolo war seit 25 Jahren mit der mittlerweile 80-jährigen Millionärin Peggy (Renée Taylor) liiert – die ihn just rauswarf. Entwürdigend: Maximo hat kein Geld, kein Haus und keinen Hubschrauber mehr! Und er muss zu seiner Schwester und seinen naseweisen Neffen ziehen, sich zudem einen Job suchen! Keine Frage, was ein „Latin Lover“ wie er dieser Schmach vorzieht: Eine neue Gönnerin muss her, reich und etwas älter. In Gestalt der reifen Celeste (Raquel Welch) scheint diese Vision bald zum Greifen nah... Zum Schreien lustige Fremdschäm-Parade.

"Lou Andreas-Salomé"

Trailer zu "Lou Andreas-Salomé"

Mittwoch, 5. Februar, 20.15 Uhr, Arte: Die in St. Petersburg geborene Lou Andreas-Salomé (Katharina Lorenz) schwört der körperlichen Liebe ab. Sie widersteht unter anderem den Avancen von Nietzsche – aber in den Dichter Rilke verliebt sie sich. Ruhiges Porträt einer inspirierenden Frau.

"Nord bei Nordwest: In eigener Sache"

Donnerstag, 6. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste: Beim Joggen am Strand schlägt Haukes (Hinnerk Schönemann), Hund Holly an. Im Meer treibt die Leiche einer rothaarigen Frau aus Lübeck. Als Lona (Henny Reents) sich in deren Wohnung umsieht, kommt sie dem Mörder in die Quere – und wird selbst zum Opfer! Hauke übernimmt den Fall, zusammen mit Kommissarin Sarah Winter (Anja Schneider) aus Kiel. Weil der Täter offenbar auf Rothaarige anspricht, meldet sich Jule (Marleen Lohse) auf eigene Faust bei einer Partnerbörse an, um den Verbrecher aus der Deckung zu locken. – Wehmütige letzte Folge mit Henny Reents.

"Die Vierhändige"

Trailer zu "Die Vierhändige"

Donnerstag, 6. Februar, 22.45 Uhr, Arte: Jessica (Friederike Becht) und Sophie (Frida-Lovisa Hamann) üben Klavier, als es klingelt. Vor der Tür: Zwei Fremde, die ihre Eltern abschlachten. Unterm Sofa kauernd, müssen die Mädchen das Blutbad mit ansehen. Damals versprach die Ältere, auf Sophie aufzupassen. Das entwickelt sich zur Obsession. Exzellent komponierter Psycho-Albtraum.

"Welcome to New York"

Trailer zu "Welcome to New York"

Freitag, 7. Februar, 20.15 Uhr, TELE 5: Fressen, saufen, käuflicher Sex – und nebenbei die Big Deals einfädeln. Das ist die Welt von Top-Banker George Deveraux (Gerard Depardieu). Als der triebgesteuerte Machtmensch sich in New York an einem Zimmermädchen vergeht, gerät sein Leben zum Skandal. Abel Ferrara („Bad Lieutnant“) erzählt den Skandal um Dominique Strauss-Kahn mit Freude am Detail.

"Die Inselärztin: Das Rätsel"

Freitag, 7. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste: Nathalie (Anna Hausburg) lehnt den romantischen Heiratsantrag von Martin (Ole Fischer) ab und flieht, nur um kurz darauf bewusstlos zusammenzubrechen. Schuld sei ein Fluch, der alle weiblichen Mitglieder ihrer Familie im 30. Lebensjahr dahinrafft, glaubt Nathalie. Filipa (Anja Knauer) glaubt eher an eine medizinische Ursache. 6. Film der Romantikreihe, die auf Mauritius gedreht wird. Wunderbar als hemdsärmliger Gast: Armin Rohde.

"Imperium"

Trailer zu "Imperium"

Freitag, 7. Februar, 22.55 Uhr, TELE 5: Der FBI-Agent Nate (Daniel Radcliffe) schleicht sich heimlich in eine rechtsextreme Terrorgruppe. Die arbeitet an der Entwicklung einer „Dirty Bomb“. Radcliffe beeindruckt als radikaler Schein-Skinhead.

"Wilsberg: Wellenbrecher"

Samstag, 8. Februar, 20.15 Uhr, ZDF: Wilsberg (Leonard Lansink, hier im Interview) soll auf Norderney Alex’ Kollegin Tessa (Patricia Meeden) in einer Erbschaftssache helfen. Es geht um Millionen. Der Detektiv wird tatsächlich gebraucht, denn nicht die beiden Kinder erben, sondern Sekretärin Tanja (Stephanie Eidt). Eine Erbschleicherin? Das glaubt der Leeraner Kommissar Brockhorst (Felix Vörtler). Es dauert auch nicht lange, bis Anna Springer (Rita Russek) und Overbeck (Roland Jankowsky) Wilsbergs Wege kreuzen... Für Fans war Plausibilität noch nie die herausragendste Eigenschaft der Reihe. Auch zum 25-jährigen Jubiläum setzt man auf gewohnte Stärken.

"Der unsichtbare Gast"

Trailer zu "Der unsichtbare Gast"

Samstag, 8. Februar, 20.15 Uhr, TELE 5: Er beteuert seine Unschuld, doch die Indizien sind erdrückend. Geschäftsmann Adrián (Mario Casas) soll wegen des Mordes an seiner Geliebten verurteilt werden. Hoffnung keimt auf, als ihm Anwältin Virginia (Ana Wagener) Hilfe anbietet... Thriller in bester Hitchcock-Manier, mit tollen Darstellern.

"El Bar – Frühstück mit Leiche"

Trailer zu "El Bar – Frühstück mit Leiche"

Samstag, 8. Februar, 22.25 Uhr, TELE 5: Die Besucher einer Madrider Bar sind geschockt. Ein Scharfschütze tötet direkt vor dem Lokal zwei Männer. Keiner traut sich raus. Im Lokal macht sich Misstrauen breit. Kammerspiel-Schocker mit cleverer Geschichte.

"Tatort: Die goldene Zeit"

Sonntag, 9. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste: Der Mörder ein Kind, das Opfer eine große Kiez-Nummer. Auf der Überwachungskamera erkennt Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) nicht nur den 13-jährigen Rumänen, der zustach, sondern auch Eisen-Lübke (Michael Thomas) – sein Mentor aus seiner Zeit als Türsteher auf St. Pauli. Falke hofft, über Lübke den Jungen zu finden. Regisseurin Mia Spengler kennt sich aus auf dem Kiez, sie lebte ein paar Jahre im Viertel. Gedreht wurde mit Security bei „laufendem Betrieb“, und Michael Thomas begeistert als tragische Luden-Figur.

"Wonder Woman"

Sonntag, 9. Februar, 20.15 Uhr, ProSieben: Als der auf der Insel gestrandete Pilot Steve (Chris Pine) von einer furchtbaren Auseinandersetzung berichtet, vermutet Amazone Diana (Gal Gadot) den wütenden Kriegsgott Ares dahinter. Die Zeustochter, die nichts von ihren Superkräften ahnt, stürzt sich mit Steve beherzt ins Schlachtengetümmel. Immer das Gute im Sinn: Couragiert behauptet sich Comic-Superheldin Diana im Ersten Weltkrieg.