Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

In der TV-Woche vom 17. bis 22. Februar hält Oskar Roehler mit "HERRliche Zeiten" der feinen Gesellschaft einen Spiegel vor und kämpft das Reporterinnen-Duo gegen Wohnungsnot in "Tödliche Geheimnisse". Den krönenden Abschluss macht das Meisterwerk "Dunkrirk".

"Wahrheit oder Lüge"

Montag, 17. Februar, 20.15 Uhr, ZDF: Anwältin Annabelle (Natalia Wörner), spezialisiert auf die Verteidigung von Männern in Sexualdelikten, versucht einen wegen Vergewaltigung angeklagten Rapper rauszupauken. Dann ein dicker Fisch für ihre Kanzlei-Bosse: Mike Petry (Felix Klare) soll seine Assistentin vergewaltigt haben! Annabelle soll ihr eine Abfindung anbieten, steckt aber im Dilemma. Die Betroffene ist ihre Freundin. In zwei Parallelsträngen greift Regisseur und Drehbuchautor Lars Becker die #MeeToo-Debatte auf und umschifft klassische Betroffenheitsmuster.

"Bad Samaritan – Im Visier des Killers"

Trailer zu "Bad Samaritan – Im Visier des Killers"

Montag, 17. Februar, 22.15 Uhr, ZDF: Beim Einbruch in Cales („Doctor Who“ David Tennant) Villa stößt Sean auf eine gefesselte Frau. Er flüchtet und gerät bald selbst in Cales Visier. Straff inszeniert von „Geostorm“-Macher Dean Devlin.

"Miss Marple: Die Memoiren des Grafen"

Mittwoch, 19. Februar, 20.15 Uhr, ONE: Virginia Revel (Charlotte Salt), die Tochter einer verstorbenen Cousine, lädt Jane Marple (Julia McKenzie) zu einer exquisiten Party auf dem Familiensitz ein. Auf dem Anwesen, das die Familie finanziell überfordert, soll ein internationales Handelsabkommen abgeschlossen werden. Der Mord an Ludwig Graf von Stainach (Anthony Higgins) gehört allerdings nicht zum Programm... Sehr freie Adaption von Agatha Christies fünftem Krimi – eine Kurzgeschichte von 1925. Auch hier wurde Miss Marple nachträglich in die Geschichte reingeschrieben – was jedes Mal wieder die Fan-Gemeinde spaltet.

"Körper und Seele"

Trailer zu "Körper und Seele"

Mittwoch, 19. Februar, 22.05 Uhr, Arte: Sie: eine Autistin. Er: halbseitig gelähmt. Ort: ein Schlachthof in Budapest. Dort nähern sich Finanzchef Endre (G. Morcsányi) und Kontrolleurin Mária (A. Borbély) zaghaft an – aber erst, als zufällig herauskommt, das beide den gleichen Traum träumen. Der Berlinale-Gewinner von 2017 verknüpft eine poesievolle Lovestory mit Gesellschaftskritik.

"Über die Grenze – Rausch der Sterne"

Donnerstag, 20. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste: Es beginnt alles ganz harmlos mit einem Restaurantbesuch der Verliebten Niko (Carlo Ljubek) und Franziska (Picco von Groote) im „Coq colo-ré“. Dabei werden sie Zeugen eines Überfalls. Ein Gast stirbt, Niko schießt zurück und tötet eine Täterin. Damit steckt er mitten im Drogen- und Geldwäschesumpf. Leni (Anke Retzlaff) heuert im „Coq“ als Küchenhilfe an, um den Küchenchef auszuspähen. Nicht ungefährlich. Würzige Mischung aus exklusivem Essen und solider Krimispannung.

"HERRliche Zeiten"

Trailer zu "HERRliche Zeiten"

Donnerstag, 20. Februar, 23.45 Uhr, Arte: Aus einer Sektlaune heraus schaltet Schönheitschirurg Claus (Oliver Masucci), auf der Suche nach einer Haushaltshilfe, eine Anzeige: Sklave/in gesucht“... Ein infantiler Scherz. Doch am nächsten Tag stehen lauter Bewerber vor der Tür. Regisseur Oskar Roehler hält der feinen Gesellschaft einen Spiegel vor.

"No Way Out – Gegen die Flammen"

Trailer zu "No Way Out – Gegen die Flammen"

Freitag, 21. Februar, 20.15 Uhr, ProSieben: Eric Marsh (Josh Brolin) baut die Granite Mountain Hotshots auf. Die harte Feuerwehr-Truppe ist für Ex-Junkie Brendan (Miles Teller) die letzte Chance. Dann kommt der Tag seiner Bewährung: Waldbrand! Tief bewegendes unprätentiöses Heldenepos, nach Tatsachen.

"Tödliche Geheimnisse: Das Versprechen"

Samstag, 22. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste: Die Reporterinnen Karin Berger (Anke Engelke) und Rommy Kirchhoff (Nina Kunzendorf) sind Zeuginnen eines tödlichen Unfalls auf einer Großbaustelle geworden. Sie haken nach. Ins Visier der beiden gerät der charismatische Berliner Bausenator, der mit dem Versprechen auf bezahlbaren Wohnraum Wahlkampf macht... Intelligent, informativ und spannend veranschaulicht der dritte Film um das Reporterinnen-Duo, dass es beim Kampf gegen Wohnungsnot Verlierer gibt, die im Gegensatz zu Mietern gar keine Lobby haben.

"Einer gegen alle"

Trailer zu "Einer gegen alle"

Samstag, 22. Februar, 20.15 Uhr, TELE 5: Trotz Magengrimmen übernimmt Victor (Alain Hernández) einen Auftrag der Russenmafia. Der Beutezug in einer Schweizer Bank gerät tatsächlich außer Kontrolle und bringt ihn in Lebensgefahr. Schick gefilmt und durchaus fintenreich.

"Dunkirk"

Sonntag, 23. Februar, 20.15 Uhr, ProSieben: Mai 1940. Etwa 380 000 Soldaten der Alliierten sollen aus der von der Wehrmacht eingekesselten französischen Stadt nach Großbritannien gebracht werden. Am Strand versucht man auf die überfüllten Schiffe zu gelangen, zwei Piloten bekämpfen die Deutschen aus der Luft. Skipper Dawson (Mark Rylance) bricht zur Rettung seiner Landsleute im Boot von England auf. Die Ereignisse an Land umfassen eine Woche, die auf See einen Tag und die in der Luft eine Tankfüllung. Trotzdem greifen die minimalistischen, absichtlich bruchstückhaften Geschichten souverän ineinander.

"Tatort: Ich hab im Traum geweinet"

Sonntag, 23. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste: Im Schwarzwälder Fasnetstreiben wird Philip Kiehl getötet. Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (H