Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

Die TV-Woche vom 9. bis 15. März startet mit Juli Zehs Romanverfilmung "Unterleuten" - der Dreiteiler gilt schon jetzt als eines der Fernsehereignisse des Jahres. Mit "Der Schneegänger" sowie "9 Tage wach" kommen zwei weitere Bestsellerverfilmungen ins Free-TV.

"Unterleuten: Das zerrissene Dorf" (1)

Montag, 9. März, 20.15 Uhr, ZDF: Drei brütende Kampfläufer und jetzt ein Windpark? Für die Vögel das Aus. Naturschützer Fließ, aus Berlin nach Unterleuten gezogen, ist nicht der einzige, der gegen den geplanten Windpark mobil macht. Auch ein Reitzentrum soll entstehen, wenn Linda Franzen (Miriam Stein) die bayerische Heuschrecke Meiler (Alexander Held) zum Grundstücksverkauf überreden kann. Doch der riecht mit den Windturbinen das große Geld, ebenso wie Dorfpatriarch Gombrowski (Thomas Thieme). Wendegewinner und -verlierer, landlustige Großstädter, Ökos, gierige Spekulanten: Alle kriegen ihr Fett ab. Matti Geschonnek bannt Juli Zehs (hier im Interview) Roman voller Grauzonen und Widersprüche pointiert auf Film. Teil 2 am Mittwoch, Teil 3 am Donnerstag.

"Südpol"

Mittwoch, 11. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Ein Arbeiter beobachtet, wie ein Mann mit Waffe eine junge Frau in das Lokal „Südpol“ drängt. Wenig später rückt Wiener Polizei an. Rückblende: Hans Wallentin (Jürgen Maurer) bringt seinen Sohn in die Schule. Danach geht er in einen Park, starrt zu Bach-Musik in die Gegend. Wallentin hat seiner Frau nicht gesagt, dass er von heute auf morgen seinen Management-Job verloren hat. Sein Streifzug führt ihn ins noch leere „Südpol“, wo er auf die junge Kellnerin Ella (Lili Epply) trifft... Stark gespieltes Drama von Nikolaus Leytner („Der Trafikant“), bis zum unberechenbaren Finale offen.

"Die göttliche Ordnung"

Mittwoch, 11. März, 20.15 Uhr, Arte: In einem Appenzeller Dorf scheint 1971 die Welt noch „in Ordnung“ zu sein. Aber selbst dort breitet sich das Virus der Gleichberechtigung aus. Enttäuscht, dass sie nicht nebenbei arbeiten darf, mausert sich die brave Hausfrau und Mutter Nora (Marie Leuenberger) zaghaft zur Kämpferin fürs Frauenwahlrecht. Schweizer Filmpreis 2017 für Marie Leuenberger als beste Darstellerin.

"Der Kroatien-Krimi: Tote Mädchen"

Donnerstag, 12. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Am Hafen wurde die Leiche eines Mädchens angeschwemmt – ertrunken. Ihre Handgelenke weisen Fesselspuren auf. Wer tut so etwas? Die Ermittlungen werden noch am selben Tag von einer weiteren Tragödie überschattet. Eine Jacht fliegt in die Luft. An Bord: Brankas Verehrer Lado – und die Kommissarin selbst! Ihr Freund Kai (Andreas Guenther) und Kollege Emil (Lenn Kudrjawizki) stehen unter Schock, Stascha Novak (Jasmin Gerat) aus Zagreb wird hinzugezogen. Branka (Neda Rahmanian) könnte Menschenhändlern in die Quere gekommen sein. Der 7. Fall integriert den Besetzungswechsel glaubhaft, Jasmin Gerat startet stark. Nächste Woche geht’s weiter.

"The Guilty"

Trailer zu "The Guilty"

Donnerstag, 12. März, 20.15 Uhr, Servus TV: Innendienst! Schlimmer hätte es für Asger Holm (Jakob Cedergren) nicht kommen können. Statt Verbrecher zu jagen, muss er das Sorgentelefon der Polizei bedienen. Eine Schutzmaßnahme, da er tags drauf vor Gericht gehört wird. Da erreicht ihn der Notruf einer entführten Frau… In Echtzeit gedrehter Nervenzerrer und ein brillantes Kammerspiel.

"Praxis mit Meerblick: Sehnsucht"

Freitag. 13. März, 20.15 Uhr, Das Erste: Eine romantische Mailbox-Nachricht genügt, und Noras (Tanja Wedhorn) Gedanken kreisen unablässig um Exmann Peer (Dirk Borchardt). Kurz darauf taucht der Charmeur persönlich auf Rügen auf – Kai (Lukas Zumbrock), der gemeinsame Sohn, steckt in Schwierigkeiten. Daneben hat Nora einen Herzpatienten, der sie unabsichtlich auf eine Spur bringt: Medikamentenbetrug! Dieser Film nimmt sich trotz heiklen Diagnosen nicht übertrieben ernst und passt somit prima in den Sendeplatz am Freitagabend. Dadurch wachsen Nora und ihr Umfeld dem Publikum endgültig so richtig ans Herz.

"Der Schneegänger"

Freitag. 13. März, 20.15 Uhr, Arte: Im Wald werden die sterblichen Überreste von Darijo (Talin Bartholomäus) gefunden, dem damals 11-jährigen Sohn der kroatischen Einwanderer Darko (Stipe Erceg) und Lida Tudor (Edita Malovcic), der vor zwei Jahren verschwand. Kommissar Lutz Gehring (Max Riemelt) und die kroatische Polizistin Sanela Beara (Nadja Bobyleva) rollen den Fall neu auf. "Der Schneegänger" basiert auf der gleichnamigen Romanvorlage der Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann, die auch die bekannten Joachim-Vernau-Krimis schreibt.

"München Mord: Was vom Leben übrig bleibt"

Samstag, 14. März, 20.15 Uhr, ZDF: Eine Familie, in der die Eltern Maria (Christian Aumer) und Josef (Christian Aumer) und die Kinder Adam (David Tobias Schneider) und Eva (Johanna Ingelfinger) heißen? In der Papi und Tochter ein Bestattungsinstitut betreiben, während sich die Mutter mit einem Kunstprofessor vergnügt und der Sohn als Metzger jobbt? Kommissar Schallers (Alexander Held) Gespür für Skurrilitäten wird massiv gekitzelt, als besagter Vater Josef Thallinger eines nur auf den ersten Blick natürlichen Todes stirbt. Aber wie kam der Mann zu Tode, und warum? Eine Gedichtzeile deckt ein Drama Shakespearschen Ausmaßes auf. Ein weiterer heiterer Fall aus dem Südosten.

"Brotherhood of Tears – Die letzte Lieferung"

Samstag, 14. März, 20.15 Uhr, TELE 5: Ex-Flic Gabriel (Jérémie Renier) braucht Geld, nicht zuletzt auch für seine Teenager-Tochter. Da erhält er ein dubioses, aber lukratives Jobangebot: Chevalier soll einige Koffer mit unbekanntem Inhalt transportieren, hineinschauen ist dabei strikt verboten. Doch da geht eine Übergabe schief... Klammer Ex-Polizist macht auf „Transporter“ – rasant!

"Im Auge des Wolfes"

Trailer zu "Im Auge des Wolfes"

Samstag, 14. März, 0.30 Uhr, TELE 5: Yanis (Sami Bouajila) und seine Gang haben sich auf das Überfallen von Geldtransporten spezialisiert, und das läuft gut. Erst als Yanis’ Bruder eine „heiße“ Pistole verkauft, wendet sich das Blatt. Stimmungsvoller und authentischer Actionthriller aus Frankreich.

"Tatort: Das perfekte Verbrechen"

Sonntag, 15. März, 20.15 Uhr, Das Erste: High Noon in Berlin: Punkt 12 Uhr trifft Studentin Mina ein Kopfschuss. Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) arbeiten sich an schamlosen Studi-Schnöseln mit mangelndem Moralbewusstsein ab. War der Mord Benjamins Mutprobe? Auf Karriere getrimmte Elite-Bürschchen gegen Polizisten, denen jedes Mittel recht ist. Hier spann Autor Michael Comtesse den Fall der 1997 erschossenen Jurastudentin Marta Russo weiter.

"9 Tage wach"

Sonntag, 15. März, 20.15 Uhr, ProSieben: Mit 14 hat Eric Stehfest (Jannik Schümann, hier im Interview zum Film) seinen ersten Crystal-Meth-Trip. Die Droge gibt ihm ein Gefühl der Unbesiegbarkeit. Als er sich in Anja (Peri Baumeister) verliebt, will er clean werden und Schauspiel studieren. Doch schon bald kriselt es und die Beziehung geht genauso kaputt wie seine Pläne… Erst nach dem einjährigen Entzug wurde Schauspieler Eric Stehfest („GZSZ“) clean. In dieser Zeit schrieb er mit seinem Co-Autor Michael J. Stephan den verfilmten Bestseller. Darüber sprachen wir mit dem 30-Jährigen im Interview.

"The Commuter"

Trailer zu "The Commuter"

Sonntag, 15. März, 20.15 Uhr, RTL: 100.000 Dollar, wenn Michael (GOLDENE KAMERA-Preisträger Liam Neeson) im Zug eine bestimmte Person aufspürt. Er hat eine Stunde bis zur Endstation und nur zwei dünne Hinweise. Bald überschlagen sich die Ereignisse. Mit Action und Spannung vollgepackter Thriller, der außerdem mit rasanten und überraschenden Twists aufwartet.