Das Jubiläum: 40 verrückte Jahre "Verstehen Sie Spaß?"

Guido Cantz nimmt die Zuschauer in der Live-Jubiläumsausgabe mit auf eine höchst unterhaltsame Zeitreise durch die verschiedenen „Verstehen Sie Spaß?“-Epochen.
Guido Cantz nimmt die Zuschauer in der Live-Jubiläumsausgabe mit auf eine höchst unterhaltsame Zeitreise durch die verschiedenen „Verstehen Sie Spaß?“-Epochen.
Foto: SWR / Wolfgang Breiteneicher
Die Show mit der versteckten Kamera geht ins fünfte Jahrzehnt. Moderator Guido Cantz feiert am Samstag das große Jubiläum von "Verstehen Sie Spaß" - leider ohne Publikum. Aufgrund der Corona-Pandemie lässt der SWR mindestens bis Ende April keine Gäste mehr in die Studios.

Ob Schlagerstar Helene Fischer, „Bergdoktor“ Hans Sigl oder auch die beliebten „Tatort“-Ermittler Jan Josef Liefers und Axel Prahl: Vor Guido Cantz ist niemand sicher. Schon viele Stars wurden von ihm und seinen Streichen mit der versteckten Kamera gefoppt. Einige prominente „Opfer“ sollen nun in der Jubiläumsshow „40 Jahre ,Verstehen Sie Spaß?‘" (Samstag, 4. April, 20.15 Uhr im Ersten) auftreten, etwa Liefers und Prahl (Welche Gäste an der Live-Show aufgrund der Corona-Krise wirklich teilnehmen können, ist uns aktuell nicht bekannt). Ein“Weiteres Highlight: Die Zuschauer können den besten Filmstreich aus 40 Jahren wählen."

Cantz feiert noch zwei weitere Jubiläen: Die Liveshow wird seine 50. Sendung als Moderator sein, zudem ist er seit zehn Jahren dabei. Und es macht ihm immer noch Riesenspaß. „Ich habe die Show schon als Kind mit Begeisterung geschaut“, sagt er. Das Gesicht der Sendung war damals Kurt Felix. Dessen Show „Teleboy“, die er 1974 fürs Schweizer Fernsehen entwickelt hatte, war direkter Vorläufer von „Verstehen Sie Spaß?“. In den 1960ern hatte es zudem schon ein ähnliches Format gegeben: „Vorsicht, Kamera!“ mit Chris Howland. Am 31. Januar 1980 lief „Verstehen Sie Spaß?“ als 30-Minüter erstmals in der ARD. 1983 ging’s auf den Samstagabend, als Ko-Moderatorin kam Felix’ Gattin Paola dazu. 1987 wurden die beiden zum beliebtesten Moderatorenpaar des Landes gewählt.

Auch Karl Dall trug mit frechen Telefonsketchen zum Erfolg bei. In den besten Zeiten schalteten 21 Millionen Zuschauer ein. Zu seinem 50. Geburtstag entschied Felix 1991 dennoch, nur noch hinter der Kamera tätig zu sein. 2012 verstarb der TV-Star. Schwierige Zeiten Mit wechselnden Konzepten und Moderatoren begannen weniger erfolgreiche Jahre: 1992 übernahm Harald Schmidt, 1996 Dieter Hallervorden, 1998 Cherno Jobatey, 2002 Frank Elstner, seit 2010 ist Guido Cantz dabei.

Verstehen Sie Spaß? mit Helene Fischer als Pizzabäckerin

Mit ihm ging es bergauf, auch wenn es aufgrund seiner Bekanntheit immer schwieriger wird, Prominente hinters Licht zu führen. „Dafür haben wir manchmal mehr als 20 Kameras im Einsatz. Und nicht immer klappt alles so, wie wir uns das vorstellen. Wir müssen oft improvisieren und flexibel reagieren. Da ist die langjährige Erfahrung des Teams Gold wert.“

Die Tatort-Leiche bei "Verstehen Sie Spaß?"

Froh ist Cantz, dass die Show auch den Jüngeren gefällt. „Wir sind im Internet sehr erfolgreich. Das ist ja eigentlich Konkurrenz zum TV, aber wir empfinden es eher als Unterstützung. Viele junge Zuschauer sind durch Clips auf YouTube zu unserer Sendung gekommen.“ Rund 850 Millionen Clicks sind Ausdruck des großen Erfolgs. Liebling der Kritiker war die Show nie. Aber das stört Guido Cantz nicht: „Damit kann ich gut leben, solange es den Zuschauern gefällt. Ich freue mich besonders darüber, dass Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zuschauen.“

Das sind die Show-Highlights 2020