Verbrecher gibt's überall: Welcher Provinz-Krimi ist der beste?

Früher wurde fast ausschließlich in der gefährlichen Großstadt gemordet - jetzt zieht es die TV-Verbrecher immer häufiger aufs Land. Wir suchen den besten Provinz-Krimi. Stimmen Sie ab!

Ein Toter hinterm Deich, eine Leiche in den Bergen. In den Buchhandlungen stapeln sich die Angebote von regionalen Kriminalgeschichten. Inzwischen dominieren die Küsten-, Alpen- und Landkrimis nicht nur die Bestsellerlisten, sondern bereichern auch die Fernsehlandschaft und bescheren den Sendern hervorragende Quoten: Die letzte Folge "Sarah Kohr" mit dem Titel "Teufelsmoor" sahen am Montagabend (6. April) beispielsweise fast 8,5 Millionen Zuschauer im ZDF. Mord in der Provinz läuft also!

In unserer Bildergalerie stellen wir von Nord nach Süd, von Ost nach West Orte vor, an denen regelmäßig ein Mord aufgeklärt wird. Lasst euch überraschen, vielleicht wird auch vor eurer Haustür gemordet. Außerdem könnt ihr hier abstimmen, welches der beliebteste Provinz-Krimi ist:

Provinz-Krimis: Das Geheimnis des Erfolges

Einst schien sich das Böse nur in den Städten zu verbreiten. Doch inzwischen gibt es kaum einen Fleck in Deutschland, an dem nicht irgendwelche Ermittler eine Straftat aufklären. Und immer häufiger spielen sich die Krimis in der Provinz ab. Da wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen, die Hintertüren noch unverschlossen sind und die Nachbarn aufeinander aufpassen - ausgerechnet an diesen harmonischen Plätzen finden die scheußlichsten Verbrechen statt. Dieser Gegensatz hat natürlich seinen Reiz. Zudem zeigen die Fälle oft einen für die jeweilige Region typischen Humor.

Hinnerk Schönemann und Henny Reents in der NDR Talk Show

Die Schnüffler aus Münster

Das beste Beispiel hierfür ist "Wilsberg". Der Privatschnüffler und Buchantiquar gespielt von Leonard Lansink ermittelt im westfälischen Münster. Das ist zwar zugegebenermaßen nicht gerade die tiefste Provinz, dennoch ist es das beste Beispiel für einen Provinzkrimi. Denn die Reihe verfügt über erstklassigen schwarzen Humor, skurrile Charaktere inklusive Antihelden und hat eine ganze Region berühmt gemacht.

Bereits seit 1995 beleuchtet und zeigt "Wilsberg" die Stadt des westfälischen Frieden von allen Seiten. Kein Wunder also, dass auch der erfolgreichste "Tatort" genau aus diesem beschaulichen Ort stammt. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) jagen seit 2002 mit den derzeit höchsten "Tatort"-Einschaltquoten die Mörder in Münster.

Besonders beliebt: Die Buchverfilmungen

Die Idee zu "Wilsberg" entspringt den gleichnamigen Romanen von Jürgen Kehrer. Aber auch Klaus-Peter Wolf ("Ostfriesen"-Reihe), Nele Neuhaus ("Der Tanuskrimi") oder Riter Falk ("Eberhofer"-Reihe) haben ganze Landstriche bekannt gemacht. Die Autoren sind mittlerweile Stars und die Verfilmungen ihrer Bücher feiern ebenso große Erfolge. Wie schon die Vorlagen greifen auch die TV-Reihen die regionalen Besonderheiten auf.

Überhaupt zeigen die Provinzkrimis verschiedene reizvolle Regionen in Deutschland, wie den Taunus, die Nordsee oder den Harz. Und gerade jetzt in Zeiten von Corona, in denen der Zuschauer Zuhause verweilen muss, können die Provinzkrimis ein wenig Fernweh vertreiben.