Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

Die TV-Woche vom 25. bis 31. Mai startet mit dem neuen Jim Jarmusch-Film "Paterson". Unterhaltung mit Herz gibt es mit Uwe Ochsenknecht als Käpt’n der Abfalltruppe in "Die Drei von der Müllabfuhr".

Diese 13 Free-TV-Premieren bieten für alle Genreliebhaber und Altersgruppen ein buntes Programm.

  • "Paterson"

Montag, 25. Mai, 22.30 Uhr, Arte: Jeden Tag dieselbe Route, abends die gleichen Rituale. Paterson (Adam Driver), Busfahrer in der gleichnamigen Kleinstadt, liebt die Routine. Perfekter Ausgleich zur sprunghaften Gattin (Golshifteh Farahani), die ihren Mann ermuntert, seine Gedichte zu veröffentlichen. Doch Paterson hasst Aufsehen. Neues von Jim Jarmusch („Night on Earth“): sieben Tage im Leben eines kauzigen Kleinstadtpoeten.

  • "Die Mumie"

Montag, 25. Mai, 22.15 Uhr, ZDF: Fiese Prinzessin mit vier Pupillen und Wut im Bauch: Grabräuber Nick (Tom Cruise) und Jenny (Annabelle Wallis) sagen der zum Leben erwachten Mumie von Pharaonentochter Ahmanet (Sofia Boutella, hier im Interview) den Kampf an. Fantasy-Spektakel für Genre-Liebhaber.

  • "Das freiwillige Jahr"

Mittwoch, 27. Mai, 20.15 Uhr, Das Erste: Nichts wie raus aus der Provinz! Viele junge Menschen denken so, Jette (Maj-Britt Klenke) aber steht der Aussicht, ein Freiwilliges Soziales Jahr in Costa Rica zu absolvieren, mit gemischten Gefühlen gegenüber. Sie fühlt sich wohl in ihrer Heimat, zudem schmerzt sie die Aussicht auf die Trennung von Freund Mario (Thomas Schubert). Ihr Vater hat wenig Verständnis. Der Arzt, der sich als alleinerziehender Vater und Bruder eines Alkoholikers aufgerieben hat, setzt seine Tochter unter Druck, seine eigenen Träume zu verwirklichen... Bedächtig erzählter Generationenkonflikt der anderen Art. Hier gibt es keine Rebellion, nur Menschen, die ihren Platz im Leben suchen

  • "Das Vergangene"

Mittwoch, 27. Mai, 20.15 Uhr, Arte: Ahmad (Ali Mosaffa) reist aus Teheran nach Paris, um sich von Marie (Bérénice Bejo) scheiden zu lassen. Kaum angekommen, bittet sie ihn, zwischen ihrer Tochter aus erster Ehe und ihrem neuen Freund Samir zu vermitteln... Der iranische Ausnahme-Filmer Asghar Farhadi („The Salesman“) seziert erneut gekonnt Beziehungen.

  • "Der Barcelona-Krimi: Blutiger Beton"

Donnerstag, 28. Mai, 20.15 Uhr, Das Erste: „Mach mal ‘n Hormoncheck, der Typ ist ‘n Arsch!“ Xavi (Clemens Schick), Freund klarer Worte, und Fina (Anne Schäfer) gehen den Fall des ermordeten Baulöwen Herera mal wieder von zwei Seiten an. Es ist aber auch komplex. Heraras verdächtiger Geschäftspartner war mal Finas Geliebter. Dann stellt sich heraus, dass Finas Tochter mit dem Sohn des Opfers zusammen ist. Beide engagieren sich in einer Aktivistengruppe, die gegen die Gentrifizierung kämpft. Genau nach Xavis Geschmack. Er kennt Leute, die ihr Dach über dem Kopf verloren haben. Aber wie so oft ist Gut und Böse nicht ganz sauber zu trennen... Hitzige Mörderjagd - die Story fordert volle Aufmerksamkeit.

  • "Die Drei von der Müllabfuhr"

Freitag, 29. Mai, 20.15 Uhr, Das Erste: Werner (Uwe Ochsenknecht) Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami) bekommen Verstärkung. Schülerpraktikant Dennis (Ben Litwinschuh) soll ihnen beibringen, wie man aus Hinterhöfen bloggt, um das Image der Müllmänner aufzupäppeln. Doch so rechte Lust auf die Aktion hat eigentlich keiner der Beteiligten. Erst nach einigen Schwierigkeiten rauft sich die Truppe zusammen. Erste von zwei neuen Folgen um Uwe Ochsenknecht als Käpt’n der Abfalltruppe. Nächsten Freitag geht’s weiter.

  • "Imam wider Willen"

Freitag, 29. Mai, 20.15 Uhr, Arte: Alle haben für ihn gestimmt – sogar die Abwesenden. Somit ist für die Gemeinde klar, dass Amine (Lyes Salem) ihr neuer Imam sein soll. Der jedoch sträubt sich, schließlich sei er Hochschullehrer. Um seinem weltlichen Vater eins auszuwischen, fügt er sich schließlich. Religionsfehde, die einen schmunzeln lässt.

Samstag, 30. Mai, 20.15 Uhr, Das Erste: Trotz ihres angeborenen Herzfehlers scheut Jana (Lena Klenke) vor keiner Herausforderung zurück. Zu dem Vollbluthengst „Rock My Heart“ spürt sie sofort eine besondere Verbindung. Das merkt auch Trainer Paul (Dieter Hallervorden), der nicht nur mit dem Hengst Probleme hat. Ein Sieg seines Pferdes bei einem großen Rennen würde ihm helfen. Ob Jana das schafft? Ein kitschfreies Coming-of-Age-Drama, nichts für kleine Kinder.

  • "Der Kommissar und das Meer: Auf dunkler See"

Samstag, 30. Mai, 20.15 Uhr, ZDF: Bei Kommissar Anders (Walter Sittler) liegen die Nerven blank: Bevor die Gotlandfähre wieder anlegt, muss er aus 628 Passagieren die Person rausfiltern, die an Bord Hotelerbin Maria ermordet hat. Außerdem treibt Anders die Sorge um Sohn Kasper (Grim Lohman) um. Der ist wie vom Meeresboden verschluckt! Schickt die Zuschauer auf den falschen Kurs.

  • "Love, Simon"

Samstag, 30. Mai, 20.15 Uhr, ProSieben: Der 17-jährige Simon (Nick Robinson hier im Interview mit Katherine Langford) hat es nicht leicht. Obwohl er seit seinem 13 Lebensjahr weiß, dass er schwul ist, scheut er sogar davor zurück, seine beste Freundin Leah (Katherine Langford) darüber in Kenntnis zu setzen. Zwischen Selbstfindung und Sehnsucht nach der großen Liebe versucht er sein Leben in den Griff zu kriegen. Als ein Mitschüler hinter sein Geheimnis kommt, versucht er, Simon damit zu erpressen. Bewegender Selbstfindungstrip.

  • "Cars 3: Evolution"
Trailer zu "Cars 3: Evolution"

Samstag, 30. Mai, 20.15 Uhr, Sat.1: Lightning Mc-Queen setzt allmählich Rost an. Schnittige Konkurrenten wie Jackson Storm ziehen locker an ihm vorbei. Mit Cruz Ramirez’ Hilfe will Lightning noch einmal richtig angreifen. Der 3. Teil des Animationsabenteuers kommt mit netten Ideen daher.

Sonntag, 31. Mai, 20.15 Uhr, ProSieben: Ihr Ex Drew ein Spion? Das hätte Audrey dem Langweiler nie zugetraut. Doch dann sind Audrey und Freundin Morgan selbst mittendrin im Spionagegeschäft. Mit einem USB-Stick mit brisantem Inhalt geht’s auf wilde Jagd quer durch Europa – die CIA, osteuropäische Killer und einen dubiosen Briten an den Hacken. Nach „Bad Moms“ nun „Bad Spies“. Mila Kunis dreht als Naivchen Audrey auf und gibt die Stichwortgeberin für „Saturday Night Live“-Ikone Kate McKinnon („Ghostbusters“), die als Morgan in Sachen dreckiger Witz die Nase vorne hat. Mit Action, Blut und Schauplätzen wird nicht gegeizt.

  • "Brokenwood: Blutiges Pink"

Sonntag, 31. Mai, 21.45 Uhr, Das Erste: Tod durch Stromschlag in der Badewanne. Mike (Neill Rea) ist untröstlich, Holly Collins (Bronwyn Turei) war seine Lieblingssängerin. Ihr Motelzimmer ist verwüstet und keine Spur vom Rest der zerstrittenen Band. Eitelkeiten erfrischend skurril aufbereitet.