Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

In der Woche vom 22. bis 28. Juni wird's romantisch mit dem Feelgood-Movie "Dog Days", berührend mit dem TV-Drama "Now or Never" und nostalgisch mit Bastian Pastewka in "Sommer nach dem Abitur".

Die 10 besten TV-Tipps der Woche:

  • "Die Muse des Mörders"

Montag, 22. Juni, 20.15 Uhr, ZDF: Schriftstellerin "Mado" Montana (GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Christiane Hörbiger) ist in ihrem eigenen Mythos gefangen. Sie glaubt, genial und berühmt zu sein, führt als Zynikerin eine scharfe Zunge gegen alle und jeden, auch ihren Sohn Oliver. Als sie erkennt, dass ein Serienmörder in Wien bei seinen Schreckenstaten Szenarien aus ihren Büchern nachstellen, bekommt sie Angst, ist aber irgendwie geschmeichelt. Die herbeigerufenen Polizisten Bäumer (Fritz Karl) und Flo (Cornelia Ivancan) befürchten, dass weitere Morde nicht ausbleiben werden. Zum 80. Geburtstag schrieb Sohn Sascha Bigler Christiane Hörbiger (hier im Geburtstags-Interview) eine Rolle auf dem Leib, in der sie ihr ganzes Können ausspielen kann.

  • "Wir waren im Krieg"

Montag, 22. Juni, 22.40 Uhr, Arte: Die Soldatinnen Aurore (Ariane Lebed, l.) und Marine (Soko) kehren aus dem Kampf-Einsatz zurück. Ihr Truppe verbringt drei Tage in einem Hotel auf Zypern. Unter Touristen sollen sie das Erlebte verarbeiten. Eine Traumabewältigung, die durch Realismus beeindruckt.

  • "Mirage" – Das Finale