Nicht verpassen: Die besten TV-Tipps der Woche

Im neuen "Kommissarin Lucas"-Film ist Tilo Prückner zum letzten Mal als grantelnder Vermieter im TV zu sehen und mit "Kidnapping Stella" feiert der erste deutsche Netflix-Film TV-Premiere.

Nur zwei von elf TV-Highlights in der Woche vom 24 bis 30. August:

  • "Landkrimi: Das dunkle Paradies"
Trailer: "Landkrimi: Das dunkle Paradies"

Montag, 24. August, 20.15 Uhr, ZDF: Der Mord an Edel-Callgirl Irene geht sie zwar nichts an, aber Postenkommandantin Franziska Heilmayr (Stefanie Reinsperger) mischt sich ein. Verdächtig ist nämlich ausgerechnet der Bruder ihrer heimlichen Geliebten Annie (Andrea Wenzl). Da Franziska an dessen Unschuld glaubt, versucht sie, Inspektor Merana (Manuel Rubey) von einer anderen Theorie zu überzeugen.... Nach „Drachenjungfrau“ (2016) der zweite Fall für das ungleiche Ermittler-Gespann. Hauptdarstellerin Stefanie Reinsperger (32) ist ab 2021 als neue Kommissarin im Dortmunder „Tatort“-Team zu sehen.

  • "Das Geheimnis der dunklen Kammer"

Montag, 24. August, 21.50 Uhr, Arte: Als sein einziges Model muss Marie (Constance Rousseau) viel ertragen. Ihr Vater ist nämlich besessen von der Daguerreotypie, einer antiquierten Fotografie-Technik, die stundenlanges Stillhalten erfordert. Sein neuer Assi Jean (Tahar Rahim) verliebt sich in Marie und will sie loseisen. Erster internationaler Film des japanischen Thriller-Spezialisten Kiyoshi Kurosawa („Cure“).

  • "Die Verfolgten"

Montag, 24. August, 20.15 Uhr, Arte: Paris, 1942: Student Paul (Christian Rist) erfährt von der geplanten Razzia im Viertel Saint-Paul. Alle Juden sollen interniert werden. Doch Pauls Warnungen schlägt Ungläubigkeit entgegen. Drama nach dem Roman "Les Guichets du Louvre" von Augenzeuge Roger Boussinot.

  • "Coco Chanel"

Dienstag, 25. August, 20.15 Uhr, Disney Channel: Gabrielle „Coco“ Chanel revolutionierte die Damenmode ihrer Zeit und überführte sie in die Moderne – mit dem „kleinen Schwarzen“ als Krone des Minimalismus. Nun blickt die Mode-Ikone (1883 bis 1971) auf ihr Leben zurück: Aufgewachsen in einem französischen Waisenhaus, lernt sie zunächst als einfache Schneiderin die Modewelt kennen, verliebt sich tragisch in einen englischen Polo-Spieler und feiert später rauschende Erfolge als Geschäftsfrau im Mode-Biz. Tolles Porträt mit der großartigen Shirley MacLaine.

  • "Foxtrot"
Trailer zu "Foxtrot"

Mittwoch, 26. August, 20.15 Uhr, Arte: Als sie die Tür öffnet, sacken Dafna (Sarah Adler) die Beine weg. Davor: Soldaten der israelischen Armee. Ihr Sohn Johathan sei gefallen, informieren die Uniformierten. Eine Leiche, von der die Feldmanns Abschied nehmen könnten, scheint es nicht zu geben. Wie auch: Bald stellt sich heraus, dass die Todesnachricht ein Irrtum war. „Wofür kämpfen wir hier?“, fragt Jonathan. Mit drei Kameraden bewacht er einen einsamen Grenzposten im Niemandsland. Kafkaesk. Samuel Maoz (auch Buch) verarbeitet eigene Erfahrungen aus dem Libanonkrieg von 1982.

  • "Meine schöne innere Sonne"
Trailer zu "Meine schöne innere Sonne"

Mittwoch, 26. August, 22.00 Uhr, Arte: „Ich dachte Drecksack, und im nächsten Moment hatte ich einen Orgasmus“, erzählt Isabelle (Juliette Binoche) ihrer Freundin. Sie würde sich gern wieder verlieben. Doch kein Kerl scheint ihr zu genügen. Juliette Binoche bringt den Film zum Strahlen.

  • "Kommissarin Lucas: Die Unsichtbaren"

Samstag, 29. August, 20.15 Uhr, ZDF: Verblutet wird ein Osteuropäer in einem Auto gefunden. Eine Eisenstange hatte ihn durchbohrt. Wieso half keiner? Die Spur führt Ellen Lucas (Ulrike Kriener) auf eine Regensburger Großbaustelle. Wirtschafts-Staatsanwalt Walch (Steven Scharf) interessiert sich brennend für den Fall. Denn bislang waren seine Versuche vergeblich, dem Baulöwen Bäucker (Philipp Moog) illegale Machenschaften nachzuweisen... Die Ausbeutung quasi rechtloser Arbeiter wird zwar etwas plakativ, aber eindrucksvoll erzählt. Letztmals tritt hier Tilo Prückner († 2. 7.) als grantelnder Vermieter Max in Erscheinung.

  • "Kidnapping Stella"
Trailer zu "Kidnapping Stella"

Samstag, 29. August, 23.25 Uhr, ProSieben: Vic (Clemens Schick) und Tom (Max von der Groeben, hier im Interview) haben es auf das Vermögen eines reichen Industriellen abgesehen und entführen deshalb dessen Tochter Stella (Jella Haase). Die zwei haben die Tat von vorne bis hinten durchgeplant, aber nicht damit gerechnet, dass Stella sich zur Wehr setzt. Als dann auch noch diverse Geheimnisse ans Licht kommen, wird das Misstrauen unter den beiden Männern immer größer und die Situation droht zu eskalieren. Der erste deutsche Netflix-Film ist ein Remake des Brit-Reißers: „Spurlos — Die Entführung der Alice Creed“.

  • "Pacific Rim: Uprising"
Scott Eastwood über "Pacific Rim Uprising"

Sonntag, 30. August, 20.15 Uhr, RTL: Die Zukunft der Erde liegt diesmal in den Händen des hitzköpfigen Jaeger-Pilotennachwuchses Jake Pentecost (John Boyega), Sohn von Idris Elbas Figur im Vorgänger, und seinem Dauerrivalen Nate Lambert (Scott Eastwood, hier im Interview). Vor zehn Jahren verlor Jake seinen Vater Stacker an die Kaiju, die nun skrupellose Bosse eines Technologiekonzerns für ihre Zwecke nutzen wollen. Rückkehr der spektakulären Wasserbestien namens Kaiju, eingebettet in eine Weltenretter-Story.

  • "Der Kommissar und die Alpen: Nächte ohne Mond"

Sonntag, 30. August, 21.45 Uhr, Das Erste: Eine Leiche ist bei Rom entdeckt worden, die einen Zettel mit Roccos (Marco Giallini) Telefonnummer bei sich trug. Um die Ermittlungen seiner römischen Kollegin zu unterstützen, wird der strafversetzte Kommissar in seine Heimatstadt entsandt. Packender Abschluss der zweiten Staffel.

  • "Renegades – Mission of Honor"
Trailer zu "Renegades – Mission of Honor"

Sonntag, 30. August, 22.15 Uhr, RTL: Ein Nazischatz im Wert von 300 Mio. Dollar, versenkt in einem See im kriegsgebeutelten Bosnien. Der Tipp, den die suspendierten Navy Seals um Matt Barnes (Sullivan Stapleton) bekommen, ist daher Gold wert. Gewitzte Froschmänner auf explosiver Mission.