Es wird persönlich! Anna Maria Mühe in "Solo für Weiss: Schlaflos"

In "Solo für Weiss: Schlaflos" führt Nora Weiss einen dramatischen Wettlauf gegen die Zeit.

Mit "Das verschwundene Mädchen" fing 2016 alles an. In "Solo für Weiss: Schlaflos" (Montag, 19. Oktober, 20.15 Uhr im ZDF und bereits in der Mediathek) spielt Anna Maria Mühe (GOLDENE KAMERA 2006) bereits zum fünften Mal die taffe LKA-Ermittlerin Nora Weiss.

"Solo für Weiss: Schlaflos"

Darum geht's in "Solo für Weiss: Schlaflos"

Der polizeibekannte Dealer Jesper Alm (Anastasios Soulis) will am Kieler Hafen einen großen Dorgendeal durchziehen. Als die Polizei eingreift, läuft der Coup völlig aus dem Ruder. Alm erschießt die 17-jährige Marie von Wenzel (Leonie Wesselow) und ergreift die Flucht. Die 30 Kilo Kokain lässt er zurück.

Da Marie eine Freundin der Familie von Nora Weiss (Anna Maria Mühe) war, wird die LKA-Beamtin wegen Befangenheit vom Fall abgezogen. Trotzdem ermittelt sie weiter. Da entführt Alm Noras Vater Rainer (Rainer Bock) und ihre beste Freundin Anna (Natalia Rudziewicz). Die Forderung des Kidnappers: Nora soll ihm die beschlagnahmten Drogen beschaffen, sonst fliegen die beiden Geiseln in die Luft. Nora Weiss hat nur 24 Stunden Zeit das weiße Pulver zu besorgen.

Interview mit Anna Maria Mühe

ZDF: Um welche Eigenschaften beneiden Sie Ihre Figur?

Anna Maria Mühe: Nora Weiss ist extrem strukturiert und sehr klar im Kopf. Das finde ich beneidenswert.

Was würden Sie Nora Weiss für ihr Privatleben wünschen?

Ich würde ihr wünschen, dass sie es schafft, sich einem Mann zu öffnen und sich Hals über Kopf in ihn zu verlieben.

Eine junge Frau wird im Beisein von Nora Weiss erschossen, ihr Vater Rainer und ihre Freundin Anna werden anschließend entführt: Wie geht die Ermittlerin mit dieser Situation um?

Schon am Anfang dieses Falles arbeitet sie sozusagen am Anschlag. Nora ist ein Nervenbündel, und die Entführung trägt ihr Übriges bei.

GOLDENE KAMERA TV-Tipp, weil...

Dies ist Nora Weiss' persönlichster Fall. In einem fesselnden Szenario kämpft die LKA-Ermittlerin gegen die Zeit. Endlich kann die Zielfahnderin, nach dem eher durchwachsenem letzten Fall "Solo für Weiss: Für immer Schweigen", wieder zur Höchstform auflaufen. Ein harter Stoff, der spannend erzählt und dramatisch aufgelöst wird.