Jürgen Prochnow in "Der Alte und die Nervensäge"

In seinem neuen Film "Der Alte und die Nervensäge" flieht Jürgen Prochnow vor seiner Familie. Auch im wahren Leben war es Zeit für eine Veränderung.

Darum geht's in "Der Alte und die Nervensäge"

Mit Mitte 70 noch einmal neu durchstarten? Alles hinter sich lassen, den Problemen entfliehen, einfach abhauen? Der Witwer Wilhelm Schürmann (Jürgen Prochnow) macht genau das: Nach einem Schwächeanfall fordert seine überfürsorgliche Tochter (Katja Studt), er solle zu ihr ziehen. Doch der Dickschädel hat keine Lust auf seine lärmenden Enkel. Kurz entschlossen steigt er in seinen Camping-Oldtimer und drückt aufs Gaspedal.