Schwäbische Häuslebauer im "Tatort: Das ist unser Haus"

Im "Tatort: Das ist unser Haus" suchen Bootz und Lannert in einem Haus voll anstrengender Esoteriker einen Mörder.

Gerade in der Quarantäne-Zeit sind viele Menschen einsam und wünschen sich vielleicht eine Wohngemeinschaft. Andere hingegen sind von den Menschen in ihrem Zuhause genervt. Der "Tatort: Das ist unser Haus" (Sonntag, 17. Januar, 20.15 Uhr im Ersten) zeigt, dass beide Lebensmodelle ihre Herausforderungen mit sich bringen.