"Marie Brand und die Leiche im Keller": Das Kölner Duo ist wieder im Einsatz

Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann, l.) und Marie Brand (Mariele Millowitsch, r.) versuchen den Tathergang des Mordes an Annika Herforth zu rekonstruieren.
Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann, l.) und Marie Brand (Mariele Millowitsch, r.) versuchen den Tathergang des Mordes an Annika Herforth zu rekonstruieren.
Foto: ZDF / Guido Engels
"Marie Brand und die Leiche im Keller" (Mittwoch, 20. Januar, 20.15 Uhr, ZDF) ist der 28. Fall des Dreamteams Brand und Simmel.

Ein tödlicher Treppensturz setzt eine Spirale weiterer verhängnisvoller Ereignisse in Gang.

Darum geht's in "Marie Brand und die Leiche im Keller"

Annika Herforth (Reiki von Carlowitz) hat den Sturz auf der Kellertreppe nicht überlebt. Für ihre Schwester Nelly (Christin Nichols) besteht kein Zweifel: Florian Leffers (David Miesmer) hat sie hinuntergestoßen, schließlich habe er sie gestalkt und sie bedroht. Doch der hat ein Alibi. Er war angeblich zum Tatzeitpunkt mit seiner jetzigen Partnerin Joy Wagner (Laina Schwarz) und ihrem Sohn beim Schlittschuhlaufen.

Marie Brand (Mariele Millowitsch) und Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann) halten Nelly selbst für verdächtig. Schließlich will sie sich eine eigene Steuerkanzlei aufbauen, da käme ihr das Geld ihrer Schwester sehr gelegen.

Verdächtig sind aber auch ihre Klienten Heike (Anne Ratte-Polle) und Erik Böttcher (Moritz Führmann). Das Zahnarztehepaar steht in einer rätselhaften Verbindung zu Leffers.

Außerdem wird gegen Simmel intern ermittelt. Denn der ist mal wieder zu schnell gefahren und verursacht bei einer Diskussion über Zahnschmerzen und Mettbrötchen einen Auffahrunfall. Also muss Marie Brand mal wieder das Steuer übernehmen.

GOLDENE KAMERA TV-Tipp, weil...

Köstlich inszenierte Krimikost von Michael Zens. Das Drehbuch spickte Stefan Rogall mit netten Anekdoten. Überraschend ist die Auflösung des Falls, der am Ende fast tragische Züge annimmt.

Bis zum 18. Januar 2022 steht "Marie Brand und die Leichen im Keller" hier in der ZDF-Mediathek auf Abruf bereit.