Anna Fischer in "Die Bestatterin: Die unbekannte Tote"

Foto: © SWR/Daniel Schmid
Anna Fischer ist wieder "Die Bestatterin". Es geht um Erpressung, Betrug und Mord auf der schwäbischen Alb.

"Die Bestatterin" ist zurück. Zum zweiten Mal ermittelt Anna Fischer, die 2007 mit dem Nachwuchspreis der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet wurde, als Lisa Taubenbaum in der schwäbischen Provinz. In "Die unbekannte Tote" (Donnerstag, 28. Januar, 20.15 Uhr im Ersten und bereits in der Mediathek) versucht sie die Identität einer sehr attraktiven, toten Frau zu klären.

Diese ansonsten eher leichte Krimikost fängt alles andere als harmlos an:

Darum geht's in "Die Bestatterin: Die unbekannte Tote"

Zwei maskierte Männer versperren mit ihrem Lastwagen einem alten Autofahrer den Weg. Sie fesseln ihn und stecken ihn in seinen Kofferraum. Dann bedrohen sie ihn, dass sie ihn im Neckar verschwinden lassen, wenn er nicht dem Verkauf seines Ackers zustimmt. Doch der alte Mann weigert sich beharrlich.