So bunt war "Germany’s Next Topmodel" noch nie

Heidi Klum moderiert wieder "GNTM"
Heidi Klum moderiert wieder "GNTM"
Foto: © ProSieben / Richard Hübner
Exklusiv: Heidi Klum über ihre zwölf neuen Kandidatinnen der 16. "GNTM"-Staffel.

Neue Fotos für neue Mädchen: Ab dem 4. Februar zittern wieder ein Dutzend Kandidatinnen (und ihre Fans) vor dem gestrengen Urteil von Heidi Klum (47) und ihren Juroren. Dann startet die 16. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ auf ProSieben – und wie immer seit der Premiere im Jahr 2006 kann es nur eine Siegerin geben.

Wichtiges Thema: "Diversity"

Diesmal lautet das Oberthema „Diversity“ (engl.: Vielfalt). „Wieso sollte ein Mädchen, das unter 1,70 Meter groß ist, nicht Model werden können?“, fragt Heidi Klum und stellt damit eines der über lange Zeit gültigen „Gesetze“ der Modelbranche in Frage. „2021 durften sich ohne Einschränkungen alle Mädchen bewerben, die schon immer bei uns mitmachen wollten. Schließlich hat jedes Mädchen das Recht, vom Traumjob des Profimodels zu träumen.“

So ist mit der 24-jährigen, nur 1,64 Meter großen Miriam zum ersten Mal ein sogenanntes „Petite Model“ am Start. Außerdem im Rennen: Die beiden durchaus selbstbewussten „Curvy Models“ Dascha und Larissa sowie Transgender Alex.

Kandidatin Soulin floh mit elf Jahren aus Syrien und kam 2015 nach Deutschland. Ashley engagiert sich für „Black Lives Matter“ und sprach sogar schon vor Vertretern der UNO, das It-Girl Romina wiederum ist eine aufstrebende Influencerin mit – immerhin – über 80.000 Followern bei Instagram, Luca dagegen ist eher ein „Landei“ – auch bei den Persönlichkeiten der Kandidatinnen ist also „Diversity“ garantiert.

„Darüber hinaus ist in Staffel 16 vieles anders“, verrät Heidi Klum GOLDENE KAMERA: „Normalerweise besuchen mich die Mädchen jedes Jahr in meiner Wahlheimat Los Angeles, doch diesmal läuft das andersrum. 2021 geht es für mich in die Modemetropole Berlin, wo wir schwungvoll in die neue Staffel starten.“ Gedreht, so Klum, werde ausschließlich in Europa.

Neue Juroren, neue Prüfungen

Was die Gastjuroren betrifft, gibt sich Heidi Klum noch zugeknöpft: „Die Zuschauer dürfen sich auf viele tolle Gesichter freuen. Ich bin happy, dass wir die Staffel mit der Ikone Thierry Mugler beginnen – und freue mich auf Thomas Hayo, Nikeata Thompson und Wolfgang Joop. Natürlich gibt's auch Gäste, mit denen niemand rechnet. Doch deren Namen sind noch absolut topsecret.“

Hat sich Klum für 2021 neue Prüfungen für die Mädchen ausgedacht? „Wer 'GNTM' kennt, weiß, dass es für die Mädchen immer eine neue Herausforderung gibt: Mal werden sie in schwindelerregender Höhe geknipst, mal bekommen sie tierische Partner. Für all diese Segmente habe ich mir aufregende neue Ideen überlegt.“

Natürlich überschattet Corona auch „GNTM“. Doch Heidi Klum kann den besonderen Produktionsbedingungen durchaus Positives abgewinnen. „Ich sehe das gar nicht als Herausforderung, sondern als eine Chance: Wir haben einen neuen Look, neue Locations, Shootings und Juroren.“